Bitte warten...

Geschenkewissen zum Angeben Männersocken als Geschenk unterschätzt

Strümpfe klingen erst einmal nach einem langweiligen Geschenk. Eine Studie zeigt aber, die deutschen Männer sind Socken-Europameister.

Männerbeine in roten Socken strecken sich an einer Wand hoch.

Deutsche Männer haben durchschnittlich 24 Paar Strümpfe im Schrank.

Männersocken werden als Weihnachtsgeschenk gnadenlos unterschätzt. Eine Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung zum Thema Kleidung hat ergeben, dass sich zwar nur drei Prozent aller deutschen Männer für den Sockenkauf interessieren, trotzdem haben deutsche Männer mit Abstand die meisten Socken im Schrank. Durchschnittlich 24 Paar Socken liegen im Schrank - und damit auch die meisten in Europa. Auf Platz Zwei der Sockenstatistik folgen die Italiener mit 17 Paar.

Auch beim Thema Sockenhygiene sind die Deutschen gut: Vier von fünf Männern wechseln ihre Socken täglich, sauberer sind nur die Briten. Auf den hintersten Plätzen liegen unsere Nachbarn aus Frankreich und der Schweiz.

Bunte Socken besonders beliebt

Wenn wir nicht gerne Socken einkaufen, uns aber trotzdem so liebevoll um sie kümmern, lassen wir sie uns offensichtlich gerne schenken. Besonders beliebt sind bunte Socken. Denn verschiedene Studien zeigen, dass Menschen, die quietschbunte Socken tragen, als kreativer und erfolgreicher wahrgenommen werden als solche, mit tiefschwarzen oder bleigrauen Strümpfen.

Wenn in Deutschland Socken gekauft werden, dann handelt es sich dabei oft um hochpreisige Produkte. Über steigenden Umsatz freuen sich daher schon seit Jahren kleinere Edelmarken. Fun fact: Der voraussichtliche Umsatz im Segment Strumpfwaren in Deutschland beträgt in diesem Jahr etwa 2,1 Milliarden Euro.

Autor: Michael Wegmer, SWR Aktuelle Wirtschaft | Online: Thomas Oberfranz

Aktuell bei SWR4