SWR4 Moderatorin Corinne Schied

SWR4 Moderatorin Corinne Schied (Foto: SWR, SWR -)
Corinne Schied SWR -

Corinne Schied

Wenn ich keine Moderatorin geworden wäre? Diese Frage hab ich mir nie gestellt.

Mein liebstes Möbelstück … ist unser rustikaler Esstisch aus Holz für acht Personen. Gequetscht passen zehn daran - dann gefällt er mir am besten.

Meine erste große Liebe war … von 15 bis 19 und ist eine schöne Erinnerung – Torsten ist mir von zu Hause aus dem Taunus bis nach Lüneburg hinterher gereist. Mit dem Fahrrad. Ich war sehr beeindruckt. Und bin es bis heute.

Der schlimmste Job, den ich je gemacht habe, war … in einer Fabrik Waschmittelflaschen abzufüllen … unter einer hysterischen und ehrgeizigen Schichtleiterin, die wahrscheinlich Oberschichtleiterin werden wollte. Vielen Menschen geht es täglich so. Sie haben meinen ganzen Respekt .

Ich kann lachen … vor allem über (Selbst-) Ironie und blöde Frauenwitze. Auch schwarzen Humor find ich großartig.

Mein schlimmstes Schulfach? Der Klassiker: Chemie, Mathe und Physik. Aber Prozentrechnen beim Ausverkauf und Wassertemperatur mit dem Finger bestimmen kann ich :-)

Die schönsten Komplimente, die ich je bekommen habe … sind die unausgesprochenen - wenn Menschen mir zeigen dass sie mich mögen. Komplimente für mein Äußeres interessieren mich nicht wirklich.

Das Unnötigste, das ich je gekauft habe, ... waren zwei ganz flache Tupperboxen mit Käse- und Schinkendruck auf dem Deckel. Sie waren zu flach - für jeweils nur vier Scheiben.
Zu viel Plastik für nicht genug Inhalt!

Ich entspanne mich am besten … beim Kochen oder vor der Glotze bei Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer.

Wenn ich für einen Tag eine andere Person sein könnte, wäre ich gerne … eine Corinne, die nicht dauernd an sich rummäkelt.

Wenn ich eine Dame wäre, würde ich wie eine auf dem Stuhl sitzen ... und nicht immer das Knie anziehen oder die Beine hochlegen.

STAND