Kurz gemeldet

  1. Mannheim Kurden-Demo vom Nationaltheater zum Hauptbahnhof

    Am Mittwochabend haben mehrere hundert Kurden in der Mannheimer Innenstadt gegen die Angriffe des türkischen Militärs auf die Kurdengebiete in Nordsyrien protestiert. Mit Transparenten forderten sie unter anderem "Stoppt das Massaker in Kurdistan" und "Hoch die internationale Solidarität". Die Demonstration vom Nationaltheater zum Hauptbahnhof verlief laut Polizei weitgehend friedlich. Seit rund einer Woche demonstrieren Mannheimer Kurden täglich gegen den Angriff der Türkei auf die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien. In Mannheim leben laut Stadt etwa 30.000 türkischstämmige Menschen, rund ein Drittel davon sind Kurden.  mehr...

  2. Schefflenz Landkrankenhaus statt Neckar-Odenwald-Kliniken?

    Stand jetzt kann sich der Neckar-Odenwald-Kreis die Neckar-Odenwald-Kliniken mit den Standorten Buchen, Hüffenhardt und Mosbach nicht mehr leisten. Das teilte Landrat Achim Brötel (CDU) am Mittwoch auf der Kreistagssitzung in Schefflenz mit. Es ging um den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr. Die finanzielle Lage der Kliniken habe sich dramatisch verschlechtert, so Brötel. Der Kreis müsse sich inzwischen auf jährliche Defizite von um die zehn Millionen Euro einstellen. Eine Last, die zukünftig nicht mehr getragen werden könne. Denkbar sei, so Brötel weiter, eine Umwandlung in ein Landkrankenhaus – so werde es von der Verwaltung bezeichnet. Dies könne dann zumindest die nötigste Grundversorgung leisten. Die Idee eines möglichen „Pilotprojektes Landkrankenhaus“ will Brötel dieser Tage mit Gesundheitsminister Spahn (CDU) diskutieren.  mehr...

  3. Mannheim SAP-Betriebsrat klagt gegen Kündigung - Einigung vertagt

    Weil er den Betriebsfrieden gestört haben soll, hat der Walldorfer Software-Konzern SAP ein langjähriges Betriebsratsmitglied im August fristlos gekündigt. Dagegen wehrt sich der frühere Mitarbeiter juristisch. Ein Gütetermin vor dem Mannheimer Arbeitsgericht ist am Mittwochnachmittag vertagt worden. Das Unternehmen wirft dem Betriebsratsmitglied erhebliche Pflichtverletzungen vor, er habe Unfrieden innerhalb der Belegschaft gestiftet. Der frühere Mitarbeiter hingegen argumentiert, dass es ihm um Fälle gegangen sei, in denen der Arbeitgeber Beförderungen verhindert habe. Mit seinem Anliegen sei er auch in internen Gremien nicht weitergekommen, so dass er Artikel in betriebsratsnahen Newslettern überspitzt habe, um Aufmerksamkeit für sein Anliegen zu bekommen und auf ein Unrecht hinzuweisen. Das Arbeitsgericht hat ein juristisches Mediationsverfahren vorgeschlagen. Nun haben die Streitparteien zwei Wochen Zeit zu entscheiden, ob sie dem zustimmen.  mehr...

  4. Mannheim Europäisches Filmfestival der Generationen hat begonnen

    Im Mannheimer Cinemaxx-Kino hat am Mittwochnachmittag das europäische Filmfestival der Generationen begonnen. Bis zum 27. Oktober werden in der gesamten Region Filme gezeigt, die sich mit dem Thema Altern beschäftigen. Das Schlagwort heißt "demographischer Wandel", die Herausforderung, jung und alt zusammenzubringen. Das sei in den vergangenen zehn Jahren gut gelungen, so Festivalleiter Michael Doh. Der Alternsforscher von der Universität Heidelberg hat das Kinofestival ins Leben gerufen.  mehr...