STAND
AUTOR/IN

Inzwischen ist voXXclub weltweit unterwegs. Deshalb ist Heimat für die fünf Jungs wichtig geworden. Einer von ihnen hat einen besonders rührenden und intimen Song für das neue Album geschrieben.

Die fünf voXXclub-Jungs reisen mittlerweile von Land zu Land. In China und Brasilien reagieren die Menschen teilweise so begeistert auf die Band, dass sie ohne Bodyguards nicht mehr ungehindert auf die Straße gehen können. Verständlich, wenn ihnen das Thema "daheim" wichtig ist. Auf ihren letzten Alben sind immer wieder Songs über Heimatgefühle zu finden. Jetzt hat der Club eine ganze CD dazu gemacht.

Zuhause ist...

Familie, das eigene Land, die Tanzfläche, Freunde, die Geliebte, die Band: "Dahoam" kann vieles bedeuten. Genau darum geht es in den zwölf neuen Songs auf dem neuen voXXclub-Album. Balladen wie "Hoamat" und "Alles hat sei Zeit" zeigen, wo und wie sich die fünf zuhause fühlen. Fernab von Bergen und Schnee kann die Tanzfläche und die Bühne auch ein Zuhause sein. Wenn das Konfetti fliegt und Flo & Co. über die Bühne fegen, sind sie ganz in ihrem Element. Bei "A jeder" und ihrem Wies'n Hit "Anneliese" bleib kein Tanzbein ungeschwungen. Der voXXclub zeigt sich jedoch auch von der sanften Seite. So viele Balladen wie jetzt gab es bisher noch auf keinem Album. Eine sticht besonders hervor.

Voxxclub bei der "Schlagernacht des Jahres 2019" in Stuttgart (Foto: SWR, Ronny Zimmermann)
Christian Schild (33) singt eine rührende Ballade. Ronny Zimmermann

Christian und seine Großeltern

"Irgendwann" ist eine persönliche Ballade über Zufriedenheit und Glück. Bandmitglied Christian Schild hat den Song geschrieben. Darin beschreibt er seine geliebten Großeltern. Oma (86) und Opa (93) sitzen nämlich jeden Tag vor ihrem Haus auf der Bank und schauen glücklich "der Zeit beim Fließen zu". Christian möchte später mal genauso zufrieden das Leben in seiner Heimat Schweiz genießen. Dann liegen "frisches Heu und Kuchenduft" in der Luft. Bis dahin haben die Jungs aber noch viel vor. Denn das war bisher nur der Anfang.

Freunde sind Heimat

Michi, Stefan, Flo, Bini und Christian gehen zusammen durch dick und dünn. Sie verbringen sogar ihre privaten Urlaube miteinander. "Die G'schichten die ma hom, die hoitn uns für zwa Leben zamm", singen sie in der rockigen Nummer "Wieder da". Es schweißt eben zusammen, wenn man gemeinsam durch die Welt tourt. Das soll auch sobald nicht aufhören. Hoffentlich! Bei SWR4 sagen die Jungs jedenfalls immer wieder: "Da sind wir daheim!".

Mehr Infos über das Album

STAND
AUTOR/IN