Bitte warten...

SWR4 Musiknews Kinostart von Christian Bruhn-Doku

Am 10. Januar feiern Christian Bruhn sein Team den Kinostart von "Meine Welt ist die Musik" in Hamburg. Der Film ist eine Dokumentation über den 84-jährigen Komponisten und Produzenten. Drei Jahre lang hat ihn das Filmteam auf Schritt und Tritt begleitet. Regisseurin Marie Reich und Filmproduzent Constantin Ried sind bei der Vorführung mit dabei. Ein kleines Kinokonzert findet ebenfalls statt. Auf der Straße würden ihn viele nicht erkennen. Dabei hat er zahlreiche Hits geschrieben: "Marmor, Stein und Eisen bricht", "Heidi", "Ein bisschen Spaß muss sein" und viele andere. Schon im Vorschulalter fing er an Klavier zu spielen. Insgesamt hat Christian Bruhn über 2500 Lieder komponiert. Die Dokumentation über den Musiker dauert 80 Minuten und läuft in ausgewählten Programmkinos u.a. in Frankfurt, Darmstadt oder Saarbrücken. (10. Januar 2019)

Große Ehre für Henning Krautmacher

Henning Krautmacher, Sänger der Kölner Band "Höhner", ist für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Schon viele Jahre setzt er sich ehrenamtlich zum Beispiel für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei und die Leseförderung von Kindern ein. Er unterstützt obdachlose Menschen, engagiert sich gegen Rassismus und setzt sich für den Tierschutz ein. Am 8. Januar fand die Verleihung in der Düsseldorfer Staatskanzlei statt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet überreichte dem Sänger das Verdienstkreuz am Bande. Herzlichen Glückwunsch für diese Auszeichnung! (8. Januar 2019)

Eloy de Jong geht mit auf Schlagerfest-Tour

Eloy de Jong (45) ist einer der Stars, die mit Florian Silbereisens Show "Das große Schlagerfest" auf Tour gehen. Außerdem stehen Matthias Reim, Michelle, voXXclub und die Showtanzgruppe DDC-Breakdance live auf der Bühne. Die Termine für 2019 wurden jetzt bekanntgegeben. Vom 19. März bis 4. Mai reist der Showmaster mit seinen Gästen durch 26 Städte in Deutschland und Österreich. Natürlich ist Florians eigene Band Klubbb3 auch mit dabei. SWR4 präsentiert die Show am 1. Mai in der Arena Trier. (13. Dezember 2018)

Al Bano & Romina Power verabschieden sich vom Abschied

Alb Bano und Romina Power treten in einer Fernsehsendung auf

Alb Bano & Romina Power in der ZDF-Sendung "Die schönsten Weihnachtshits mit Carmen Nebel" (5.12.2018)

Eigentlich sollte das Konzert am 29. Dezember in Dortmund ihr letztes sein. Laut Informationen der Nachrichtenagentur dpa haben es sich Al Bano & Romina Power doch noch anders überlegt. "Ich will auf der Bühne sterben, mit 98 Jahren", sagte der 75jährige Al Bano der Agentur. Außerdem wolle er gerne mal mit Peter Maffay oder Howard Carpendale musikalisch zusammenarbeiten. Und seine Ex-Frau, die 67jährige Romina Power, verriet: "Ich möchte bald in Kuba auftreten, bevor das Land nach seiner Öffnung zu amerikanisch wird." Das klingt danach, als wolle das langjährige Traumpaar des Italo-Pop seine Karriere fortsetzen. Mit Hits wie "Felicità", "Sharazan" und "Sempre Sempre" hatte das Duo in den Jahren zuvor weltweit große Erfolge gefeiert (6. Dezember 2018).

Kristina Bach hatte einen Bandscheibenvorfall

Kristina Bach hat einen Bandscheibenvorfall erlitten. Deswegen musste sie den Auftritt bei der Veranstaltung "Starpyramide" am ersten Advent in Hamburg-Harburg absagen. Stattdessen ging es für die Sängerin ins Krankenhaus. Das Management von Kristina Bach hat SWR4 heute den Vorfall telefonisch bestätigt. Allerdings habe die 56jährige das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Wir wünschen Kristina Bach gute Genesung! (3.12.2018)

Karl-Valentin-Orden für Andreas Gabalier

Andreas Gabalier (34) wird von der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla mit dem Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet. "Die Narrhalla sieht die Arbeit von Andreas Gabalier, seine Liebe und Verbundenheit zu München, aber auch seinen Schneid, eine eigene Meinung zu haben, in dem Zitat von Karl Valentin wiedergegeben: 'Fremd ist der Fremde nur in der Fremde'." So heißt es in der Pressemitteilung. Damit zeichnet die Gesellschaft den österreichischen Sänger als 49. Ordensträger aus. Die Verleihung findet am Samstag den 2. Februar 2019 im Deutschen Theater Ballhaus in München statt. Die Laudatio wird Musikerkollege Peter Kraus halten. Zu den bisherigen Preisträgern zählen auch Schlagersänger Heino, Entertainer Hape Kerkeling oder Fußballer Philipp Lahm. Der Ur-Münchner Karl Valentin war einer der größten Komiker, Volkssänger und Clowns des 20. Jahrhunderts. Am 9. Februar 1948 starb er im Alter von 65 Jahren. Er wurde zwei Tage später an einem Aschermittwoch beerdigt. (28. November 2018)

Heino wird Ehrenbürger

Die nordrhein-westfälische Kleinstadt Bad Münstereifel hat den Kultschlagersänger Heino zum Ehrenbürger ernannt. Der 79-Jährige lebt dort zurzeit im Historischen Kurhaus. Trotz seiner Berühmtheit ist er dem kleinen beschaulichen Städtchen mit ca. 5000 Einwohnern treu geblieben. Zwischen 1996 und 2012 betrieb er in dem Kurort sein berühmtes "Rathaus-Café" am Marktplatz. Mittlerweile gibt es das Heino Café im Historischen Kurhaus. Bad Münstereifel ist dadurch zu einem Reiseziel geworden. Ganze Busladungen von Besuchern zieht es dorthin. Dafür will ihm die Stadt nun "Danke!" sagen. Die Auszeichnung erhält Heino voraussichtlich am 24. Januar beim Neujahrsempfang der Bürgermeisterin. Herzlichen Glückwunsch! (21. November 2018)

Karel Gott im Krankenhaus

Laut der Onlineausgabe der tschechischen Zeitung "MF Dnes" ist Karel Gott (79) von seiner Frau Ivana in die Prager Universitätsklinik gebracht worden. Der Grund: eine Atemwegserkrankung, die sich letzte Woche entwickelt hat. Wegen seines geschwächten Immunsystems halten ihn die Ärzte in Quarantäne. Für diese Woche wurden seine Termine abgesagt. Ein Galaabend in seiner Geburtsstadt Pilsen wurde auf Januar verschoben. Vor drei Jahren hatte der "Biene Maja"-Sänger eine Krebserkrankung überstanden. Außerdem litt er in der Vergangenheit immer wieder auch an Atemwegsinfektionen. Erst Anfang des Jahres behandelte man den Sänger wegen einer Grippe. Wir wünschen ihm gute Besserung! (21. November 2018)

So geht es Marianne Rosenberg nach dem Unfall

Nach ihrem schweren Verkehrsunfall sagt Marianne Rosenberg nun weitere Konzerte ab. Ihr Management teilt nun mit, dass sie immer noch so beeinträchtigt ist, "dass die Ärzte ihr keine weiteren Auftritte in diesem Monat erlaubt haben". Die Sängerin muss nun auch ihren Auftritt am 24. November auf der Schlagernacht in Frankfurt absagen. Sie konnte bereits am 17. November nicht in Berlin auf die Bühne. Ihre Genesung soll noch ca. 2 bis 3 Wochen dauern. Nach dem Unfall am 9. November musste die Schlagersängerin zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Autofahrer hatte der Sängerin die Vorfahrt genommen und sie fuhr in den anderen Wagen. Anschließend hütete sie zuhause das Bett. Das muss sie zum Glück nun nicht mehr und verlässt für Einkäufe schon das Haus. Wir hoffen, dass Marianne Rosenberg bald wieder Konzerte spielen kann und wünschen ihr weiterhin gute Besserung! (19. November 2018)

Sarah Connor arbeitet an neuem Album

Sarah Connor (38) überrascht mit Neuigkeiten: Sie arbeitet an ihrem zweiten Album auf deutsch und will damit auch im Herbst 2019 auf Tour gehen. Sie schreibt auf ihrer Facebook-Seite: "Wie ihr wisst, arbeite ich seit einiger Zeit wieder im Studio und schreibe neue Songs. Und die wollen bald hinaus in die Welt und mit mir auf Reisen gehen." Wir dürfen gespannt sein, wie es klingt. (9. November 2018)

Aktuell bei SWR4