Bitte warten...
1/1

Tolle Bilder der Sängerin

So hinreißend ist Ella Endlich

In Detailansicht öffnen

Offen, jung, frech! So kennen wir die hinreißende Ella Endlich, die aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken ist. Am 18. Juni feiert die gebürtige Weimarerin, die eigentlich Jacqueline Zebisch heißt, ihren 35. Geburtstag. Und dafür hat sie schon einiges als Künstlerin erlebt...

Offen, jung, frech! So kennen wir die hinreißende Ella Endlich, die aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken ist. Am 18. Juni feiert die gebürtige Weimarerin, die eigentlich Jacqueline Zebisch heißt, ihren 35. Geburtstag. Und dafür hat sie schon einiges als Künstlerin erlebt...

Bereits in den 90er Jahren feierte Ella als "Junia" mit ihrem Hit "It's Funny" erste Erfolge als Popstar. Ganze 15 Jahre alt ist sie auf diesem Foto.

Ella Endlich wollte schon immer singen und tanzen. Sie hat Glück: Die Voraussetzungen dafür waren und sind nicht schlecht. Ihr Vater Norbert Endlich ist Musikproduzent und mit ZDF-Moderatorin Carmen Nebel liiert.

Der Durchbruch gelang ihr 2009 mit dem Titelsong "Küss mich, halt mich, lieb mich" aus dem Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Mittlerweile hat ihr Song fast schon Kultstatus erreicht - zumindest gibt es von ihr sogar schon eine Miniaturfigur.

2016 war sie mit diesem aufsehenerregenden Outfit beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) dabei. Ins Finale schaffte sie es leider nicht.

Ella Endlich scheint sich ständig neu zu erfinden. Und egal ob im kecken und knappen Vintage-Stil...

... im eleganten und märchenhaften Bühnenoutfit ...

... oder ganz romantisch barfuß auf einer Wiese.

Sie ist eine Sängerin, die begeistert!

Auch Glamour passt zu ihr. Bei größeren Empfängen präsentiert sich die Sängerin gerne im langen Kleid und mit Hochsteckfrisur - was ihr sehr gut steht!

2018 war Ella Endlich Teil des Juroren-Teams der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar".

Bei der Tanzshow "Let's dance" zeigte Ella Endlich 2019 eine neue Seite von sich. Zusammen mit ihrem Partner Valentin Lusin tanzte sie sich ins Finale und in die Herzen der Zuschauer.

"Tanzen ist das Gegenteil von Denken und der Ausdruck der Seele", sagte Ella im Interview auf die Frage, was ihr das Tanzen bedeute. "Im besten Fall fühlt man sich frei und hat keine Angst - und das ist ein unglaublich schöner Zustand." Auch wenn es am Ende für Platz 1 nicht reichte - in verschiedenen Outfits wusste die Sängerin mit viel Leidenschaft und Finesse zu überzeugen.

Aktuell bei SWR4