Neues Album 17 Diamanten von Bernhard Brink

Bernhard Brink arbeitet auf seinem neuen Album weiter an seinem modernen Schlagersound. Auch zwei Duette mit jungen Kolleginnen und ein Song von einem Nachwuchskünstler sind dabei.

Bernhard Brink steht in schwarz gekleidet nachts lächelnd auf einer Straße. Im Hintergrund sind die Rücklichter mehrerer Autos zu sehen. (Foto: AlphaUniversal (Universal Music Group))
Bernhard Brink präsentiert sein neues Album "Diamanten". AlphaUniversal (Universal Music Group)

"Das Album ist das modernste, was ich je gemacht habe"

Bernhard Brink

An Rente ist bei Bernhard Brink noch lange nicht zu denken. Sein neues Album "Diamenten" strotzt vor Energie. 17 Titel haben es auf die neue CD geschafft. Ein junges Autorenteam hat die Texte für das "Schlager-Urgestein" geschrieben. Darunter auch ein Nachwuchskünstler, der mit seiner Musik auch schon erfolgreich ist.

Vincent Gross als Songschreiber

"Alles ist ewig" hat Vincent Gross (22) für Bernhard Brink geschrieben. "Ich hätte gar nicht gedacht, dass er so einen Song schreiben kann - mit so viel Hoffnung und Optimismus", sagt der 67-Jährige über den jungen Schweizer. Das Thema Ewigkeit beschäftigt Bernhard Brink auf dem Album besonders. Der Titelsong "Diamanten" und "Liebestitanen" handeln von der ewigen Liebe. Kein Wunder, denn Bernhard und seine Frau Ute sind immer noch unzertrennlich. Mit zwei anderen jungen Kolleginnen hat der selbsternannte "Schlagertitan" eher musikalische Traumpaare gebildet.

Dauer

Duette mit Francine Jordi und Sonia Liebing

Das Duett "Ich gehe durch die Hölle für dich" mit Francine Jordi hat Bernhard Brink bereits 2018 veröffentlicht. Das neue Duett "Du hast mich einmal zu oft angesehen" mit der Newcomerin Sonia Liebing hat Hitpotential. Darin geht es um eine "verbotene Liebe" zwischen einem Mann in den besten Jahren und einer jungen Frau. Der Song ist wie geschaffen für Tanzfläche. Die Melodie geht sofort ins Ohr. Auf auf Mallorca dürfte das Lied gut ankommen.

Vom Abschied

Bernhard Brinks "Diamanten" enthält vor allem Up-Tempo Nummern. Die einzige Ballade heißt "Ich halte deine Hand". Und die hat es in sich. Darin geht es um den Abschied von einer geliebten Person, die es einem im Leben nicht leicht gemacht hat. Doch wenn der Abschied kommt, sieht alles anders aus. Denn niemand will "ungeliebt von dieser Erde gehen". In solchen Momenten wird Schuld unwichtig und die Liebe siegt. "Ich halte deine Hand so fest es geht. Verzeihen ist so leicht, wenn man versteht, dass alle Schuld der Welt auf einmal nichtig wird, wenn man das, was man liebt verliert", singt Bernhard Brink im Refrain. "Ich halte deine Hand" ist ein bewegender und gelungener Song um Vergebung und Stolz.

Unheilig-Produzent

Bernhard Brink hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt. Sein aktueller Schlagersound ist episch und kraftvoll. Die Zusammenarbeit mit Unheilig-Produzent Henning Verlage seit 2016 tut ihm hörbar gut. Schon auf den Vorgänger-Alben "Unendlich" und "Mit dem Herz durch die Wand" ist das spürbar. Seine Songs sind gelassener und musikalisch etwas düsterer geworden. Den positiven Botschaften ist Bernhard Brink in seiner Musik jedoch treu geblieben, genau so wie seiner Frau Ute - seinem Lieblings-Diamant.

AUTOR/IN
STAND