Zum 70. Geburtstag Peter Maffay - vom Schnulzensänger zum Rocker

Zum 70. Geburtstag Peter Maffay - vom Schnulzensänger zum Rocker

Peter Maffay auf seiner MTV unplugged Tour in Mannheim (Foto: Imago, Starmedia)
Mit über 50 Millionen verkauften Tonträgern und unzähligen ausverkauften Tourneen ist Peter Maffay einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands. Am 30. August feiert er seinen 70. Geburtstag. Und er hat noch mehr zu feiern in diesem Jahr: Seit 50 Jahren steht er schon auf der Bühne. Imago Starmedia
Maffay kam in Siebenbürgen in Rumänien zur Welt. Und zwar unter dem bürgerlichen Namen Peter Alexander Makkay. Als er 14 Jahre alt war, musste die Familie ihre Heimat verlassen. In Deutschland angekommen, hatte der Teenager nur noch Musik im Kopf und musste schließlich die Schule verlassen. Imago Frinke
1969 bekam Maffay seinen ersten Plattenvertrag. Mit der Single "Du" landete er ein Jahr später gleich einen Hit. Auch die folgenden Singles waren erfolgreich. Doch Maffay haderte mit seinem Image als Schnulzensänger. Er wollte lieber ein wilder Rocker sein. Deshalb änderte er seinen Stil. Das kam beim Publikum gut an und bescherte ihm Riesenerfolge. Zu der Zeit war er gern gesehener Gast der ZDF-Hitparade. Imago United
Zu den beliebtesten Maffay-Songs zählen Klassiker wie "Und es war Sommer", "Du", "Ich wollte nie erwachsen sein" und "Über sieben Brücken musst du gehen". Letzterer stammt im Original von der DDR-Rockband KARAT. 1986 coverte Maffay den Song und er wurde zum Superhit. Im Jahr 2000 standen Peter Maffay und der inzwischen verstorbene KARAT-Sänger Herbert Dreilich in Berlin noch gemeinsam auf der Bühne. Imago Kai Horstmann
Das Rockmärchen um den grünen Drachen Tabaluga entstand bereits 1983. Die Bühnen-Shows waren bei Klein und Groß sehr beliebt. Tabaluga eroberte schließlich auch das Fernsehen und dann die Musical-Bühne. 2018 schaffte es das Drachenkind sogar auf die große Kinoleinwand. Damit ging für Maffay ein großer Traum in Erfüllung. Picture Alliance
Für seine Musik ist Peter Maffay mit vielen Preisen ausgezeichnet worden: Darunter zahlreiche Platin-Platten, der Deutsche Musikpreis und der World Music Award. Den Echo bekam er gleich mehrfach verliehen. 2010 gab es den Echo für das Lebenswerk. 2013 bekam er den begehrten Preis in der Kategorie "Live-Act national" von Helene Fische überreicht. Picture Alliance
So erfolgreich er auf der Bühne auch war, privat musste Maffay einige Krisen meistern. Ab den 80er Jahren griff er immer öfter zum Alkohol. Bis zu drei Flaschen Whisky trank er am Tag. Seine drei ersten Ehen zerbrachen daran. Von 1975 bis 1979 war Maffay mit Petra Küfner verheiratet. Zwei Jahre später heiratete er erneut und adoptierte mit seiner zweiten Frau Chris Heinze ein Mädchen. Die Trennung folgte 1986. Picture Alliance
Mit Michaela Herzeg stand er 1990 zum dritten Mal vor dem Traualtar. Doch das Paar ließ sich im Jahr 2000 wieder scheiden. Picture Alliance
Der Wendepunkt in seinem Leben war eine Lungenkrebsdiagnose, die sich im Nachhinein als falsch herausstellte. Maffay ließ sein "altes Ich" hinter sich und hörte mit dem Rauchen auf, ließ den Whisky weg und trainierte seinen Körper. Picture Alliance
Im Mai 2003 heiratete Maffay seine Lebensgefährtin Tania Spengler. Für ihn bereits die vierte Ehe. Ihr gemeinsamer Sohn Jaris kam im Oktober 2003 zur Welt. Zwölf Jahre nach ihrer standesamtlichen Trauung heiratete das Paar im Juli 2015 kirchlich. Doch kurz darauf, im November, trennte sich der 66-jährige Musiker wegen einer anderen von seiner Frau. Picture Alliance
In den Boulevardblättern sorgte das für ordentlich Schlagzeilen. Die neue Frau an seiner Seite: die 38 Jahre jüngere Hendrikje Balsmeyer. Im November 2018 kam ihre gemeinsame Tochter Anouk zur Welt. Picture Alliance
Neben seiner Musik engagiert sich Maffay für viele wohltätige Projekte. Im Jahr 2000 gründete er die Peter-Maffay-Stiftung für traumatisierte Kinder, die sehr eng mit der Tabaluga Kinderstiftung zusammenarbeitet. Für sein Engagement bekam Maffay 2008 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler überreicht. Picture Alliance
Ein Herz für Kinder: Hier besuchte Maffay gemeinsam mit Sängerin Mandy Capristo (hinten) und leukämiekranken Kindern und deren Geschwistern den Freizeitpark Legoland. Normalerweise ist die Werkstatt für Besucher nicht zugänglich, aber für Maffay und seine Gäste gab es eine Ausnahme. Picture Alliance
In der Weihnachtsbäckerei: Peter Maffay backt hier gemeinsam mit Kindern für den guten Zweck Weihnachtsplätzchen. Picture Alliance
Doch ohne Bühne geht es nicht. 2018 ging Maffay mit seinem "MTV Unplugged"-Album auf Tour. Insgesamt gab er 19 Konzerte in ganz Deutschland. Zu seinem 70. Geburtstag schenkt sich der Künstler ein neues Album. Es heißt "Jetzt". Musikalisch wird er so deutlich wie selten zuvor. Im Song "Morgen" warnt er beispielsweise vor den Folgen des Klimawandels. Imago M.Kremer
Auf seiner Finca in Pollenca auf Mallorca erholt sich der Sänger zwischen seinen Auftritten. Hier hat er auch die Peter-Maffay-Stiftung ins Leben gerufen. Picture Alliance
"Die ersten 50 Jahre waren schon sehr rasant. Der Beruf hat alles überlagert - und zwar nicht zu knapp", sagt Maffay rückblickend. "Inzwischen besteht eigentlich nicht mehr wirklich eine Veranlassung, diese Hektik zu leben." Picture Alliance
Auch in Zukunft will Maffay noch Konzerte geben und Platten einspielen: "Ich habe das Gefühl, die Pflicht ist erfüllt, und jetzt beginnt die Kür. Ich kann das gar nicht so genau definieren, aber nach 50 Jahren auf der Bühne kann ich mir vorstellen, dass da ab jetzt viel mehr Platz sein wird für Improvisation, für das Experimentieren - auch musikalisch." Imago Future Image
STAND