Basteltipp von Elli Böttcher Ihre Fotos am Osterstrauch

Basteltipp von Elli Böttcher Ihre Fotos am Osterstrauch

gallery-swr-6HRSH (Foto: SWR - SWR)
Bereiten Sie die Fotos, die auf die Eier sollen, auf Ihrem Computer vor. Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Fotos eine Ei-Form haben. Wichtig: Spiegeln Sie alle Bilder horizontal. Dann können Sie die Fotos farbig ausdrucken. Am stabilsten sind die Ausdrucke eines Laserdruckers. SWR - SWR
Dann müssen die Fotos ausgeschnitten werden. SWR - SWR
Am besten einen kleinen weißen Rand stehen lassen. Dann wird das Bild am Rand nicht beschädigt. SWR - SWR
Ein kleiner Tipp: Da das Ei keine glatte Fläche ist, muss jedes Foto an der Seite zwei bis dreimal eingeschnitten werden. Dann schmiegt es sich besser an das Ei an. SWR - Elli Böttcher
Dann nehmen Sie einen Pinsel und bestreichen die Stelle auf dem Ei, an der das Foto platziert werden soll, mit der Foto-Transfer-Paste. Sie ist in jedem Bastelladen erhältlich. SWR - SWR
Bestreichen Sie dann auch das Foto mit der Paste. SWR - SWR
Streichen Sie das Bild auf dem ausgeblasenen Ei glatt und entfernen Sie die überschüssige Transfer-Paste. Wenn das Ei einmal klebt, kann es nicht mehr bewegt werden, da das ausgedruckte Motiv sonst beschädigt wird. SWR - SWR
Lassen Sie das Ei mindestens acht Stunden trocknen. Nach den acht Stunden sollte das Ei so aussehen, wie hier auf dem Bild. SWR - SWR
Jetzt brauchen Sie einen Schwamm und etwas Wasser. SWR - SWR
Befeuchten Sie das Bild mit dem nassen Schwamm. SWR - SWR
Wenn das Papier gut angefeuchtet ist, lässt es sich ganz leicht mit der Fingerspitze "abrubbeln". Das Befeuchten und Abreiben des Papiers wiederholen Sie so lang, bis kein weißes Papier auf dem Foto zurückbleibt. Vorsicht: Je mehr Papier abgerubbelt ist, desto zaghafter rubbeln. Sonst kann es leicht passieren, dass Sie kleine Stellen des Fotos beschädigen. SWR - SWR
Um das Ei aufzuhängen, brauchen wir ein Streichholz und ein beliebig langes Stück Garn. Das Garn knoten Sie an ein kleines Stück des Zahnstochers. Beides wird dann in das bereits vorhandene Ausblasloch gesteckt. SWR - SWR
Wer möchte, kann über das Ausblasloch noch eine kleine "Metallendkappe" kleben. Diese Kappen werden eigentlich benutzt, um Schmuckperlen einzufassen. Aber sie sind auch ein echter Hingucker am Osterstrauch. Diese Kappen gibt es in jedem gut sortierten Bastelladen. SWR - SWR
Und fertig ist das Ei!Um das Foto-Ei länger haltbar zu machen, sprühen Sie es einfach mit Sprühlack ein. So werden Sie noch lang Freude daran haben. SWR - SWR
Fertig! Jetzt brauchen Sie nur noch ein schönes Plätzchen zum Aufhängen! So lässt sich der eigene Osterstrauch verschönern. Aber so ein Foto-Ei ist auch ein ganz einmaliges Ostergeschenk für Ihre Lieben.Viel Spaß beim Nachmachen! SWR - SWR
STAND