Schnell und einfach gebastelt Flamingo-Kostüm für Fastnacht

Schnell und einfach gebastelt Flamingo-Kostüm für Fastnacht

Bastelanleitung: So basteln Sie sich ganz einfach Ihr eigenes Flamingo Kostüm (Foto: SWR, SWR - Foto: Elli Böttcher)
Sie suchen nach einer einfachen Kostüm-Idee? Wie wäre es mit einem knallig pinken Flamingo? Ich verspreche Ihnen, das geht so einfach, Sie müssen noch nicht einmal nähen. SWR - Foto: Elli Böttcher
Sie brauchen ein Gummiband, Kulleraugen, vier bis sechs pinke Federboas, Moosgummi in den Farben Pink, Rosa und Schwarz, Heißkleber, Sicherheitsnadeln und Schnur. Wer möchte, darf auch gern zu Nadel und Faden greifen - notwendig ist das aber nicht. SWR - Foto: Elli Böttcher
Wir beginnen mit dem Flamingokopf. Dafür brauchen wir eine Schablone in einer Größe, die gefällt. Ich habe als Hilfsmittel eine alte CD verwendet und den Schnabel entsprechend groß gemalt. SWR - Foto: Elli Böttcher
Die Schablone muss einmal komplett auf das pinke Moosgummi übertragen werden. SWR - Foto: Elli Böttcher
Mit Hilfe der Papierschablone stellen Sie diese drei Formen aus Moosgummi her. Ich habe übrigens Glitzermoosgummi verwendet - ja, das gibt es wirklich! SWR - Foto: Elli Böttcher
Dann kleben Sie das schwarze und das rosafarbene Moosgummi und das Kullerauge einfach mit Heißkleber auf den pinken Kopf. SWR - Foto: Elli Böttcher
Auf der Rückseite des Moosgummikopfes, befestige ich mit Heißkleber eine pinke Federboa. Das ist der Hals des Flamingos. SWR - Foto: Elli Böttcher
Wer ganz sicher sein möchte, dass die Federboa hält, kann zusätzlich einen Reststreifen Moosgummi über die Schnur der Federboa kleben. SWR - Foto: Elli Böttcher
Fertig ist der Flamingo-Hals mit Kopf. SWR - Foto: Elli Böttcher
Jetzt geht es weiter mit dem Rock und wir beginnen mit dem Gummiband. Das Gummiband dient als Befestigung für die Federboas. Schneiden Sie vom Gummiband so viel ab, dass es relativ stramm um Ihre Hüften sitzt. Ich habe die beiden Enden zusammen genäht. Sie können sie aber auch einfach zusammenknoten. Das fällt unter der pinken Federpracht überhaupt nicht auf. SWR - Foto: Elli Böttcher
Jetzt schneiden wir die Federboas zurecht. Ich habe meine 180cm langen Federboas gedrittelt und bin mit der Länge sehr zufrieden. SWR - Foto: Elli Böttcher
Nach und nach legen wir die Federboastücke um das Gummiband und knoten sie unter dem Gummiband mit einer Schnur zusammen. Das hat den Vorteil, dass zum Schluss alle Federboas noch einmal richtig zurecht gerückt werden können. SWR - Foto: Elli Böttcher
Wenn alle Federboa-Stücke um das Gummiband herum angebracht sind, ziehen Sie den Rock an und rücken Sie sich die Federn zurecht. Um zu vermeiden, dass die Federboas später noch herumrutschen und um sie ein bisschen besser zu verteilen, habe ich sie anschließend noch mit einer Sicherheitsnadel befestigt. SWR - Foto: Elli Böttcher
Eine pinke Strumpfhose und ein rosafarbenes Oberteil runden das Kostüm ab. Und wer für den Wohlfühlfaktor noch einen kurzen Jerseyrock anziehen möchte, kann das selbstverständlich auch noch machen. Dann der Feinschliff: Mit Wimpernkleber können Sie sich Minifedern an die Wimpern kleben. Noch mehr Federn können Sie sich mit Haarnadeln in die Haare stecken. Und wer möchte, lackiert sich auch die Fingernägel noch in dieser herrlich grellen Farbe. SWR - Foto: Elli Böttcher
Viel Spaß beim Nachmachen und HELAU! SWR - Foto: Elli Böttcher
STAND