Sabine Gronau radelt nach Gronau (Foto: Annette Kori)

Mit dem Rad durch das schöne Bottwartal

STAND

Von Schiller bis Wasserbüffel: wir zeigen, warum sich eine Radtour durchs schöne Bottwartal in Baden-Württemberg lohnt und welche Sehenswürdigkeiten Radler dort sehen können.

Start der Tour: Am Neckar entlang

Typische Landschaft am Neckar entlang wischen Neckarrems und Marbach. (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Sabine Gronau radelt zwischen Neckarrems und Marbach am Neckar im Landkreis Ludwigsburg am Neckar entlang. Sabine Gronau
Sabine Gronau steht mit ihrem Rad vor einer Brücke über den Neckar und moderiert ihre Radtour an.  (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Sabine Gronau ist startklar. Los geht ihre Radtour in Neckarrems im Landkreis Ludwigsburg. Sabine Gronau

Start der Fahrradtour ist in Neckarrems:  zum Einradeln darf Sabine erstmal gemütlich am Neckar entlang rollen. Vorbei an Poppenweiler, Hoheneck und Neckarweihingen führt ihr Weg in die Schillerstadt Marbach. 

Sabine Gronaus Rad am Fluss Rems wischen Neckarrems und Marbach bei strahlendem Sonnenschein. (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Ein bisschen frisch ist es, aber ansonsten hat Sabine bestes Wetter für eine Radtour. Sabine Gronau

Schillerstadt Marbach am Neckar

Die Altstadt und das Geburtshaus von Friedrich Schiller in Marbach am Neckar. (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Die historische Altstadt von Marbach am Neckar, da kann man schon mal vom Rad absteigen und zu Fuß die Umgebung erkunden. Sabine Gronau

Mit dem E-Bike dürfte ein Abstecher in die hoch über dem Neckar gelegene Altstadt kein Problem sein. Sehenswert ist in jedem Fall das Geburtshaus von Schiller, in dem der schwäbische Dichter am 10. November 1759 das Licht der Welt erblickte. 

Das Geburtshaus von Friedrich Schiller in Marbach am Neckar. (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Eines der bekanntesten Häuser in der Marbacher Altstadt: Das Geburtshaus von Friedrich Schiller. Am 10. November 1759 kam er in der Niklastorstraße 31 zur Welt. Sabine Gronau

Sehenswürdigkeiten: Urmenschenmuseum in Steinheim an der Murr

Über eine Seitenroute des württembergischen Weinradwegs führt die Fahrradtour entlang einer alten Bahnstrecke der Bottwartalbahn nach Steinheim an der Murr mit dem berühmten Urmenschmuseum. 

Das Urmenschenmuseum in Steinheim an der Murr. Auf dem Bild ist ein Schädel des Urmenschen. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Das Urmenschenmuseum in Steinheim an der Murr ist auch ein Halt wert. Der Steinheimer Schädel wird einer Frau zugeordnet, die mit rund 25 Jahren gestorben ist. Picture Alliance

Das Bottwartal: eines der schönsten Weinanbaugebiete in Baden-Württemberg

Weinberg im Bottwartal. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Das Bottwartal mit seinen Weinbergen ist eine der bekanntesten Weinanbaugebiete in Baden-Württemberg. Picture Alliance

Immer an stillgelegten Bottwartalbahnstrecke entlang geht es mit dem Rad Richtung Kleinbottwar, einem idyllischen Weinort mit der bekannten Burg Schaubeck. Dort hat Graf Adelmann sein Weingut. 

Die Wasserbüffelherde ist ein besonderes Naturschauspiel

Sabine Gronau bei den Wasserbüffeln im Bottwartal. (Foto: SWR)
Die Wasserbüffelhorde im Bottwartal ist ein besonderes Highlight auf Sabines Radtour.

Ein besonderes Naturschauspiel erwartet Sabine mit etwas Glück im Feuchtgebiet Schleifwiesen im unterem Bottwartal. Dort gibt es eine Wasserbüffelherde, die im Herbst zum Zwecke des Landschaftschutzes und Steigerung der Artenvielfalt im Bottwartal angesiedelt wurde. Der "Verein für Landschaftspflege und Naturschutz durch Beweidung im Bottwartal" informiert mit einer Infotafel an der Strecke. 

Die alte Stadt Großbottwar

Das historische Rathaus der Stadt Großbottwar im Landkreis Ludwigsburg. (Foto: SWR)
Das historische Rathaus mit seinem Fachwerk von 1556/1567 ist das Wahrzeichen der Kleinstadt Großbottwar im Landkreis Ludwigsburg.

Dann geht es mit dem Fahrrad weiter nach Großbottwar mit Stadtmauer und einem  schönen Fachwerkkern, sehenswert ist die Rathausuhr und das schiefe Haus und die Bottwartäler Winzer. 

Tolle Aussichten ins Bottwartal

Burg Lichtenberg bei Oberstenfeld im Landkreis Ludwigsburg. (Foto: SWR)
Sabine wagt den Aufstieg zur Burg Lichtenberg bei Oberstenfeld. Die Burg aus dem zwölften Jahrhundert gilt als Wahrzeichen des Bottwartals.

Ab jetzt wird es sportlich - einige Höhenmeter führt die Radtour über Benzenmühle und über Hof und Lembach zur Burg Lichtenberg. Oben angekommen entschädigt ein grandioser Blick übers Bottwartal. 

Weiter Ausblick von der Burg Lichtenberg ins Bottwartal. (Foto: SWR)
Der tolle Blick von der Burg Lichtenberg ins Bottwartal und in die Umgebung entschädigt den anstrengenden Aufstieg.

Ziel der Tour: Gronau, ein Ortsteil von Oberstenfeld

Über den Segelflugplatz Völkleshofen durch den Wald führt die Route bergab nach Gronau, das ist ein Ortsteil von Oberstenfeld. 

Sabine Gronau steht mit ihrem Rad am Ortseingangsschild von Gronau. (Foto: SWR)
Geschafft! Sabine Gronau ist in Gronau, ein Ortsteil der Stadt Oberstenfeld und das Ziel der Radtour, angekommen.

Wer nicht zurückradeln will, kann in Oberstenfeld mit dem Bus zurück nach Marbach.  

Unterwegs mit Sabine Gronau Schicken Sie uns Ihren Radtouren-Tipp

Sabine Gronau freut sich auf neue Radtouren durch das schöne Baden-Württemberg. Schicken Sie uns Ihren Tourenvorschlag und vielleicht sind wir schon bald in Ihrer Region unterwegs.  mehr...

Tipps vom Fahrradclub ADFC Helm, Schloss, Kleidung - So sind Sie auf dem Rad optimal geschützt

Das Fahrrad steht für die ersten Frühlingstouren bereit, jetzt fehlt nur noch die Ausrüstung. Welche Kleidung eignet sich für jedes Wetter? Und wie schützen Sie sich und Ihr Rad?  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Richtige Haltung Schmerzen beim Radfahren: Ist immer der Sattel schuld?

Fahrradfahren verbinden viele mit einem schmerzenden Hinterteil oder Rücken. Fahrrad-Expertin Juliane Neuß kennt die Ursachen. Es geht um schlechte Haltung, ungeeignetes Material und falsche Maße.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN