Zwei Wanderer blicken vom Zeller Horn der Schwäbischen Alb auf die Burg Hohenzollern bei Hechingen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Volker Bitzer)

Albvorland: das Kloster Kirchberg bei Haigerloch

STAND

Täler, Wälder, Seen und grandiose Ausblicke: Wir zeigen die schönsten Wandertouren in Baden-Württemberg zwischen Schwarzwald, Schwäbischer Alb, Odenwald und Bodensee.

Wandern in BW: Von Haigerloch aus gibt es tolle Aussichten auf die "blaue Mauer", also den Albtrauf, und die Burg Hohenzollern. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Thomas Kottal | Thomas Kottal)
Von Haigerloch aus gibt es tolle Aussichten auf die "blaue Mauer", also den Albtrauf, und die Burg Hohenzollern. picture alliance / Thomas Kottal | Thomas Kottal

Gruol ist ein Dorf im Hohenzollerischen, es liegt bei Haigerloch im Stunzachtal. Weil die Stunzach hinüber nach Heiligenzimmern fließt, sagen viele auch Zimmerner Tal. Von Gruol aus kann man zum Kloster Kirchberg wandern. Und von dort über das frühere Kloster Bernstein zurück nach Gruol. Wer's schattig mag, geht im Wald, im Tal dagegen läuft man in der vollen Sonne.

Ein möglicher Abstecher zwischen Gruol und dem Kloster Kirchberg führt die Himmelsleiter hinauf, über 200 Holzstufen, die in den 70er-Jahren als Teil eines Trimm-Dich-Pfads angelegt wurden. Lohn für die Anstrengung ist ein breiter Panoramablick auf die "blaue Mauer", also die Traufkante der schwäbischen Alb mit der Burg Hohenzollern davor. Keine 200 Meter weiter sieht man die uralten Grabsteine eines jüdischen Waldfriedhofs.

Wandern in BW: Die Vitus-Kapelle stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert und hat mehrere Sanierungen hinter sich. Dennoch ist einiges aus der Ursprungskirche erhalten geblieben. (Foto: SWR, Jörg Heinkel)
Die Vitus-Kapelle stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert und hat mehrere Sanierungen hinter sich. Dennoch ist einiges aus der Ursprungskirche erhalten geblieben. Jörg Heinkel

Am Ortseingang in Gruol steht die Vitus-Kapelle, deren Turm im Sonnenlicht grün leuchtet. Im Inneren entdeckt man mittelalterliche Fresken. Die Decke ist farbig bemalt, die Altäre stammen aus der Barockzeit, die Ornamentfliesen im Fußboden wurden erst vor 140 Jahren verlegt.

Mehr Tipps rund ums Wandern

Das gehört in jeden Wanderrucksack

Egal, ob Hobbywanderer oder ambitionierte Tourengeher: Die Ausrüstung entscheidet oft darüber, ob eine Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis wird - oder gar kurz vor dem Ziel abgebrochen werden muss. Wir sagen Ihnen, was alles in den gut sortierten Wanderrucksack muss.  mehr...

Fellbach

Deutscher Wandertag im Remstal Wie Kinder und Jugendliche zum Wandern motiviert werden können

Wer wandert, ist meist schon älter. Aber es gibt Wege, auch Kindern das Wandern schmackhaft zu machen. Wie das geht, erklärt Andrea Riedel vom Schwäbischen Albverein im Interview.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Kostenlose Wander-Apps

Zur klassischen Wanderkarte gibt es längst digitale Alternativen. Wander-Apps bieten ganz neue Möglichkeiten beim Wandern und machen richtig Spaß! Wir stellen drei kostenlose Varianten für Einsteiger vor.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR