Kurpfälzer Köpfe

Kurpfälzer Kopf: Timo Wangler

STAND
AUTOR/IN
Dagmar Kwiatkowski

Timo Wangler ist seit 1. Juli 2022 Bürgermeister von Ketsch und war Anfang der 90er-Jahre erfolgreicher Skispringer. Der 48-Jährige stammt zwar aus dem Schwarzwald, hat aber die Hälfte seines Lebens in der Kurpfalz, seiner "zweiten Heimat" verbracht.

Vom Skispringer zum Bürgermeister: Ein bewegtes Leben

Von Breitnau im Schwarzwald über ein bewegtes Skispringerleben bis ins Rathaus in Ketsch. Hier in der Region, seiner zweiten Heimat, fühlt sich Timo Wangler sehr wohl, auch wenn er ein kleines bisschen die Berge vermisst. Seine Frau Katja hat der studierte Diplom-Verwaltungswirt beim Studium in Kehl kennengelernt. Deshalb zog er in die Kurpfalz. Er arbeitete erst in Wiesloch, dann in Sandhausen, zuletzt als Kämmerer. Seit Sommer ist Timo Wangler nun Bürgermeister in Ketsch.

Der 48-Jährige feierte vor allem Anfang der 90er Jahre Erfolge auf zahlreichen Skischanzen - eine Zeit voller schöner Erinnerungen.

Aber nicht alles war perfekt: Was nervte, gibt Wangler heute zu, war wörtlich "die Abnehmerei", und auch Verletzungen nach Stürzen gehören nicht gerade zu den Highlights seiner Sportkarriere.

1995 war dann Schluss mit Skispringen - und Wangler trieb seine Karriere nach der Karriere voran, nämlich Fachabitur und danach Studium. Heute ist Sport aber immer noch Teil seines Alltags.

Nachhaltigkeit als Thema

Das Thema "Nachhaltigkeit" liegt Wangler nicht nur auf dem Papier besonders am Herzen. Seit über 30 Jahren ist der Ketscher Bürgermeister Vegetarier - wie übrigens seine ganze Familie. Und, wo immer möglich, lässt er das Auto stehen.

STAND
AUTOR/IN
Dagmar Kwiatkowski