Bill Ramsey ist mit 90 Jahren gestorben. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Andreas Arnold/dpa | Andreas Arnold)

"Onkel Bill": Wie US-Jazzer Bill Ramsey den deutschen Schlager eroberte

STAND
AUTOR/IN
Hans-Jürgen Finger

Mit Hits wie "Souvenirs, Souvenirs", "Pigalle" und "Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe" schrieb Bill Ramsey Schlagergeschichte. Seine Liebe galt aber dem Swing, Blues und Jazz.

Wie kam Bill Ramsey vom Schlager zum Jazz? Wer sich diese Frage stellt, folgt einem völlig falschen Ansatz. Denn der junge Bill wuchs mit Blues, Boogie Woogie und Jazz auf, spielte diese Musik in seinem Geburtsort Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio selbst als Amateur auf dem Klavier und sang dazu. Jazzmusiker wie Hazel Scott oder Louis Jordan zählten zu seinen Vorbildern.

"Gospels haben mich auch interessiert - die Basis war für mich immer schwarze Musik.“

Der Koreakrieg brachte den jungen Bill Ramsey nach Deutschland

Während seines Studiums der Soziologie und der Volkswirtschaft an der Yale University unterhielt er eine eigene kleine Band und arbeitete dazu als Regie-Assistent beim NBC-Fernsehen. Dann kam der Koreakrieg und Bill Ramsey wurde zur US-Airforce eingezogen. Statt in Asien landete er 1952 in Frankfurt am Main. Beim amerikanischen Soldatensender AFN arbeitete er als Produzent von Jazz-Sendungen. Am Wochenende trat er oft als Entertainer auf. Hierbei knüpfte er Kontakte zu der deutschen Jazz-Szene und lernte Kurt Edelhagen, James Last, Paul Kuhn sowie seinen späteren Produzenten und Komponisten Heinz Gietz kennen.

Bill Ramsey 1992 mit seinem fünften Album "Bill Ramsey’s Schlagerparty" aus dem Jahr 1964. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Bill Ramsey 1992 mit seinem fünften Album "Bill Ramsey’s Schlagerparty" aus dem Jahr 1964. picture-alliance / dpa -

Erster Hit: Marsmensch "Wumba-Tumba" verkauft Eis auf der Erde

Nach der Entlassung aus der US-Armee ging Bill Ramsey wieder nach Amerika, kehrte zwei Jahre später aber nach Deutschland zurück, um in Frankfurt zu studieren. Er meldete sich bei Heinz Gietz, der ihm anbot, eine Platte aufzunehmen: "Rock'n'Roll oder etwas Lustiges?" Die Entscheidung ist bekannt und er startete seine Karriere als komödiantischer Schlagersänger. Kurt Feltz kam zum Team dazu, er hatte als Texter und Produzent ein Gespür dafür, was beim Publikum ankam. Die Raumfahrt war 1958 das bestimmende Thema. So entstand die Geschichte vom Außerirdischen "Wumba-Tumba", der vom Mars auf die Erde kommt, um hier Eis zu verkaufen - Bill Ramsey's erster Hit.

Als "Onkel Bill" machte er auch Schallplatten für Kinder

Im Folgejahr gelang mit "Souvenirs, Souvenirs" der Durchbruch. Bill Ramsey wurde mit seiner "Reißnagelstimme" zum festen Bestandteil im deutschen Unterhaltungsgeschäft. Rund 28 Spielfilme und unzählige TV-Auftritte kamen im Laufe der Jahre zusammen. Ab Mitte der 1960er Jahre erweiterte er sein Repertoire um Musical und Operette und nahm als "Onkel Bill" Kinderplatten auf.

Bill Ramsey und die norwegische Schlagersängerin Wencke Myhre sangen und blödelten gerne im Duett. (Foto: IMAGO, Imago/United Artists -)
Bill Ramsey und die norwegische Schlagersängerin Wencke Myhre sangen und blödelten gerne im Duett. Imago/United Artists -

Bill Ramsey fand zurück zu seinen Wurzeln zurück

Doch Ramsey hatte noch viel mehr drauf. Der Jazzfreak und Experte in Sachen Folk, Country und Blues präsentierte sich ab Anfang der 1970er Jahre von dieser eher unbekannten Seite. Darüber hinaus stand er als Produzent und Moderator - häufig beim ehemaligen Südwestfunk in Baden-Baden - vor der TV-Kamera. Auf unbekannten Labels und schwer erhältlichen Platten entstanden hervorragende Jazz-Produktionen mit Musikern wie Toots Thielemans. In dieser Zeit entstanden viele Bigband-Produktionen, unter anderem auch beim SWR in Stuttgart oder Baden-Baden.

Deutsche Staatsbürgerschaft und Bundesverdienstkreuz

Der Kunstkenner, Hundeliebhaber und Weltreisende lebte seit vielen Jahren mit seiner Frau Petra in Hamburg. 1984 erhielt er die deutsche Staatsbürgerschaft. Zu diesem Anlass kalauerte Hans-Joachim Kulenkampff damals im Fernsehen: "Jetzt müssen wir Wilhelm Ramsei zu ihm sagen". Für sein langjähriges, herausragendes musikalisches Wirken wurde Bill Ramsey 2020 vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Mit karierter Weste und unbändiger Energie: Bill Ramsey bei einem Auftritt im Jahr 2016. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa - Foto: Christian Charisius)
Mit karierter Weste und unbändiger Energie: Bill Ramsey bei einem Auftritt im Jahr 2016. picture-alliance / dpa - Foto: Christian Charisius

Radiolegende mit Swing

Ob im großkarierten Smoking oder bei seinen Auftritten mit weißem Vollbart, Weste und Medaillon: Bill Ramsey ist ein wirklicher Könner, der alles von der Pike auf gelernt hat. So trat er bis vor wenigen Jahren immer noch auf und begeisterte sein Publikum. Mit viel Leidenschaft und Sachverstand moderierte er außerdem rund drei Jahrzehnte lang auf der Kulturwelle hr2 die Sendung "Swingtime". Diese Ära ging am 1. März 2019 zu Ende, als er sich im Alter von fast 88 Jahren in den Ruhestand verabschiedete. Am 2. Juli 2021 starb Bill Ramsey.

Ein Kompliment von Ella Fitzgerald

Bill Ramseys Lieder werden immer noch gerne gehört, sie sind längst zu Evergreens geworden. Bereits 1953, lange vor seinem Durchbruch in Deutschland, hat Ella Fitzgerald ihn bewundert: "All you have to do is close your eyes" - man müsse nur die Augen schließen, dann sei dieser Sänger unter akustischen Gesichtspunkten schwarz. Ramsey machten diese Worte ungemein stolz: "Das ist die schönste Kritik, die ich je hatte."

Bill Ramsey: Sein Leben - kurz und knapp

Geboren17. April 1931 in Cincinnati, Ohio
Gestorben2. Juli 2021 in Hamburg
Nr.-1 HitsSouvenirs (1959) und Pigalle (1961)
Film1978 spielte Bill Ramsey in "Die Schweizermacher" (Emil Steinberger) einen Kontrabassisten und im Tatort "Ausgespielt" (Manfred Krug, NDR, 1997) einen Barbesitzer.
PrivatRamsey war viermal verheiratet, zuletzt ab 1991 mit Petra, einer Ärztin, die zugleich seine Managerin war.

Ausgewählte Plattencover

Plattencover von Bill Ramsey (Foto: SWR, Polydor (Coverscan) -)
"Souvenirs, Souvenirs" war der erste Nummer 1-Hit von Bill Ramsey. Die Platte verkaufte sich über eine halbe Million Mal. Polydor (Coverscan) -
Plattencover von Bill Ramsey (Foto: SWR, Bear Family Records (Coverscan))
Im Laufe der Jahre spielte Ramsey in über zwei Dutzend Schlagerfilmen mit, darunter 1962 in "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" (u. a. mit Trude Herr, Karin Dor, Heinz Erhardt und Harald Juhnke) mit. Der gleichnamige Schlager war einer der größten Erfolge von Bill Ramsey. Bear Family Records (Coverscan)
Plattencover von Bill Ramsey (Foto: SWR, Electroal (Coverscan) -)
Bei Kindern kam der nette Amerikaner mit dem lustigen Augenzwinkern sehr gut an. Bereits 1965 nahm er seine erste LP mit Kinderliedern auf. Dieses Projekt kam als "Sing' ein Lied mit Onkel Bill" auch ins Fernsehen. Electroal (Coverscan) -

Mehr zu Schlagerlegenden

Raritäten Schlagerlegenden von A-Z

Von Adamo bis Caterina Valente - hier finden Schlagerfans hunderte Geschichten, illustriert mit seltenen Plattencovern aus der Zeit ab den 50er Jahren bis heute.  mehr...

SWR4 Experte Hans-Jürgen Finger

Hans-Jürgen Finger ist SWR4 Experte für seltene Schlager und das Leben der Schlagerlegenden, von Peter Alexander bis Catarina Valente.  mehr...

Musikalische Raritäten im Podcast Selten aber super

Hans-Jürgen Finger ist jede Woche auf der Suche nach Schlager-Juwelen. Hier geht es nicht nur um Evergreens und Ohrwürmer - sondern auch um echte Raritäten.  mehr...