Bernhard Brink im SWR4 Studio in Stuttgart (Foto: SWR, Markus Palmer)

Endlich "50": Nicht Bernhard Brinks neues Alter - sein neues Album ist da

STAND
AUTOR/IN
Tjada Huchtkötter

Dieses Jahr steht bei Bernhard Brink gleich im Zeichen zweier Zahlen: 50 und 70. Die eine ist der Titel seines neuen Albums, die andere sein Alter.

Welch Ehre – sein neues Album "50" hat der Schlagersänger Bernhard Brink zuerst bei SWR4 vorgestellt. Zu den insgesamt 22 Albumtiteln gehören nicht nur neu aufgelegte Klassiker, wie „Liebe auf Zeit“ oder „Frei und abgebrannt“ sondern auch 5 brandneue Songs.

Bernhard Brink im SWR4 Studio in Stuttgart (Foto: SWR, Markus Palmer)
Immer noch dabei: Seit nun 50 Jahren gehört Bernhard Brink zu den Ikonen des Schlagers Markus Palmer

Einige dieser neuen Songs, wie beispielsweise das Lied "Du und ich", welches schon im Juni veröffentlicht wurde, wurden bei SWR4 live im Radio vorgestellt. Für Brink immer eine kleine Premiere:

"Grundsätzlich ist es immer noch spannend, weil man nicht weiß: Wie reagieren die Leute auf die Songs, die neuen und die alten, die wir neu aufgepeppt haben. Das ist immer spannend, das geht nie weg!

Bernhard Brink hadert mit dem Alter

Aber der Schlagertitan feiert in diesem Jahr nicht nur mit dem Album ein großes rundes Jubiläum. Im Mai wurde Bernhard Brink 70 Jahre alt. Groß gefeiert wurde in diesem Jahr aber nicht, denn Brink ist kein allzu großer Fan seines Alters, weil es doch auch bedeutet, dass schon ein großer Teil seines Lebens hinter ihm liegt.

"Das Band des Lebens ist gewaltig abgeschnitten worden."

Aber er nimmt es gelassen. Bernhard Brink ist eben nicht nur Schlagertitan sondern auch Pragmatiker – das, was man nicht ändern kann, das versucht er auch gar nicht erst. Er ist einfach froh, noch so fit und gesund zu sein. Denn: Für ihn "geht es immer weiter".

Bernhard Brink im SWR4 Studio in Stuttgart (Foto: SWR, Markus Palmer)
Markus Palmer

Mit "50" geht es weiter

Neben dem Schlagerstar Brink sind in diesem Jahr auch noch andere große Kolleginnen und Kollegen 70 geworden. Roland Kaiser, David Hasselhoff oder auch Vicky Leandros.

"Wir sind noch die letzten Fossile die noch da sind aus der alten Hitparaden-Zeit. Und wir werden noch ein bisschen durchhalten."

26 Studioalben und über 100 veröffentlichte Singles später startet Bernhard Brink mit seinem neuen Album „50“ also weiter durch! Wie schon vor 50 Jahren bei seinem ersten Auftritt in der ZDF-Hitparade.

STAND
AUTOR/IN
Tjada Huchtkötter