STAND
Andrea Berg Heimspiel 2019 - der Freitag (Foto: SWR, Foto: Ronny Zimmermann)
Foto: Ronny Zimmermann

1. Frühaufsteherin

Andrea Berg liebt es, früh aufzustehen. Die Zeit zwischen 7 und 9 Uhr schätzt die Sängerin am meisten. Denn da arbeitet sie an neuen Ideen und liebt die morgendliche Ruhe.

2. Tattoo

Auf ihrem Rücken verdeckt ein großes Tattoo eine Brandnarbe: ein Feuervogel. 2016 erlitt sie Verbrennungen zweiten und dritten Grades bei einem Live-Konzert. Das Feuer aus einem riesigen Bühnen-Drachen sprühte heftiger als geplant - und in die falsche Richtung.

3. Anfängerin

Das allererste Lied, was Andrea Berg in einem Tonstudio aufnahm, heißt „Ich werde nie wieder weinen“. Bei den Aufnahmen 1991 zitterte die noch sehr unerfahrene Sängerin vor Aufregung. Das Lied wurde aber erst 26 Jahre später veröffentlicht.

4. Bühnenshows

Die Bühnenshows von Andrea Berg werden jedes Jahr aufwendiger. Dafür braucht sie natürlich tatkräftige Unterstützung. Mittlerweile arbeiten hinter und vor der Bühne rund 100 Personen wie ein Schweizer Uhrwerk.

5. Kohlenhydrate

Um weiterhin in ihre aufregenden Bühnen-Kostüme zu passen, verzichtet Andrea Berg auf Kohlenhydrate und isst nach eigenen Aussagen nach 21 Uhr nichts mehr.

Mehr zu Andrea Berg

Der Mensch hinter dem Star Andrea Berg – Tiefe Einblicke in das Leben auf und hinter der Bühne

So privat hat man Andrea Berg noch nie gesehen. Das SWR Fernsehen hat exklusive Einblicke hinter die Kulissen ihrer 'Mosaik'-Tour bekommen.  mehr...

Stars im Studio Andrea Berg lässt die Seele ruhen

Schön war's! Andrea Berg war eine Stunde lang Gast im SWR4 Studio. Obwohl die Sängerin genug hat von Corona, hat sie doch erzählt, wie sie in ihrem Alltag mit der Krise umgeht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN