STAND
AUTOR/IN
Andreas Haaß (Foto: SWR, SWR - Foto: Alexander Kluge)

Achim Reichel ist in seinen 60 Jahren als Musiker vielen Künstlern begegnet. Wieso die Rolling Stones nicht seine Freunde waren und weitere Erlebnisse hat er jetzt aufgeschrieben.

Schon seit etlichen Jahren wollte Achim Reichel sein muskalisches Leben zu Papier bringen: "Ich habe doch tatsächlich gedacht, ich könnte ein Buch nebenher schreiben", erzählt er im Interview mit SWR4 Baden-Württemberg. Doch schnell musste er merken, dass das nicht klappt.

Deshalb ist er mit einem Frachtschiff von Hamburg aus nach Namibia gefahren, um genügend Ruhe und Zeit zu haben, denn "wenn man auf so 'nem Frachtschiff nichts zu tun hat, kann das verdammt öde sein".

Achim Reichel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Achim Reichel auf der Bühne Picture Alliance

"Aloha heja he" auf dem Frachtschiff

Der Sproß einer Hamburger Seefahrer-Familie hat seine Reise zu sich selbst als einziger Passagier des Frachters angetreten. Zunächst blieb er dabei unerkannt von den polnischen Besatzungsmitgliedern, doch dann kam Steward Oleg und sagte ihm "your ingocnito ist kaputt". Er hatte ein Video von Achim Reichel im Internet entdeckt. Und so durfte er dann auch zusammen mit den Seemännern sein "Aloja heja he" singen.

Achim Reichel bezeichnet das als Teil seiner "Lebens-Wundertüte". Das Leben habe ihm immer wieder Chancen geboten, die er auch ergriffen hat. Beispielweise sein größter Hit. Eigentlich hatte er das Grundgerüst zu "Aloha heja he" vor vielen Jahren als Chorprojekt aufgenommen, aus dem aber nichts geworden ist. Beim Umzug entdeckte er dann die Aufnahme, schrieb einen Text dazu und der Rest ist Hit-Geschichte.

Achim Reichels bleibende Erinnerungen

Der mittlerweile 76-Jährige hat in seiner Laufbahn viele Künstler kennengelernt, die Beatles und Abba, noch bevor sie sich so genannt haben und Jimi Hendrix bei seinem legendären letzten Liveauftritt. Es sind bleibende Erinnerungen für ihn, und doch sagt er:

"Die kochen auch nur alle mit Wasser."

Achim Reichel über Stars wie Abba oder die Beatles

Man habe heutzutage von Stars so einen medienüberhöhten Eindruck, als wären die vom Himmel herunter gestiegen. Wenn man sie dann aber kennen lerne, merke man: "Die sind einfach nur mit einem besonderen Talent gesegnet, aber eigentlich sind das nur Menschen wie du und ich."

Achim Reichel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Die Rattles Picture Alliance

Die Rolling Stones und die Rattles

Mit einer Band waren sich Achim Reichel und seine Jungs von den Rattles aber nie ganz grün: Mit den Rolling Stones. Beide hatten etwa gleichzeitig angefangen, beide hatten gerade eine Single auf dem Markt, als sie bei einem Musikfestival in England spielen sollten. "Und dann kommt Mick Jagger an und sagt: 'Was macht ihr denn hier, begleitet ihr die Everly Brothers?'", erinnert sich Reichel noch gut.

Als er verneinte und Jagger gemerkt hätte, dass diese Rattles auch Chuck-Berry-Nummern im Programm hätten, wäre er echt sauer gewesen.

"Rolling Stones und wir - wir rieben uns aneinander"

Achim Reichel über das Verhältnis seiner Band "The Rattles" und den Rolling Stones

Eine Torte von Rüdiger Nehberg

Im Buch finden sich viele dieser Anekdoten - und auch eine Kuriosität. Denn seine Hochzeitstorte hat Achim Reichel von Rüdiger Nehberg bekommen. Vielen war der Mann damals nur als Überlebenskünstler und Aktivist für Menschenrechte bekannt.

Aber eigentlich war er gelernter Konditor, was Reichels Plattenfirma auch wusste und ihn damit überraschte. Ein weiteres Stück für die "Lebens-Wundertüte".

Mehr Interviews aus dem Samstagvormittag

Die Laupheimerin und ihr erstes Rock-Schlager-Album Marina Marx und ihr 'geilster Fehler' - das Rock-Schlager-Album der Laupheimerin

Nach der Single 'One Night Stand' jetzt das Album 'Der geilste Fehler'. Im SWR4 Interview hat uns Marina Marx erzählt, welchen Star sie seit ihrem vierten Lebensjahr treffen will.  mehr...

Stars im Studio Was Sarah Zucker und ihr Bruder Ben (nicht) gemeinsam haben

Berliner Schnauze, gut gelaunt und viele Tattoos auf den Armen. Sarah Zucker hat ihr erstes Album "Wo mein Herz ist" veröffentlicht und über die ganz persönlichen Texte gesprochen.  mehr...

SWR4 BW am Samstagvormittag SWR4 Baden-Württemberg