STAND
AUTOR/IN

Costa Cordalis ist tot. Der Schlagersänger starb am 2. Juli 2019 im Kreis seiner Familie auf Mallorca. Er wurde 75 Jahre alt. Wir blicken zurück auf einen ganz Großen der Schlagerwelt.

Portrait von Costa Cordalis (Foto: dpa Bildfunk, dpa Bildfunk -)
dpa Bildfunk -

Mit "Du hast ja Tränen in den Augen" startete Costa Cordalis 1965 seine Karriere als Schlagersänger. Bis zuletzt hat er aber am liebsten mit seinen Kindern Musik gemacht.

Musiker war sein Traumberuf

Costa Cordalis wurde 1944 im griechischen Elatia geboren. Mit 16 kam er nach Deutschland. Dort verfolgte er sehr zielstrebig seinen Traum, Musiker zu werden. Sein Talent, so sagte er, habe er von seinem Vater geerbt. In Deutschland angekommen, machte er sein Abitur und studierte fünf Jahre Klassische Musik. Sein Studium bezahlte er komplett aus eigener Tasche. Außerdem versuchte er im Nachbarland Frankreich in einer Fernsehshow sein Glück.

Star in Frankreich

1970 trat Costa Cordalis als der "maskierte Sänger" im französischen Fernsehen auf. Da sang er in jeder Folge ein Lied in einer anderen Sprache. Als der Sänger nach 22 Wochen sein Inkognito lüftete, war er in Frankreich ein Star. Trotzdem blieb Costa in Deutschland und landete drei Jahre später mit "Carolina komm" endlich seinen ersten großen Hit.

In Deutschland zuhause

Costa Cordalis fühlte sich in Deutschland so zuhause, dass er die deutsche Staatsbürgerschaft annahm. Seine griechischen Wurzeln hat er aber nie vergessen. In einem Interview sagte er einmal: "In Griechenland strengen sich die Leute mehr an, um mehr zu leben und mehr zu genießen. Das fehlt uns vielleicht hier ein bisschen. Die goldene Mitte wär' das Beste." Mit seiner Mischung aus griechischer Folklore und geschmeidigem Schlagersound begeisterte der Frauenschwarm das deutsche Publikum.

Familie war sein sicherer Hafen

Nachdem es in den 80er Jahren ruhiger um ihn geworden war, zog der Sänger nach Mallorca. Dort gründete er mit seinen Kindern die Partyband "Cordalis". Familie war das wichtigste für ihn und wie er sagte sein "sicherer Hafen". Seinen größten Erfolg feierte er mit seinem Hit "Anita". Dort sangen übrigens auch seine beiden Kinder Lucas und Kikki im Backgroundchor mit. Kikki war damals erst drei Jahre alt. Mit seiner Familienband stand er bis zuletzt auf der Bühne.

Wir erinnern uns an Costa Cordalis

Portrait von Costa Cordalis vor einer blauen Wand, Jahr 2006 (Foto: Imago, Imago -)
Am 1. Mai 1944 wurde Konstantin Cordalis in Griechenland geboren und wandert mit 16 Jahren nach Deutschland aus. Hier macht er Abitur und studiert fünf Jahre klassische Musik. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Bereits mit sieben Jahren beginnt Costa Cordalis, Gitarre zu spielen. Imago Imago/Schweigmann/United Archives - Bild in Detailansicht öffnen
Später kommt noch die Bouzouki dazu, eine Langhalslaute, die typisch für griechische Musik ist. Er besingt sie sogar in "Spiel Bouzouki". Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
1965 bekommt er seinen ersten Plattenvertrag und veröffentlicht die Single "Du hast ja Tränen in den Augen". Das ist die deutsche Fassung des Elvis-Titels "Crying in the Chapel". Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Seinen ersten großen Hit landet Costa Cordalis 1973 mit "Carolina komm". Sein Erfolgsrezept dabei: Eine Mischung aus griechischer Folklore und leichtem Schlagersound. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
1984 singt er zusammen mit Lena Valaitis das Duett "Wenn der Regen auf uns fällt", die deutsche Version von "When the rain begins to fall" im Original von Pia Zadora und Jermaine Jackson. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Costa Cordalis ist seit fast 50 Jahren mit seiner Frau Ingrid verheiratet und hat mir ihr drei Kinder: Sohn Lucas und die Töchter Eva (r.) und Angeliki (l.). Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Bis vor wenigen Jahren nimmt er jährlich an einer Benefiz-Radtour zu Gunsten krebskranker Kinder teil . Seine größte sportliche Herausforderung ist allerdings die Teilnahme an der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1985 in Seefeld für Griechenland. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
In den 80er Jahren wird es ruhiger um ihn und er zieht nach Mallorca. Ende der 90er Jahre gründet er mit seinen beiden Kindern Lucas und Kikki die Partyband "Cordalis". SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Mit Wegbegleitern wie Mary Roos, Nicole oder Roberto Blanco (v.l.n.r.) steht er zusammen mit Sohn Lucas auch 2008 immer mal wieder auf der Bühne wie hier beim ZDF-Fernsehgarten. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Mit 59 Jahren geht Costa Cordalis 2004 in den australischen Dschungel für die erste Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Er gewinnt die Show und ist damit der erste "Dschungelkönig". Seine Gage stiftet er der Kinderkrebshilfe, für die er sich seit an die 30 Jahren engagiert. dpa Bildfunk - Stefan_Menne Bild in Detailansicht öffnen
2014 erscheint zu seinem 70. Geburtstag die Biografie "Der Himmel muss warten", in der er einen privaten Einblick in sein Leben gewährt. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Sein Sohn Lucas heiratet 2016 Daniela Katzenberger, die durch eine Reality-Show im Privatfernsehen sehr bekannt wurde. Bei Instagram schreibt sie, er sei "Der beste Opa der Welt" für deren 3-jährige Tochter Sophia, mit der sie auch auf Mallorca leben. Imago Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Costa Cordalis hat sich in den letzten Jahren zunehmend aus der Öffentlichkeit zurück gezogen, da er gesundheitliche Probleme hatte. Er starb am 2. Juni im Kreis seiner Familie auf Mallorca. dpa Bildfunk - Jens_Wolf Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN