Bitte warten...
Traubenkuchen mit Marzipan-Weincreme

Backen mit SWR4 Traubenkuchen mit Marzipan-Weincreme

Trauen Sie mal den Trauben was zu! Nach dem Rezept von Joachim Feinauer hat das Obst nämlich alles für einen leckeren Herbstkuchen. Eine blaue Sorte bringt Farbe ins Gebäck, das fruchtige Aroma lässt sich mit Marzipan und Weißwein hervorragend unterstreichen. Prima, dass das Rezept des SWR4 Backexperten so einfach ist! 

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Joachim Feinauer, SWR4 Backexperte

Einkaufsliste:

Für den Mürbeteig:

125 g Butter, zimmerwarm
75 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb (ca. 20 g)
190 g Mehl

Für die Füllung:

1 kg Trauben, blau, kernlos
150 g Marzipanrohmasse
1 Ei (ca. 50 g)
300 g Weißwein, trockene Sorte (alternativ: Traubensaft)
1 Bio-Zitrone
100 g Zucker
45 g Speisestärke
50 g Mandelstifte

Außerdem:

Springform, Durchmesser ca. 26 cm
Backblech
Frischhaltefolie
Backpapier
Fett oder Öl für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche

Kühlzeit für den Mürbteig:

ca. 30 Minuten (Kühlschrank)

Backzeit und Backtemperatur für...

...den Kuchenboden:

ca. 10 Minuten bei 190 Grad (Unter-/Oberhitze, mittlerer Einschub)

...den Kuchen:

ca. 50 Minuten bei 190 Grad (Unter-/Oberhitze, mittlerer Einschub)

1/1

Traubenkuchen mit Marzipan-Weincreme

Traubenkuchen mit Marzipan-Weincreme

In Detailansicht öffnen

Stillleben mit Trauben. Für den besonderen Geschmack und den Kontrast in der hellen Füllung rät Joachim Feinauer zu einer blauen Sorte.

Stillleben mit Trauben. Für den besonderen Geschmack und den Kontrast in der hellen Füllung rät Joachim Feinauer zu einer blauen Sorte.

Am Anfang steht der Mürbeteig. Weil der besonders fein werden soll, arbeitet der Profi mit Puderzucker.

Tipp des SWR4 Backexperten: „Mürbeteig flachdrücken, dann kühlt er schneller und besser durch.“

Der Springformboden als „Ausstecher“, das ist die perfekte Art, einen Kuchenboden zu formen.

Schluss mit dem Safteln! „Den Mürbeteigboden vorbacken, dann hält er nachher schön dicht“, erklärt Joachim Feinauer.

Das ist der restliche Mürbeteig, der im wahrsten Sinne des Wortes bei der Zubereitung eine wichtige Rolle spielt. 

Rundum perfekt wird der Kuchenrand, wenn man den Mürbeteigrest so abrollt. Überstehenden Teig abschneiden und gleich wieder zusammenkneten.

Der ist bestimmt ganz dicht! Dafür sorgt der letzte Mürbeteig als Kleber zwischen Kuchenboden und Kuchenrand.

Marzipan gibt der Füllung das gewissen Etwas, ein Ei macht es schön geschmeidig. 

Schon gewusst? „Die Zitrone auf der Arbeitsfläche rollen, dann gibt sie viel mehr Saft“, so der Expertentipp.

Da liegt was in der Luft: Wenn's im Topf so blubbert, dann können Sie die feine Füllung richtig „erschnuppern.“

Bitte beachten: Erst ein paar Kleckse der Marzipan-Weincreme auf dem Kuchenboden verstreichen, dann sinken die Trauben nicht ab.

Ein leckerer Schluss ziert auch diesen Traubenkuchen, deshalb sollte die Dekoration mit Mandelsplittern nicht fehlen.

Herbstgenuss im Dutzend: Nach der Aufteilung des Profis bekommt man aus dem Traubenkuchen mit Marzipan-Weincreme zwölf Stückchen raus.

Zubereitung:

Mürbeteig

Butter mit Puderzucker, Salz und Vanillezuckerganz glatt verkneten. Dann das Eigelb einarbeiten und das Mehl flott einarbeiten. Den Teig flachdrücken, in Frischhaltefolie einschlagen und wie genannt kühlen. 

Danach den Backofen vorheizen, das Blech mit Backpapier auslegen und die Arbeitsfläche leicht mehlen. 
Den gekühlten Mürbeteig auf eine Stärke von etwa 3 mm auswellen. Den Boden der Springform auf diese Teigplatte legen und so den Kuchenboden quasi "ausstechen." 
Diesen dann auf dem vorbereiteten Blech wie angegeben backen. Restlichen Mürbeteig zusammenkneten. 

Den gebackenen Mürbeteigboden vom Blech nehmen und auskühlen lassen. 

Rand der Springform fetten, den Boden mit Backpapier auskleiden und den gebackenen Kuchenboden einlegen. Den restlichen, zusammengekneteten Mürbeteig auswellen und aufrollen. Die Rolle am inneren Springformenrand entlang langsam abrollen, so entsteht der Kuchenrand. Diesen leicht andrücken, überstehenden Mürbeteig mit dem Backhörnchen oder einem scharfen Messer abnehmen.  

Teigrest erneut zusammenkneten, zu einer kleinen Stange rollen und damit die Naht zwischen Kuchenboden und Kuchenrand "abdichten."

Füllung

Trauben waschen und verlesen. Marzipanrohmasse und Ei ganz glatt verarbeiten. Wein, Abrieb und Saft der Zitrone, Zucker und Speisestärke in einem Topf mischen. Nach und nach unter ständigem Rühren die Marzipanmasse zugeben, alles aufkochen. Einen Teil der Creme auf dem Mürbeteigboden verstreichen, dann die Trauben einlegen. Darauf die restliche Creme verteilen und die Mandelstifte aufstreuen. Mürbeteigrand auf Höhe der Füllung mit einem scharfen Messer begradigen, dann den Kuchen wie angegeben backen.

Den Traubenkuchen unbedingt in der Form gut abkühlen lassen, damit die Füllung schnittfest wird!

So kommt der Kuchen gut aus der Form

Erkalteten Kuchen am besten mit einem Backhörnchen vom Formenrand lösen, Springform abnehmen.
Den Traubenkuchen mit Hilfe des Backpapiers auf eine Servierplatte ziehen, dann mit einem scharfen Messer zwischen Backpapier und Springformboden fahren. Den Kuchen leicht anheben, das Backpapier wegziehen.

Meine Spezialtipps

Statt Trauben können Sie auch entsteinte Kirschen verwenden. Für eine besonders feine Geschmacksnote tauschen Sie die Speisestärke in der Füllung gegen Vanille-Puddingpulver.

Konditormeister Joachim Feinauer

Der Experte bei SWR4

Joachim Feinauer

SWR4 Backexperte Joachim Feinauer ist Konditormeister und an der gewerblichen Schule Im Hoppenlau in Stuttgart für die Ausbildung der Konditoren verantwortlich. Seine Vorliebe gilt ausgefallenen Backrezepten, meist süß, aber gerne auch mal herzhaft.

Aktuell in SWR4