Bitte warten...
Vorgarten mit mehreren Gartengeräten und Pflanzen

SWR4 Gartentipp Vorgarten Grau raus! Bunt rein!

Ein Vorgarten ist die "Visitenkarte" des Hauses. Er soll schön aussehen, aber möglichst wenig Arbeit machen. Mancher Vorgartenbesitzer entscheidet sich deshalb für die karge Lösung: Die gesamte Fläche wird mit Kies oder Steinen bedeckt, angereichert nur durch einzelne Gehölze. Schade eigentlich, meint SWR4 Gartenexperte Volker Kugel, denn ein Vorgarten lässt sich liebevoller bepflanzen! Vier Vorschläge für pfiffige Gestaltung, die trotzdem nicht viel Pflege brauchen.

Die Pflanzlisten sind für eine Fläche von 10 x 8 m berechnet. Bei kleineren Flächen verwenden Sie entsprechend weniger Pflanzen

Purpurtraum

Der Purpurtraum

Purpurtraum - Ein Vorgarten in sonniger Lage

Hier sind die Farben passend aufeinander abgestimmt. Sie brauchen:

  • 1 rotblättrige Blutpflaume (z.B. Prunus cerasifera 'Nigra' 
oder Prunus serrulata 'Royal Burgundy') als Hausbaum
  • 2 Strauchrosen
  • 10 Beetrosen – jeweils in Purpur und kräftigem Rosa

Und dazu eine Auswahl farblich passender Stauden und Bodendecker:

  • 10 x Rittersporn (Delphinium)
  • 30 x Salbei (Salvia nemorosa 'Mainacht')
  • 20 x Purpurglöckchen (Heuchera 'Purple Petticoats')
  • 10 x Akeleien (Aquilegia vulgaris)
  • 20 x Bartnelken (Dianthus barbatus) in Purpurrot
  • 30 x Storchschnabel (Geranium macrorrhizum 'Czakor' oder Geranium maculatum 'Espresso')
  • 20 x Blaukissen (Aubrietia cultorum) in Purpur und Violett
  • 20 x Polster-Glockenblumen (Campanula portenschlagiana)
  • 30 x Günsel (Ajuga reptans 'Atropurpureum')
Schattengarten

Der Schattengarten

Schattengarten – Vorgarten in absonniger oder halbschattiger Lage

Auch wenn nur wenig Sonne auf die Pflanzfläche fällt, können Sie einen abwechslungsreichen und lebendigen Vorgarten gestalten. Sie brauchen:

  • Eine Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) als Hauptgehölz
  • 10 Hortensien (Hydrangea arborescens 'Grandiflora oder 'Annabelle') und
  • 20 Kleine Eiben (Taxus) als Hecke

Typische Schattenstauden und schattenverträgliche Bodendecker, die die Fläche begrünen:

  • 30 Funkien (Hosta)
  • 10 x Wald-Geißbart (Aruncus aethusifolius)
  • 10 x Tränendes Herz (Dicentrum spectabilis) in Rosa oder Weiß
  • 30 x Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera 'Betty Bowering')
  • 40 x Steinbrech (Saxifraga urbium)
  • 100 x Waldsteinie / Golderdbeere (Waldsteinia ternata)
  • Dazu 15 Farne (z.B. Dryopteris)
  • und 20 Seggen (Carex morowii, z.B. die grün-weiß gestreifte Sorte 'Ice Dance')
Gräsergarten

Der Gräsergarten

Zarter Gräsergarten

Filigrane Gräser und blühende Stauden ergeben ein rundum harmonisches Bild:

  • 2 säulenförmig wachsende Hainbuchen (Carpinus betulus 'Frans Fontaine') als Hausbäume
  • 50 x zartes Federgras (Stipa tenuissima) und
  • 50 x straff aufrechtes Reitgras (Calamagrostis 'Karl Förster' oder 'Waldenbuch') bilden ein "Gräserband", das sich durch den Garten zieht

Als stimmungsvolle Begleiter dienen diese blaublühenden Stauden:

  • 50 x Katzenminze (Nepeta racemosa Superba oder x faassenii ; Nepeta grandiflora 'Zinsers Giant')
  • 50 x Zwergiris (Iris histrioides)
  • 30 x Storchschnabel (Geranium phaeum 'Samobor'; Geranium renardii 'Philippe Vapelle' oder sylvaticum 'Mayflower')
  • 40 x Lein (Linum perenne)

und diese gelbblühenden Stauden:

  • 20 x Gold-Wolfsmilch (Euphorbia polychroma) und
  • 20 x Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias)
  • 15 x Taglilien (Hemerocallis, z.B. 'Maikönigin')
  • 30 x Gold-Fingerkraut (Potentilla 'aurea')

und diese Stauden in Weiß:

  • 30 x Storchschnabel (Geranium sanguineum 'Album')
  • 15 x Jakobsleiter/Himmelsleiter (Polemonium caeruleum 'Album')
Insektenmagnet

Der Insektenmagnet

Fröhliche Insektenmagnete

In sonniger Lage blüht und duftet es hier von April bis November - und die Insekten finden in dieser Zeit reichlich Nahrung. Das brauchen Sie:
- 1 Zierapfel als Hausbaum (Malus 'Makamik oder 'Liset' oder andere rosarote Sorte)

Bienenfreundliche Sträucher, die einzeln gut wirken, sind:

  • der Blasenstrauch (Physocarpus opulifolius 'Diable d'Or')
  • der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus 'Otto Luyken')
  • die Duftblüte (Osmanthus burkwoodii)
  • der Schneeball (Viburnum carlcephalum)
  • die Spiere (Spiraea vanhouttei)

Dazu Stauden, die Insekten besonders anziehen, zum Beispiel:

  • 20 x Fetthenne (Sedum)
  • 20 x Thymian Thymus vulgaris
  • 20 x Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • 20 x Rosmarin Rosmarinus officinalis
  • 15 x Zierlauch Allium 'Purple Sensation'
  • 20 x Steinkraut (Alyssum montanum oder saxatile)
  • 20 x Ziest Stachys lanata
  • 20 x Schleifenblume Iberis sempervirens
  • 30 x Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum 'Elsbeth)
  • 15 x Skabiose (Scabiosa columbaria 'Butterfly Blue')
1/1

Bei der Arbeit

Im Blühenden Barock entstehen blühende Vorgärten

Mit wie viel Pflegeaufwand muss man rechnen?

Nach der Pflanzung etwas Pflege und Düngung im Frühjahr, Wässern bei Trockenheit und dann im Herbst der Rückschnitt zum Beispiel der Stauden – natürlich ist das etwas mehr als bei einem nur mit Schotter bedeckten Vorgarten. Aber bei einer Fläche von etwa 8 oder 10 mal 5 Meter hält sich der Aufwand wirklich in Grenzen. Und im Gegenzug wird der Vorgarten dann zur Bienen- und zur Augenweide.

Woher kommt die Initiative "Rettet den Vorgarten"?

Dies ist eine bundesweite Initiative der Landschaftsgärtner. Sie wurde 2017 gestartet, um der zunehmenden Verödung der Vorgärten etwas entgegenzusetzen. Das Motto heißt "Schotter raus – Platz für lebendige, blühende Gärten". Ein abwechslungsreich gestalteter Vorgarten ist ja nicht nur die "Visitenkarte" eines Hauses, sondern auch Lebensraum für Insekten und Kleintiere. Begrünte Vorgärten schaffen Verdunstungsflächen an heißen Tagen und wirken dadurch ausgleichend auf das Kleinklima.

Aktuell in SWR4