Bitte warten...
Spargelsalat

Kochen mit Jörg Ilzhöfer Spargelsalat mit Zwirbelbrot

Spargel muss nicht immer ein pompöses Feiertagsessen sein. Für unseren Spargelsalat braucht es nicht die erste Wahl. Mit einer würzigen Marinade schmeckt es aber feierlich.

1/1

Spargelsalat

Spargelsalat

In Detailansicht öffnen

Das sind die Zutaten für den Spargelsalat.

Das sind die Zutaten für den Spargelsalat.

Den weißen…

… und den grünen Spargel vorbereiten.

Weißen Spargel dritteln und nochmals halbieren.

Zunächst den weißen Spargel und nach drei Minuten auch den grünen Spargel in kochendes Salzwasser geben.

Aus allen Zutaten ein Dressing anrühren und angeschwitzte Zwiebelwürfel, halbierte Kirschtomaten und Petersilie dazugeben.

Dressing halbieren.

Blattsalate mit einer Hälfte des Dressings vermengen.

Den warmen Spargel in die zweite Hälfte des Dressings geben und für 5-8 Minuten marinieren.

Blattsalate in tiefen Tellern anrichten und darauf portionsweise den grünen und den weißen Spargel geben.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Dazu schmeckt selbstgebackenes Zwirbelbrot!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Jörg Ilzhöfer, SWR4 Kochexperte

Einkaufsliste:

10 Stangen Spargel, weiß
10 Stangen Spargel, grün
gemischte Blattsalate für 4 Personen
1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
5 cl Sonnenblumenöl
5 cl Olivenöl
5 cl Brühe (Gemüse-oder Fleischbrühe)
5 cl Weinbrandessig
5 cl Himbeeressig
15 Kirschtomaten

Blattpetersilie
Salz, Pfeffer
Abrieb von ¼ Zitrone
Zucker
Worcestersoße

Zwirbelbrot:

1 kg Mehl (Typ 405)
600-650 ml Wasser, lauwarm
½ Würfel Hefe
¼ TL Salz
1 Prise Zucker
doppelgriffiges Mehl für die Arbeitsfläche
Wenn gewünscht: als Verfeinerungen etwas angeschwitzte Zwiebel, ausgelassene Speckwürfel, Thymian, Rosmarin oder frische Kräuter

Zubereitung:

Blattsalate waschen.
Weißen Spargel schälen, die Stangen dritteln und diese Stücke wiederum der Länge nach halbieren.
Der grüne Spargel wird vom unteren, meist holzigen Teil befreit (abschneiden) und der obere Teil im Anschluss nicht geschält.
Geben Sie den weißen Spargel nun in kochendes Salzwasser und nach 3 Minuten auch den grünen Spargel hinzu. Nun noch für zirka 8 Minuten leicht köcheln lassen.
In einer Pfanne etwas Öl oder Butter schmelzen und erwärmen, die Zwiebelwürfel darin anschwitzen.
Verrühren Sie die Öle, die Essige und die Brühe zu einem gleichmäßigen Salatdressing. Die angeschwitzten Zwiebelwürfel und die halbierten Kirschtomaten dazugeben.
Den weißen und grünen Spargel aus dem Wasser nehmen.

Jetzt einen Teil des Dressings in eine Schüssel geben und mit dem Blattsalat anmachen.
In das restliche Dressing den noch warmen Spargel geben. Mit den Gewürzen, der Zitronenschale, den Petersilienblättern, Salz, Pfeffer, Zucker und der Worcestersoße abschmecken.
Im Dressing für etwa 5 bis 8 Minuten ziehen lassen.

Zubereitungsvarianten:

Der Spargelsalat passt als Hauptgericht oder als Beilage zu Fleisch oder Fischgerichten. Ohne Blattsalate eignet sich das Rezept auch als Füllung für Flädle oder Schinkenrollen mit Spargel.

Zwirbelbrot:

Das Mehl in eine Schüssel geben, ebenso die zerbröselte Hefe, Salz, Zucker und das lauwarme Wasser.
Mit einer Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen und glatten Teig kneten.
Schauen Sie nach zirka 4 Minuten, ob sich der Teig vom Schüsselrand löst. Wenn nicht, noch ein wenig Wasser zugeben.
Insgesamt sollte der Teig mindestens 8 Minuten geknetet werden.
Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und in einer Schüssel, abgedeckt, bei Zimmertemperatur, etwa 50 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich maximal um die Hälfte verdoppeln.
Den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig nochmals mit den Händen kneten. Jetzt auch mögliche Zutaten wie Kräuter, Käse oder Speck zugeben und unterarbeiten.
Drei oder vier Portionen aus dem Teig machen, zu gleichmäßigen Strängen auf dem Backbrett ausarbeiten. Leicht mit dem doppelgriffigen Mehl bestäuben. Jetzt die Stränge in sich drehen, also "zwirbeln". Dazu nimmt man den Teigstrang in beide Hände und dreht von den Enden aus gegeneinander. Auf ein Backpapier legen und im Backofen auf einem Blech im unteren Drittel für etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Varianten: mit Käse, Speck, Kräutern, getrockneten Tomaten oder Oliven; mit grobem Salz oder Kümmel bestreuen.

Dazu:

Selbstgebackenes Zwirbelbrot

Garniervorschlag:

Angerichtet wird der Spargelsalat in tiefen Tellern. Den angemachten Spargelsalat dazu schön und bunt auf dem angemachten Blattsalat anrichten und alles gleichmäßig mit dem Dressing beträufeln.

Aktuell in SWR4