Bitte warten...
 Mit dem in mundgerechte Portionen kleingeschnittenen Kassler anrichten

Kochen mit Jörg Ilzhöfer Grünkohleintopf mit Kassler

Er ist in unseren Breiten immer noch ein Exot und dabei doch sooo gesund: der Grünkohl. SWR4 Koch Jörg Ilzhöfer verarbeitet ihn zu einer delikaten Suppe. Mit und ohne Fleischeinlage ein herzhafter Genuss und eine gute Grundlage für die närrischen Tage!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Jörg Ilzhöfer

Einkaufsliste:

1 kg Grünkohl
300 g Zwiebeln, in Würfel geschnitten
750 g Kartoffeln, geschält in ca. 1 Zentimeter Würfel geschnitten
50 g Speckwürfel
1 EL Senf, grob
1 TL Honig
1 – 1 ½ l Brühe (Gemüse oder Rinderbrühe)
1 Apfel, ohne Kerngehäuse in Würfel geschnitten
2 Kassler-Koteletts
1 EL Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Msp. Zitronenabrieb

1/1

Grünkohleintopf mit Kassler

Alle Zutaten

Grünkohl waschen und gut ausschleudern. Die Blätter vom Hauptstrunk trennen und grob in Streifen schneiden. 

Grünkohlstreifen in kochendem Wasser blanchieren.  

Kartoffeln, Äpfel und Speck in kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln anschwitzen. Grünkohl nach dem Blanchieren hinzufügen.

Mit Brühe aufgießen und für 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

Im nächsten Schritt Kartoffeln, Äpfel und Speck hinzufügen. Mit Senf und Honig abschmecken.  

Zum Schluss das Kassler-Kotelett oben auflegen und nochmals für 15 bis 20 Minuten mitziehen lassen.  

Mit dem in mundgerechte Portionen kleingeschnittenen Kassler anrichten.

Zubereitung:

Waschen Sie den Grünkohl sauber ab und "schütteln" Sie ihn trocken. Dann in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden.

In kochendem Wasser blanchieren.

Die in Würfel geschnittenen Zwiebeln in der Butter glasig schwitzen. Die Grünkohlstreifen dazugeben und ebenfalls für ca. 5 Minuten mit anschwitzen.
Mit einem Liter der Brühe aufgießen und für 15-20 Minuten garen lassen.

Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden, Äpfel ungeschält in kleine Würfel schneiden. Den Speck würfeln. Alles zusammen jetzt in die Brühe geben und mit Honig und Senf würzen. Eventuell mit etwas Brühe nachgießen, so dass alle Zutaten bedeckt sind.

Jetzt die beiden Kassler-Koteletts oben drauflegen. Mit einem Deckel schließen und nochmals für ca. 15-20 Minuten garen.

Die heißen Koteletts dann wieder herausnehmen und warm stellen. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat und der Zitronenschale abschmecken. Nochmals für 5 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

Kassler-Koteletts portionsgerecht in Streifen klein schneiden.
Den Eintopf in Suppenteller geben und jeweils mit den Kasslerstreifen anrichten.

Zubereitungsvarianten:

Der Grünkohleintopf schmeckt auch ohne Fleisch. Kassler ist die schlanke Variante der Fleischeinlage. Aber natürlich schmecken auch grobe Bauernbratwürste, Saiten oder ganz klassisch eine Grützwurst im Grünkohleintopf.

Aktuell in SWR4