Bitte warten...

Gartentipp Hilft Algenkalk gegen den Buchsbaumzünsler?

Algenkalk soll gegen den Buchsbaumzünsler und gleichzeitig auch gegen das gefürchtete Triebsterben am Buchs helfen! Zwei Gartenfreunde aus Nordrhein-Westfalen erregen derzeit mit dieser These mächtig Aufsehen – von so manchem werden sie schon als "Buchsbaumretter" bezeichnet. Was ist dran an dem Wundermittel? Wir haben unseren SWR4 Gartenexperten Volker Kugel gefragt.

Ein vom Buchsbaumzünsler befallener, kranker Buchsbaum.

Vom Buchsbaumzünsler befallener Buchsbaum

Was haben die beiden Gartenfreunde mit dem Algenkalk gemacht?

Die beiden haben den Algenkalk auf ihre vom Triebsterben (das durch einen Pilz verursacht wird) und vom Buchsbaumzünsler (also der Raupe) befallenen Buchspflanzen gestreut. Sie sind der Meinung, und können das auch mit Bildern belegen, dass sie mit dem Algenkalk 2016 und 2017 gleich beide Probleme in den Griff bekommen konnten. Die Pilzerkrankung hat sich nach diesen Berichten nicht weiter ausgebreitet und auch der Buchsbaumzünsler hat sich nicht weiter ausgebreitet. Ganz im Gegenteil, sagen die beiden, und auch dazu gibt es Fotos und Videos: Ihre Buchspflanzen hätten wieder neue Blätter und Triebe gebildet und sich erholt.

Buchsbaumzuensler (Cydalima perspectalis). Raupe frisst an Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Hauptschädling für jeden Buchs: der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis).

Wie ist Ihre Einschätzung des "Wundermittels"?

Ich wäre da etwas vorsichtig. Aus der "strengen Wissenschaft", also zum Beispiel Untersuchungen der gartenbaulichen Versuchsanstalten, gibt es keine entsprechenden positiven Versuchsergebnisse. Außerdem waren die Jahre 2016 und 2017 beim Triebstreben generell keine großen Befallsjahre – auch bei uns im Blühenden Barock nicht. Auch der Buchsbaum-Zünsler, bzw. seine gefräßige Raupe, ist in diesem Zeitraum schwächer in Erscheinung getreten. Außerdem ist noch nicht geklärt, wie die Pflanzen auf einen Dauereinsatz des grauen Kalkpulvers reagieren: Was passiert, wenn die Blätter dauernd mit Kalkpulver bedeckt sind? Das alles sollte man bedenken. Ich würde mich freuen, wenn es wirklich hilft, mag mich aber dem Optimismus, den die beiden verbreiten, noch nicht wirklich anschließen.

Grüne, gesunde Buchsbaumzweige an einem Busch.

So sehen normalerweise grüne, gesunde Buchsbaumzweige aus

Sollte man das Ausstreuen von Algenkalk nicht einfach mal ausprobieren?

Wir werden es bei uns im Blühenden Barock tun und ein paar (nicht alle!) Pflanzen regelmäßig mit Algenkalk bestreuen, um zu sehen, wie die Pflanzen reagieren. Übrigens, dass Algenkalk die Ausbreitung von Mehltau verhindern kann, das ist tatsächlich wissenschaftlich anerkannt. Insofern leuchtet mir eine mögliche Wirkung auf die Ausbreitung des Triebsterbens noch am ehesten ein. Mein Vorschlag: im Kleinen einmal ausprobieren, warum nicht! Ein großes Risiko geht man damit nicht ein. Erlaubt ist das Ausbringen von Algenkalk allemal, denn Algenkalk gilt als Dünger und nicht als Pflanzenschutzmittel.

Was ist Algenkalk?
Es handelt sich hierbei um zermahlene Ablagerungen von Rotalgen. Der Algenkalk enthält 80 % Calciumcarbonat (also Kalk) und außerdem weitere Nährstoffe, wie zum Beispiel Magnesium. Dieser Algenkalk ist ein rein biologischer Stoff, der zur Förderung des Bodenlebens und zur Kalkdüngung eingesetzt werden kann; grundsätzlich dient er der Bodenverbesserung.

Buchsbaum

Ein wahres Kugelfeld aus Buchs. Aber nicht alle machen einen kerngesunden Eindruck.

Der besondere Tipp
Wer es nicht mit Algenkalk versuchen will, der sollte jetzt Ende April mit einem biologischen Mittel gegen den Fraß des Buchsbaum-Zünslers vorbeugen. Zugelassene Mittel zum Spritzen sind Dipel oder Xen Tari (das sind Mittel auf der Basis von Bacillus thuringiensis).
Gegen die Pilzkrankheit, also das Triebsterben, gibt es kein zugelassenes Bekämpfungsmittel. Zur Vorbeugung ist es wichtig, die Pflanzen nicht von oben zu gießen oder zu beregnen, denn durch ständig feuchte Blätter wird die Ausbreitung des Schadpilzes gefördert.

Volker Kugel, SWR4 Gartenexperte

Aktuell in SWR4