Bitte warten...
Grünkohl

Branik kocht Grünkohl mit Mettendchen und Kassler

Das Rezept von Frauke Zmyslony & Michael Branik 

Grünkohl ist das Traditionsessen im hohen Norden, aber wird auch hierzulande als heimisches Superfood immer beliebter. Damit das Gemüse schmeckt, muss der Grünkohl Frost bekommen haben. Und damit er gut bekömmlich ist, gehört ein guter Klarer dazu! Machen Sie gleich die doppelte Menge, denn aufgewärmt schmeckt auch dieses Gericht am besten.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Menügang:
Hauptgericht
Koch/Köchin:
Michael Branik & Frauke Zmyslony, Stuttgarterin aus Münster in Westfalen

Einkaufsliste:

Die Zutaten

1,5 kg Grünkohl
4 Esslöffel feingehackte Zwiebeln
2-3 Esslöffel Schmalz, wahlweise auch Butterschmalz
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel gestoßener Pfeffer
1 Prise Zucker
2 Lorbeerblätter
etwas Fleischbrühe
4-8 westfälische Mettendchen ( Ersatzweise geräucherte Bauernbratwürste)
1 kg Kassler vom Rücken
2 Esslöffel Hafergrütze, wahlweise zarte Haferflocken

Zubereitung:

Man löst die Blätter von den Rippen des Grünkohls, gründlich waschen und abtropfen lassen. Jetzt mit kochendem Wasser überbrühen. Anschließend die Blätter grob hacken.

Die Zwiebeln im heißen Schmalz andünsten und den zerkleinerten Grünkohl zufügen und ebenfalls eine Weile mit dünsten. Etwas Fleischbrühe und die Gewürze dazu geben und alles 10 Minuten kochen lassen.

Mein Tipp:
Nicht mit Zwiebeln und Fett sparen. Auch nicht mit den Haferflocken oder Grütze. Denn so bekommt der Grünkohl seine schöne Konsistenz.

Danach die Mettendchen (Bauernbratwürste) und das Kassler am Stück oben auf den Grünkohl legen und alles fest zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 Stunden sanft köcheln lassen. Ca. eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit die Hafergrütze/Haferflocken zugeben und leicht unterrühren. Diese sollten die verbliebene Flüssigkeit abbinden.

Vor dem Servieren erst das Fleisch und die Würstchen heraus nehmen und anrichten, dann den Kohl noch einmal abschmecken. Dazu werden Salzkartoffeln gereicht.

Dazu:

Salzkartoffeln und natürlich passt zu Würstchen und Kassler auch ein mittelscharfer Senf!

Getränkeempfehlung:

Die Westfalen trinken dazu ein kühles Bier und einen Doppelkorn.

Aktuell in SWR4