Bitte warten...
Schwarze Maulbeeren liegen auf einem Tisch.

Gartentipp Jetzt ist Pflanzzeit für Maulbeerbäume

Maulbeerbäume sind etwas für Genießer: Je nach Art und Sorte tragen sie weiße, schwarze oder schwarz-rote, brombeerähnliche Früchte, die köstlich schmecken. SWR Gartenexperte Volker Kugel weiß, wie Sie sich Maulbeeren auch in Ihren Garten holen können.

Der Klimawandel hat viele negative Seiten – aber er führt auch dazu, dass in den letzten Jahrzehnten nach und nach Pflanzen aus wärmeren Regionen bei uns gedeihen: Feigen, Rosmarin und Zypressen. Ein weiterer Gewinner des Klimawandels ist der Maulbeerbaum.

Schwarze Maulbeeren hängen an einem Ast des Maulbeerbaums.

Schwarze Maulbeeren hängen an einem Ast des Maulbeerbaums.

Man unterscheidet zwei Arten von Maulbeerbäumen:

Der Schwarze Maulbeerbaum...

  • trägt schwarze oder schwarz-violette Früchte, die aussehen wie längliche Brombeeren
  • die Früchte sind zuckersüß und schmackhaft
  • bildet einen geraden, schönen Stamm
  • wird 6 bis 15 Meter hoch, wenn er ohne Schnittmaßnahmen frei wachsen kann
  • ist geeignet für größere Gärten 
weiße Maulbeeren am Ast

Die Früchte des Weißen Maulbeerbaums schmecken manchmal etwas fade. Es gibt aber auch schmackhafte Sorten.

Der Weiße Maulbeerbaum...

  • hat kleinere Blätter
  • bleibt auch als Baum kleiner
  • erreicht 6 bis 10 Meter Höhe, allerdings erst nach vielen Jahren
  • eignet sich auch für kleinere Gärten
  • trägt meist weiße Früchte, die nicht ganz so aromatisch sind wie die der Schwarzen Maulbeere
  • bildet je nach Sorte auch rötlich-violette und schwarz-rote Beeren

Robuste Sonnenkinder

  • Beide Arten sind recht anspruchslos, was die Beschaffenheit des Bodens betrifft. Sie mögen am liebsten kalkhaltige, nicht zu nährstoffreiche Böden, weil die Triebe dann im Herbst gut ausreifen können.
  • Maulbeerbäume sind Sonnenkinder! Nur in der vollen Sonne gibt es genussreife Früchte.
  • Der große Vorteil: Maulbeerbäume sind selbstfruchtbar! Es genügt also, nur einen Baum zu pflanzen
  • Bereits nach zwei bis drei Jahren können Sie eine reiche Ernte genießen!
Pflanzanlage mit Maulbeerbäumen

Pflanzanlage mit Maulbeerbäumen

Empfehlenswerte Sorten

Die beste Schwarze Maulbeersorte ist "Chelsea". Sie trägt große, tiefschwarze Beeren. Diese Sorte wurde bereits im 17 Jahrhundert in London angebaut. Die Früchte der Weißen Maulbeere schmecken manchmal etwas fade, aber "Emmanuelle" ist eine Sorte, die große, reinweiße und erstaunlich schmackhafte Früchte trägt.

Eine gelungene Kreuzung aus Schwarzer und Weißer Maulbeere ist "Illinois Everbearing". Sie gehört zu den besten Fruchtsorten und bildet etwa vier Zentimeter große, dunkelrote bis schwarze Früchte, die früh reifen - von Ende Juni bis Anfang August.

Tipps für Kauf und Pflege

Beide Arten von Maulbeerbäumen kann man als so genannten Hochstamm in der Baumschule kaufen. Die jungen Bäume brauchen in den ersten Jahren auf jeden Fall zwei stabile Stützpfähle. Damit der Baum nicht zu sehr "über den Kopf wächst", kann man die Baumkronen durch jährlichen Schnitt ganz einfach auf zwei Meter Höhe und zwei bis drei Meter Breite begrenzen.

1/1

Maulbeeren - Früchte, Setzlinge und Marmelade

In Detailansicht öffnen

Setzlinge des Maulbeerbaums

Setzlinge des Maulbeerbaums

Die brombeerähnlichen Früchte des Maulbeerbaums schmecken lecker, sind aber nicht lange haltbar.

Die Früchte des Weißen Maulbeerbaums schmecken manchmal etwas fade. Es gibt aber auch schmackhafte Sorten.

Die Frucht eines weißen Maulbeerbaums an einem Ast.

Maulbeerbaumplantage

Die Alternative zum Naschen: Man kann auch Maulbeeren portionsweise einfrieren und später zu Marmelade verkochen.

Maulbeeren reifen nicht alle gleichzeitig, sondern in einem Zeitraum von vier bis sechs  Wochen, je nach Sorte zwischen Juni und September.

Pflanzanlage mit Maulbeerbäumen

Maulbeeren lassen sich auch gut trocknen.

Auf den richtigen Standort kommt es an!

Die Früchte, vor allem der Schwarzen Maulbeere, färben sehr stark. Deshalb sollte man einen Maulbeerbaum möglichst in die Mitte eines Beetes pflanzen. Von einem Standort neben einen Weg oder direkt an die Terrasse ist abzuraten, weil sonst die Wegplatten eingefärbt werden!

Leckere Früchte

Maulbeeren reifen nicht alle gleichzeitig, sondern in einem Zeitraum von vier bis sechs  Wochen, je nach Sorte zwischen Juni und September. Die Früchte sind lecker, aber nicht lange haltbar. Wer sie nicht direkt naschen will oder zu viele davon hat, kann sie auch portionsweise einfrieren und dann später zu Marmelade verkochen. Oder man trocknet sie im Backofen.

Maulbeermarmelade

Die Alternative zum Naschen: Man kann auch Maulbeeren portionsweise einfrieren und später zu Marmelade verkochen.

Tipp: So geht das Trocknen im Backofen
Verteilen Sie die Früchte gleichmäßig, mit ein wenig Abstand auf ein oder mehrere mit Backpapier ausgelegte Bleche (oder Backroste). Stellen Sie Ihren Backofen auf eine Temperatur von 50 Grad ein. Lassen Sie die Ofentür ein wenig offen, damit die Flüssigkeit aus den Früchten gut entweichen kann. Alle ein bis zwei Stunden sollten Sie die Backbleche umschichten und auch die Maulbeeren vorsichtig wenden. Je nach Größe und der Anzahl der Bleche im Ofen, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Früchte völlig getrocknet sind. Getrocknete Maulbeeren sind sehr lange haltbar. Sie müssen aber wirklich vollständig getrocknet sein und sollten möglichst luftdicht gelagert werden.

Aktuell in SWR4