Bitte warten...
Ein Mürbeteighase mit Schokoladen-Schnurrbart

Das neue Backrezept Mürbeteighasen mit Nougatfüllung

Leckeres Gebäck, pfiffige Tischdeko und originelles Geschenk. Die süß und knusprig gefüllten Mürbeteighasen von Joachim Burkart punkten in allen Bereichen - selbstverständlich auch in der Zubereitung. Die hat der SWR4 Backexperte so einfach und unkompliziert gewählt - da wissen Sie gleich, wie der Hase läuft.

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Anlass:
Ostern
Koch/Köchin:
Joachim Burkart, SWR4 Backexperte

Einkaufsliste:

Für den Mürbeteig:
200 g Butter
100 g Puderzucker
1 Bio-Zitrone
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
270 g Weizenmehl
30 g Puddingpulver, Vanillegeschmack (alternativ: Speisestärke)

Für die Füllung:
150 g Butter
150 g Nougat, dunkel
80 g Haselnuss-Krokant

Für die Dekoration:
1 Becher Kuchenglasur, dunkel
1 Päckchen Zuckeraugen  

Außerdem:
Backblech
Backpapier
Frischhaltefolie
Ausstecherförmchen "Hase"
Spritzbeutel mit großer Lochtülle

Kühlzeit für den Mürbeteig:
ca. 30 Minuten (Kühlschrank)

Backzeit und -temperatur für die Hasen:
8 – 10 Minuten bei 180 Grad (mittlere Schiene /Ober-/Unterhitze)

1/1

So wird's gemacht

Mürbeteighasen mit Nougatfüllung

In Detailansicht öffnen

Mit links machen Sie den Mürbeteig, rechter Hand liegen die Zutaten für Füllung und Dekoration. Da sehen Sie doch gleich, wie der Hase läuft…

Mit links machen Sie den Mürbeteig, rechter Hand liegen die Zutaten für Füllung und Dekoration. Da sehen Sie doch gleich, wie der Hase läuft…

Für den Mürbeteig braucht man etwas Fingerspitzengefühl, deshalb ist seine Zubereitung auch beim SWR4 Backexperten Handarbeit.

Damit die Häschen gleichmäßig backen, wellt man die Teigplatte durchgehend auf eine einheitliche Stärke aus. 3 mm sind erfahrungsgemäß ideal.

Zwei Hasen ergeben ein süßes Paar – auch wenn man nur in der Häschenschule war, kann man nach dieser Rechnung backen.

Bleiben Sie auf der Lauer! Denn nach nur wenigen Minuten sind die dünnen Teiglinge schon goldgelb und können aus dem Ofen.

Profitipp für die Füllung: "Gelingt am besten, wenn Butter und Nougat zimmerwarm sind!"

Ein Spritzbeutel mit großer Lochtülle ist ideal, man kann die Füllung aber auch mit einem Kaffeelöffel auftragen. Eine ruhige Hand ist in jedem Fall von Vorteil.

Jetzt ab in den Kühlschrank! Dann wird der knusprige Nougat fest und hält das süße Doppel garantiert zusammen.

"Häschen an den Hüften fassen, dann oben und unten kurz in die Glasur stippen", so verziert der Fachmann. Die Gebäcke danach am Schüsselrand abstreifen, das vermeidet Schlieren.

Schau mir in die Augen, Süßer! Damit der Blickkontakt hält, fixiert man die Zuckeraugen mit einem Klecks Schokoglasur.

Dieser Moustache-Schnurrbart ist schon richtige Kunst am Hasen. Ein paar schlichtere Barthärchen stehen den Süßen aber auch gut zu Gesicht.

SWR4 Baden-Württemberg wünscht allen Hörerinnen und Hörern Schöne Ostern!

Zubereitung:

Blech mit Backpapier auslegen.

Mürbeteig:
Butter und Puderzucker verkneten. Dann den Abrieb der halben Zitrone, das Ei und den Vanillezucker klümpchenfrei einarbeiten. Mehl mit Puddingpulver mischen und flott untermengen, den Teig dann in Frischhaltefolie packen und wie angegeben kühlen.

Danach die Arbeitsplatte gut mehlen, darauf den gekühlten Mürbeteig kurz durchkneten und auf eine einheitliche Stärke (ideal: 3 mm) auswellen.

Bitte beachten:
Die Mürbeteigplatte sollte wirklich durchgehend gleich stark sein. Sonst sind die Häschen unterschiedlich dick und backen nicht gleichzeitig durch.

Aus dieser Mürbeteigplatte die Häschen ausstechen. Es muss eine gerade Anzahl sein, damit die "süße Paarung" im Doppelkeks auch klappt! Die Teiglinge auf das vorbereitete Blech legen und wie genannt backen.

Bitte beachten:
Die Häschen sind fertig, wenn sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben. Das geht bei diesen dünnen Stückchen sehr schnell, die angegebene Backzeit ist deshalb nur ein Richtwert. Beobachten Sie den Backvorgang!

Die gebackenen Häschen abkühlen lassen.

Füllung:
Erst die Butter und den Nougat ganz glatt verrühren. Das gelingt gut, wenn beide Zimmertemperatur haben. Dann den Krokant sorgfältig einarbeiten und diese Masse in den Spritzbeutel geben.

So entstehen die Häschen:
Auf der Hälfte der Häschen die Füllung gleichmäßig aufspritzen. Dann auf jedes Häschen ein zweites auflegen, so entstehen die "Doppelkekse". Diese kurz in den Kühlschrank legen, damit die Füllung fest wird.

Dekoration:
Kuchenglasur in eine Schüssel geben und im Wasserbad auflösen. Jedes gefüllte Häschen an den Hüften fassen, dann oben und unten leicht in die Glasur stippen. Danach immer am Schüsselrand abstreifen, so gibt's keine Schlieren!
Die Häschen auf ein Backpapier legen und noch mit der Kuchenglasur verzieren. Dazu eine Messerspitze kurz in die Glasur tunken und jedem Häschen zwei "Augenpunkte" spritzen. Darauf platziert man die Zuckeraugen, die damit prima halten. Für die Nase bringt man einen größeren Schoko-Punkt auf und dann verpasst man jedem Häschen noch einen flotten Bart.

Mein Spezialtipp
Es müssen keine Häschen sein! Nach diesem Rezept können Sie Doppelkekse in allen Formen und für jeden Anlass backen.

Aktuell in SWR4