STAND
AUTOR/IN

Nisthilfen für Insekten und Wildbienen lassen sich leicht selber herstellen. So kann jeder im Garten oder auf Terrasse und Balkon für Insekten Gutes tun. Zwei einfache Beispiele von SWR Gartenexperte Volker Kugel.

Bieten Sie den Tieren Möglichkeiten zum Nisten und Überwintern an. Als Nisthilfe zum Selbermachen eignen sich besonders gut angebohrte Holzklötze oder hohle Stängel. Und so geht's:

Angebohrte Holzklötze

  • In gut getrocknete Holzklötze, idealerweise 20 x 20 cm groß, werden 2 bis 8 mm große, etwa 10 cm tiefe Löcher gebohrt.
  • Löcher mit einem größeren Durchmesse nützen nichts. Sie werden nicht besiedelt, ebenso zu kleine Löcher!
  • Die Löcher sollten nicht zu eng beieinander gebohrt sein. Etwa 2 cm Abstand sind ideal.
  • Ganz wichtig: Die Löcher müssen sauber gebohrt und die Wände glatt sein. In Löcher mit herausstehenden spitzen Holzfasern ziehen Wildbienen nicht ein. Es besteht die Gefahr, dass die zarten Flügel verletzt werden.
  • Mit einer Rundfeile können Sie die Wände der gebohrten Löcher zusätzlich glätten
  • Wer will, kann auch ein kleines Dach als Regenschutz montieren und Befestigungslaschen anbringen.
  • Am besten stellen oder hängen Sie Ihr "Insektenholzhaus" an einem sonnigen Platz auf, der möglichst regen- und windgeschützt ist. Die Ausrichtung sollte in südlicher Richtung erfolgen.
  • Die "Einflugschneise" der Wildbienen sollte über mehrere Meter frei sein.
  • Bringen Sie etwas Geduld mit: Es kann dauern, bis die Tiere die Nisthilfe bemerken und auch besiedeln. Lassen Sie Ihre Nisthilfe also das ganze Jahr über hängen.

Hohle Stängel

Die Triebe verschiedener Pflanzen wie Bambus, Holunder oder Pfeifenstrauch werden von Insekten sehr gerne als Unterschlupf und Nistmöglichkeit genutzt.

  • Schneiden Sie die Stängel in etwa 15 cm lange Stücke.
  • Mit einem Hilfsmittel, z.B. einer Rundfeile können Sie einige Stängel schon etwas aushöhlen
  • Binden Sie mehrere Stängel zu Bündeln zusammen.
  • Diese Bündel können Sie mit anderen Nisthilfen kombinieren, oder Sie stecken mehrere davon in eine leere Dose und hängen diese dann in der entsprechenden Richtung an einem sonnigen Platz auf.

Nisthilfen für Insekten durch "Nichtstun"

Etwa die Hälfte der Wildbienenarten nistet nicht in hohlen Stängeln oder Löchern in Holz, sondern am oder sogar im Boden in sogenannten Bruthöhlen. Das bedeutet: Gärten nicht penibel aufräumen, sondern in der einen oder anderen "Ecke" kleine Unterschlupfmöglichkeiten schaffen - mit abgeschnittenen Zweigen, Lesesteinen oder Totholz. Diese Orte überlassen wir einfach sich selbst – sie werden dann gerne von Florfliegen, Wildbienen, Marienkäfern und Schwebfliegen als Unterschlupf oder Brutplatz aufgesucht.

SWR4 Experte Volker Kugel

SWR4 Gartenexperte Volker Kugel ist im Hauptberuf Direktor des Blühenden Barocks in Ludwigsburg und damit Chef einer der schönsten Gärten Deutschlands.  mehr...

SWR4 Gartentipp Dekorative Pflanzschalen für Gräber

Es ist eine schöne Tradition im November der Toten zu gedenken. Unser SWR4 Gartenexperte Volker Kugel stellt Ideen für hübsch bepflanzte Grabschalen vor.  mehr...

SWR4 Gartentipp Pflanzen teilen - so einfach gehts

Pflanzen durch Teilung vermehren schont nicht nur den Geldbeutel sondern stärkt auch die Pflanzen fürs nächste Jahr. SWR4-Gartenexperte Volker Kugel weiß, was im Herbst zu tun ist.  mehr...

SWR4 Gartentipp Herbstlich bunte Balkonkästen

Unser SWR4 Gartenexperte Volker Kugel hat drei Vorschläge für einen bunten Herbst im Pflanzkasten.  mehr...

SWR4 Gartentipp Farbenpracht im Herbst - der Amberbaum

Mit den beiden Sortenempfehlungen von SWR4 Experte Volker Kugel erstrahlt der farbenprächtige Amberbaum auch in kleinen Gärten.  mehr...

SWR4 Gartentipp Sollte man den Rasen jetzt noch düngen?

Jetzt wird es deutlich herbstlich(er) und so langsam werden die Arbeitsaufgaben im Garten weniger. Eines ist aber auf jeden Fall noch wichtig: Die richtige Rasenpflege im Herbst.  mehr...

SWR4 Gartentipp Tolle neue Kürbissorten im Kurzportrait

Kürbissuppe oder gebackene Kürbisspalten - die Gerichte mit Kürbis kennen keine Grenzen! Aber wie wäre es mal mit einer neuen Sorte wie "Barbara", "Queensland Blue" oder "Jester"?  mehr...

Kürbistipps Augen auf beim Kürbiskauf

Ein Kürbis schmeckt natürlich am besten, wenn er optimal ausgereift ist. In diesem Zustand ist er auch viel besser lagerbar.  mehr...

Gartentipp Feldsalat erfolgreich kultivieren

Das meiste Gemüse ist nun abgeerntet - egal ob im Garten oder im Hochbeet auf der Terrasse. Deshalb empfiehlt unser SWR4-Gartenexperte Volker Kugel: Säen Sie jetzt Feldsalat aus!  mehr...

Gartentipp Die richtigen Begleitpflanzen für Rosen

Anfang September haben die mehrfach blühenden Rosen einen zweiten Lauf und erfreuen uns mit ihrer Pracht. SWR4-Gartenexperte Volker Kugel stellt uns schöne Rosenbegleiter vor.  mehr...

Gartentipp Farbenfrohe Sommerstauden

Gelb ist die Farbe des Sommers und im August liefern viele Stauden eine verschwenderische Blütenpracht in allen Gelbtönen für Terrasse und Balkon.  mehr...

Gartentipp Lila Delikatesse - Feigen aus dem eigenen Garten

Die Feige kann man in vielen Regionen in Baden-Württemberg nicht nur im Kübel halten, sondern auch ins Freie auspflanzen, sagt SWR4-Gartenexperte Volker Kugel…  mehr...

Gartentipp So klappt das mit den Aprikosen im Garten

Der Anbau von Aprikosenbäumen ist auch bei uns bis zu einer Meereshöhe von 400 Meter erfolgversprechend! SWR4 Gartenexperte Volker Kugel weiß, was man dabei beachten sollte.  mehr...

Gartentipp Was im August im Obst- und Gemüsegarten zu tun ist

Auch jetzt mitten im Hochsommer geht die Arbeit im Obst- und Gemüsegarten nicht aus! SWR4 Gartenexperte Volker Kugel hat praktische Tipps parat, was man in den kommenden Tagen und Wochen machen sollte.  mehr...

SWR4 Gartentipp Gründüngung dient zur Bodenverbesserung

In den Gemüse- und Sommerblumenbeeten kommt jetzt die nackte Erde zum Vorschein. Gründüngungspflanzen verschaffen dem Boden eine Verschnaufpause und sehen auch noch hübsch aus.  mehr...