Bilder von Pflanzen, die sich für grüne Innenwände eignen (Foto: SWR, Foto: Volker Kugel)

SWR4 Gartentipp Grüne Wände für drinnen

Begrünte Innenwände verbessern das Raumklima, binden Staub und filtern Schadstoffe aus der Luft. Außerdem, findet unser SWR4 Gartenexperte, sind sie eine Freude fürs Auge.

Das sind "grüne Wände"

Üblicherweise werden begrünte Wände fürs Zimmer mit Hilfe von vorgefertigten Systemlösungen gebaut. Es gibt in der Spezialgärtnerei spezielle Elemente aus Kunststoff oder Edelstahl, die an der Wand befestigt werden. Sehr elegant und praktisch sind auch Varianten als Raumteiler. Das sind beidseitig bepflanzte Spezialelemente mit bis zu zwei Metern Höhe, die eine tolle Zimmeratmosphäre schaffen.

Grüne Wand im Flur (Foto: SWR, Andreas Haaß)
Grüne Wand im Flur Andreas Haaß

In diese Wandelemente werden die Pflanzen dann in kleine Pflanztaschen oder -löcher eingesetzt. So entsteht bei dichter Pflanzung in kurzer Zeit eine richtig schön grüne Wand, die die Luftfeuchtigkeit angenehm erhöht. Die Pflanzen filtern außerdem Staub und Schadstoffe aus der Luft.

Automatisch wässern

Solche Wandsysteme mit Grünpflanzen wurden ursprünglich für Büros und Ladengeschäfte entwickelt und deshalb gibt es sehr durchdachte automatische Gießsysteme.

Bilder von Pflanzen, die sich für grüne Innenwände eignen (Foto: SWR, Foto: Volker Kugel)
In der Gärtnerei gibt es vorgefertigte Elemnte, um grüne Zimmerwände anzulegen. Foto: Volker Kugel

Man braucht idealerweise eine Zu- und eine Ableitung fürs Wasser, aber die Bewässerung ist auch möglich mit einem Speicher, den man regelmäßig alle zwei bis drei Wochen auffüllt. Über kleine Pumpen wird das Wasser tropfenweise in der Wand verteilt. Der Überschuss läuft in einen (versteckt angebrachten) Sammelbehälter oder wird ins Abwassersystem geleitet.

Diese Pflanzen eignen sich für die Raumbegrünung

 

Bilder von Pflanzen, die sich für grüne Innenwände eignen (Foto: SWR, Foto: Volker Kugel)
Drachenbaum Foto: Volker Kugel

Es kommen unempfindliche Grünpflanzen zum Einsatz, die auch an Plätzen mit etwas weniger Licht gedeihen, vor allem:

  • Efeutute
  • Zimmerefeu
  • Zwergficus
  • robuste Farne
  • verschiedene Moose

 

Bilder von Pflanzen, die sich für grüne Innenwände eignen (Foto: SWR, Foto: Volker Kugel)
Efeutute Foto: Volker Kugel

Wenig Pflegeaufwand

Sehr aufwändig ist das Ganze nicht, wenn es mal angelegt ist: Die Funktion der automatischen Bewässerung sollte einmal pro Woche überprüft werden. Ab und zu ist ein Rückschnitt erforderlich. Beides ist aber wirklich kein großer Aufwand. Gedüngt wird regelmäßig - der Einfachheit halber übers Gießwasser.

Bilder von Pflanzen, die sich für grüne Innenwände eignen (Foto: SWR, Foto: Volker Kugel)
Kroton (l.) und Farn harmonieren prächtig. Foto: Volker Kugel

In Spezialbetrieben für Raumbegrünung kostet ein Quadratmeter fertig aufgebaut ab 200 €.

Wichtiger Hinweis für Allergiker: In den grünen Wänden für den Innenraum wird für die Pflanzung keine Erde benutzt, sondern meist sogenannte Steinwolle oder Mischungen aus reinem Blähton. Von daher sollte sich kein Schimmel bilden, der ja die Gesundheit gefährdet!