Kurznachrichten

  1. Waldburg 18-Jähriger bei Verkehrsunfall getötet

    Bei einem Verkehrsunfall in Waldburg im Kreis Ravensburg ist am Sonntag ein 18-Jähriger ums Leben gekommen, eine vierköpfige Familie wurde schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei geriet der 18-Jährige mit seinem Auto vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Auto der Familie. Er starb noch an der Unfallstelle. Die beiden Erwachsenen und ihre zehn und zwölf Jahre alten Kinder wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.  mehr...

  2. Offenburg Prozess beginnt 23 Jahre nach Tötungsdelikt

    Mehr als 23 Jahre nach dem Tod einer Frau in Gengenbach (Ortenaukreis) beginnt vor dem Offenburger Landgericht heute ein Prozess gegen den früheren Ehemann. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord vor, die mutmaßliche Tat wäre dann nicht verjährt. Im Juni 1996 soll der Angeklagte seine Ehefrau in deren Wohnung in Gengenbach getötet haben. Er soll mehrfach auf sie eingestochen haben.
    Das Ehepaar hatte sich ein halbes Jahr zuvor getrennt. Die Frau soll dann eine Beziehung zu einem anderen Mann gehabt haben. Daraufhin habe der 48-jährige beschlossen, sie zu töten. Laut Staatsanwaltschaft war er aus Deutschland geflohen. Weil er bei seiner Wiedereinreise im vergangenen Jahr Fingerabdrücke abgeben musste, wurden die Ermittler auf ihn aufmerksam.  mehr...

  3. Stuttgart Klage gegen Unterrichtsausfall

    Die Unterrichtsausfälle an Gymnasien sind nach Ansicht von Elternvertretern in der Region Stuttgart unzumutbar. Sie wollen deshalb eine Klage gegen das Land Baden-Württemberg einreichen. Diese Klage wollen die Elternvertreter heute in Stuttgart erläutern. Im März hatte die Arbeitsgemeinschaft der Elternbeiräte bereits ein Rechtsgutachten ihres Anwalts veröffentlicht. Dieser vertritt die Meinung, dass in den letzten drei Jahren vor dem Abitur an den Gymnasien nicht mehr als acht Prozent an Unterricht in den Abiturfächern ausfallen dürfe. Bei einer höheren Quote hätten Schüler in Baden-Württemberg nicht die gleichen Chancen wie Schüler die keine hohen Unterrichtsausfälle verkraften müssten.  mehr...

  4. Albstadt Tumulte bei AfD-Veranstaltung

    Bei einer Veranstaltung der AfD in Albstadt ist es am Samstagabend zu Demonstrationen und Auseinandersetzungen gekommen. Erst zeigten zwei Protestversammlungen des bürgerlichen Lagers, dass man die rechtslastige Partei im Albstädter Ortsteil Tailfingen nicht haben will. Laut Polizei verliefen diese Proteste friedlich. Nicht so die Demonstrationen der Antifa Stuttgart, der Alb-Offensive und einer Gruppe aus Villingen. Einige Teilnehmer, so die Polizei, haben versucht, den Zugang zur AfD-Veranstaltung in der Zollern-Alb-Halle zu blockieren. Die Polizei verhinderte das und wurde dabei wiederholt beleidigt. Außerdem sei es zu Rangeleien gekommen. Verletzt wurde aber niemand. Gottesdienstbesucher einer nahe gelegenen Kirche konnten diese wegen der Blockade-Aktion für kurze Zeit nicht verlassen. Außerdem wurde nach Polizeiangaben das Auto des AfD-Gastredners beschädigt.  mehr...