Bitte warten...
Illustration: Kopf im Profil mit Sprechblase. Eine Landkarte von Baden-Württemberg.

Regionencheck Mundart Der SWR4 Mundart-Atlas

Wie klingt es bei uns im Land? Welche Begriffe sind typisch für Ihren Heimatort, und was bedeuten sie? Welche Geschichten gibt es rund um den Dialekt in ihrer Region? Ihre Dialektworte und Mundart-Geschichten sammeln wir in unserem SWR4 Baden-Württemberg Mundart-Atlas.

Konfirmandinnen mit Bollenhut im Schwarzwald

Alemannisch, nicht Badisch, sprechen die Konfirmandinnen in Kirnbach im Schwarzwald.

Pate gestanden hat dafür der Sprachatlas des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen.
Die Tübinger Dialektforscher haben insgesamt 13 Dialektregionen in Baden-Württemberg definiert, die wir für unseren Mundart-Atlas übernommen haben.
Innerhalb dieser Regionen bezeichnen die Einheimischen ihren Dialekt durchaus anders. Der Crailsheimer beispielsweise nennt seinen Dialekt Hohenlohisch, der Mannheimer pflegt sein Kurpfälzisch und der Biberacher liebt sein Oberschwäbisch.

Landschaftsbezeichnung ist nicht gleich Dialektbezeichnung

Für die Tübinger Forscher aber stimmen Landschaftsbezeichnungen (Hohenlohe, Kurpfalz, Oberschwaben) nicht mit den Dialektraum-Bezeichnungen überein. Die Eigenbenennungen der Dialekte lassen sich demnach nicht mit den Dialektgrenzen abgleichen. Diese wissenschaftlichen Dialektgrenzen sind teilweise schon 100 Jahre alt und wurden im Laufe der Jahrzehnte weiter verfeinert.

So funktioniert die Karte:

Wir sammeln noch immer Ihre Dialektwörter. Die Wörter, die wir schon zusammengetragen haben, haben wir den verschiedenen Dialekträumen zugeordnet. Um diese zu hören, klicken Sie dazu einfach auf den entsprechenden Dialektraum in der Legende oder auf die entsprechende Region auf der Karte. Dann kommen Sie zu einer Seite mit Dialektbeispielen.
Damit Sie ungefähr nachvollziehen können, wie die Dialektgrenzen verlaufen, haben wir die Städte Mannheim, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Tübingen, Friedrichshafen und Ulm als Punkte auf der Karte eingezeichnet.

Legende Unter-Fränkisch Rhein-Fränkisch Ost-Fränkisch Süd-Fränkisch Schwäbisch-Fränkisch Ost-Schwäbisch Zentral-Schwäbisch West-Schwäbisch Süd-Schwäbisch Schwäbisch-Alemannisch Bodensee-Alemannisch Hoch-Alemannisch Oberrhein-Alemannisch


Kartenbasis: Sprachatlas des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen





Aktuell in SWR4