Bitte warten...

Kreuz und quer durch Baden Multi-Kulti und die Mystik des Waldes

Spannende Reise der Gegensätze

Von zehn Stationen hat der SWR täglich live gesendet. Der Startschuss fiel am 8. August in Bretten-Dürrenbüchig. Bis zum 19. August reiste das SWR- Team wieder von Ort zu Ort.

Wo eine Stadt blau sieht, ein Bürgermeister in vier Rathäusern residiert und sechs Dörfer regiert, wo jener Mann zur Welt kam, der einst mit Erbsensuppe und Schrippen Berlin rettete, wo der Ziegenbock im Unterrock tanzt, wo Grenzerfahrungen ausschließlich im Weinberg stattfinden, wo Multi-Kulti völlig friedlich geschieht, Ur-Einwohner die Neubürger jedoch Kängurus nennen, wo die Mystik des Waldes lockt und paradiesische Natur die Sinne verführt… da ist Heimat!

Die Schnappschüsse aus zwei Wochen Sommererlebnis 2016

1/1

Das Sommererlebnis 2016

Schnappschüsse aus zwei Wochen

In Detailansicht öffnen

Das Sommererlebnis 2016 startete am 08. August in Dürrenbüchig

Das Sommererlebnis 2016 startete am 08. August in Dürrenbüchig

Eingebettet zwischen grünen Hängen liegt Bühlertal. Der Karateverein Budo-Kai Bühlertal e. V. präsentierte auf dem Sommererlebnis seine Kunst.

Bei einem Ausflug ins Heimatmuseum Bühlertal zeigt Josef Nölter den Besuchern, wie ein Schmied arbeitet.

An jedem Sommererlebnisort wurden verschiedene Führungen angeboten. So konnten die Besucher jede Gemeinde auf eine ganz besondere Art und Weise kennenlernen – denn so manche Führung wurde nur für das SWR4 Sommererlebnis angeboten und gibt es sonst nicht.

In Oberderdingen sorgten diese Trommler für gute Laune.

Auch die SWR4 Moderatoren waren gut drauf: Hier Winnie Bartsch und Dorothee Seinsoth.

Bei strahlendem Sonnenschein genießen die Besucher das Programm in Kraichtal-Menzingen.

Die Menzinger ,,Kräuterhexe“ Annette Häffele erklärt Moderator Winnie Bartsch Kräuter.

Blick auf den gut besuchten Festplatz in Kraichtal-Menzingen.

SWR4 Moderator Torsten Helber im Gespräch mit Elke Marz vom Menzinger Reitbetrieb Marz. Mit dabei: Therapie-Pony Ben. Bei Familie Marz lernen auch Kinder mit Handicap reiten.

In der Gemeinde Straubenhardt im Ortsteil Conweiler gab es Programm für Groß und Klein. Unter anderem wurde Bogenschießen angeboten.

Für die Naturfreunde bot Melanie Schober-Mühlberger vom Landschaftserhaltungsverband Enzkreis eine Führung ins Axtbachtal an.

Als sechste Station machte das Sommererlebnis 2016 Halt im Karlsruher Zoo. Die Führungen waren hier ein echtes Highlight und sehr schnell ausgebucht.

Hier konnten die Besucher den Ara-Papageien ,,Douglas“ bestaunen - alias Rosalinda aus dem Film ,,Pipi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land“.

Natürlich gab es auch viel Musik auf dem Sommererlebnis. Sogar in Uniform: Das Polizeimusikkorps gab alte Hits zum Besten und begeisterte die Zuhörer zum Abschluss mit dem ,,Badner Lied“.

Die Seebühne im Karlsruher Zoo war bis zum letzten Platz belegt.

Ganz exklusiv durften die Besucher des Sommererlebnisses sogar ,,backstage“ zu den Elefanten. Pfleger Robert Scholz (links) stellt ihnen Jenni vor – mit 33 Jahren die jüngste Elefantendame im Karlsruher Zoo.

Die Stadt Bühl südwestlich von Karlsruhe ist für ihre Zwetschgen bekannt. Deshalb darf natürlich auch die passende Königin dazu nicht fehlen: Die Zwetschgenkönigin Romy.

Ganz ausgefallene Schuhe stellt die Tanzlehrerin Daniela Fromme (links) vor: Sogenannte ,,Kangoo Jumps“. Diese Schuhe federn bei Sprüngen den Aufprall ab und schonen deshalb die Gelenke.

Viele Besucher beim SWR4 Sommererlebnis 2016 mitten in Bühl.

Originell: das Quietscheentchen-Wettschwimmen in Bühl.

Mit Spaß bei der Sache: die Kürnbacher Bänkelsänger mit einem Repertoire unterhaltsamer Lieder.

Sehenswert in der Kürnbacher Kirche: Das Renaissance-Grabmal der beiden Ortsadeligen Bernhard III. von Sternenfels und seiner Gemahlin Maria Agatha von Weitershausen.

Gigi, der Bogenbauer zeigte, wie man Bogen baut. Einer der Arbeitsschritte: Schnitzen.

Viel los in Lichtenau - besonderere Publikumsmagnete: die Traktoren und Käfer.

SWR4 Moderator Johannes Stier lässt sich von Norbert Trautmann die Traktor-Oldtimer erklären.

Sommererlebnis pur - eine Spritztour in einem der farbenfrohen VW Käfer. Bei dem blauen Himmel in Lichtenau gerne auch im Cabrio!

Jürgen Röll von den Käferfreunden Lichtenau erklärt dem SWR4 Moderator Johannes Stier die Besonderheiten des eigenkonstruierten Anhängers. Dieser ist übrigens sehr beliebt bei Brautpaaren.

Die Besucher in Eggenstein-Leopoldshafen betreten die "schöne Sophie", die ortseigene Museumsfähre am ehemaligen Hafen.

Die Museums-Fähre ,,schöne Sophie" in Eggenstein-Leopoldshafen erinnert an den ehemaligen Hafenbetrieb. Der kam Ende des 19. Jahrhunderts wegen der Eisenbahnstrecke Mannheim-Karlsruhe und dem Karlsruher Rheinhafen zum Erliegen.

Zum Abschluss gibts ein Wettmelken - wer am meisten gemolken hat, gewinnt ein Fläschchen Sekt, beziehungsweise ein Fäßchen AndreasBräu.


Volles Programm bis in den Abend


Und dorthin entführte auch in diesem Jahr das SWR Studio Karlsruhe mit seinem Sommererlebnis. Treffpunkt zum SWR4 Sommererlebnis 2016 war täglich um 12.00 Uhr. Bei Rundgängen lernten die Teilnehmer die Gemeinden und ihre Menschen kennen und erfuhren viel Spannendes – Geschichte und Geschichtchen so bunt wie die Heimat.
Im Radio zu hören war das SWR4 Sommererlebnis täglich von Montag bis Freitag in der aktuellen Mittagssendung zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr. Radio zum Anfassen und Miterleben gab es täglich ab 15.00 Uhr mit Musik und Aktionen. Zwischen 16.00 und 17.00 Uhr meldeten sich die Reporterinnen und Reporter live aus den SWR4 Sommererlebnisgemeinden mit Reportagen von den Ortsrundgängen, Interviews und örtlichen Besonderheiten.
Danach ging es bis 18.00 Uhr mit einem bunt gestalteten Programm weiter, an dem Vereine, Gruppen und engagierte Bürger mitwirkten. Durchs Programm führten die SWR-Reporterinnen und Reporter. Musikgruppen, Künstler und Menschen mit besonders interessanten Geschichten begleiteten in den gemütlichen Abend.
Mit Beiträgen und Interviews berichtete das SWR Studio Karlsruhe vom SWR4 Sommererlebnis und zeigt im Netz, wie schön und lebenswert die Region ist..

Die Aktion wurde unterstützt von den Badischen Neuesten Nachrichten.

Aktuell in SWR4