Bitte warten...
Grüne Landschaft mit Feldweg im Gegenlicht / Lupe mir dem Schriftzug SWR4 - Regionencheck

Düngung nach Maß Der nachhaltige Hof

Nur so viel Dünger wie der Boden braucht, Pflanzenschutzmittel nur wenn notwendig und nicht schon vorher. Das ist nicht bio, aber integrierter Anbau. Darauf setzt der Guckertshof.

Wolfgang und Ute Guckert vom Guckertshof Mannheim

Wolfgang und Ute Guckert

Was produziert der Hof?

Die Produktpalette des Guckertshofs vor den Toren Mannheims ist umfangreich. Ute und Wolfgang Guckert produzieren Mais, Kartoffeln, Weizen und Spargel. Außerdem halten sie auf diesem Hof 50 Mastschweine und auf ihrem zweiten Hof, einem Biobetrieb im Odenwald, 50 Mutterkühe. Fleisch, Wurst – die wird immer mittwochs gemacht – und Feldfrüchte verkauft das Ehepaar im eigenen Hofladen.
Außerdem bietet der Hof Dienstleistungen an wie beispielsweise Getreidetransporte, Maistrocknung oder Bodenbearbeitung für andere Landwirte oder übernimmt deren Getreideernte mit dem Mähdrescher vom Guckertshof.

1:48 min

Mehr Info

Guckertshof

Breites Angebot

Film: Christian Scharff

Wolfgang und Ute Guckert bauen auf ihrem Hof in Mannheim nicht nur ganz verschiedene Feldfrüchte an, sie halten auch noch Vieh und trocknen für andere Bauern auch deren Mais.

Was ist das Besondere daran?

Der Guckertshof ist zwar kein hundertprozentiger Biobetrieb, wirtschaftet aber trotzdem nachhaltig. Die Kälber werden mit Muttelmilch aufgezogen, die Schweine leben auf Stroh und fressen gentechnikfreien Sojaschrot und Getreide von den eigenen Feldern. Auf Ihren 150 Hektar Äckern und Wiesen setzen die Guckerts auf integrierten Pflanzenbau. Das heißt beispielsweise, Wolfgang Guckert kippt nicht einfach ordentlich Dünger aufs Feld, sondern lässt vorher durch Bodenproben ermitteln, wie viel Düngung überhaupt notwendig ist. Außerdem werden Zwischenfrüchte angebaut, die ebenfalls als Düngung dienen.

1/1

Bilder vom Hof mit integriertem Anbau

Modern und maßvoll

In Detailansicht öffnen

Beim Ackerbau setzt das Ehepaar Guckert natürlich auf moderne Technik wie den eigenen Mähdrescher. Trotzdem bemühen sich beide um nachhaltige Landwirtschaft. Auf dem Acker wird maßvoll gedüngt,...

Beim Ackerbau setzt das Ehepaar Guckert natürlich auf moderne Technik wie den eigenen Mähdrescher. Trotzdem bemühen sich beide um nachhaltige Landwirtschaft. Auf dem Acker wird maßvoll gedüngt,...

... die Spargelfelder nahe des Hofes hauptsächlich mit eigenem Stallmist.

Der Betrieb hält auch Tiere. 50 Mastschweine auf Stroh....

... und 50 Limousin-Kühe. Die leben auf dem zum Betrieb gehörigen Biohof im Odenwald.

Seit fast 25 hat der Guckertshof einen Hofladen.

Dort verkauft Ute Guckert unter anderem Fleisch, Wurst und Kartoffeln aus eigener Produktion - und wenn Saison ist auch Spargel.

Wolfgang Guckert kümmert sich um die Landwirtschaft und die Dienstleistungen, die der Betrieb anbietet, wie zum Beispiel für andere Bauern deren Mais zu trocknen,...

... wofür der Guckertshof Platz und Anlagen hat.

Wie kam es dazu?

Wolfgang Guckert führt den Betrieb mit seiner Frau Ute mittlerweile in der dritten Generation. Seit bald 50 Jahren liegt der Hof nun vor den Toren Mannheims in Sandtorf. Ute Guckert stammt von einem Hof im Odenwald, wo das Paar die Kühe hält. Der ist fünf Jahren Biobetrieb. In Mannheim setzt die Familie auf den verstärkten Einsatz von Maschinen und stellt sich breiter auf, baut Spargel an, bietet Dienstleistungen wie die Maistrocknung an und baut die Direktvermarktung der eigenen Produkte aus. Ein Ergebnis davon ist der bereits 1994 eröffnete Hofladen.

Wie viele Mitarbeiter hat der Hof?

Im Hofladen arbeitet Ute Guckert mit drei Mitarbeiterinnen, Wolfgang Guckert bewältigt die Feldarbeit und die Aufgaben im Dienstleistungsbereich des Hofes mit vier festen Mitarbeitern und drei Saisonarbeitskräften.

1/1

Vor Ort: Guckertshof

Morgenidylle auf dem nachhaltigen Hof

In Detailansicht öffnen

Morgenidylle vor den Toren Mannheims...

Morgenidylle vor den Toren Mannheims...

...vom Hof der Familie Guckert.

Noch stehen die Maschinen still,...

... auch weil Bauer Wolfgang Guckert SWR4 Reporterin Sabine Gronau Rede und Antwort steht.

Zusammen mit seiner Ute Guckert (Mitte) erklärt er das Konzept vom integrierten Ackerbau.

Aktuell in SWR4