Bitte warten...
Grüne Landschaft mit Feldweg im Gegenlicht / Lupe mir dem Schriftzug SWR4 - Regionencheck

Wolle als Dünger Die Biogärtnerei

Die Goji-Beeren sind sein Renner. Damit Klaus Umbach diese Früchte schadstoffunbelastet anbieten kann, setzt er voll auf Bio. Auch bei allem anderen, das seine Gärtnerei verkauft.

Was produziert der Hof?

Die Goji-Beere ist für Klaus Umbach in Heilbronn der Beweis: Bio ist das Nonplusultra. Klar, in seiner Gärtnerei gibt’s Blumen, Gemüse, Käuter, Obst. Doch besonders hat es ihm die als Wunderfrucht gepriesene Beere aus China angetan. Schließlich enthält sie besonders viel Vitamin C, Ballaststoffe und Eiweiße. Und im Gegensatz zur Importware sind sie frisch und enthalten keine Pestizide. Gedüngt wird übrigens mit Wolle.

Wie kam es dazu?

1959 haben Klaus Umbachs Eltern Bernhard und Lisbeth die Gärtnerei gegründet. Heute bewirtschaftet sie der Sohn zusammen mit seiner Frau Doris und seinem Team. Seit zwei Jahren ist der Betrieb komplett bio-zertifiziert. Das Betriebsgelände umfasst 25.000 Quadratmeter.


Was ist das Besondere daran?

Wie viele Gärtnereien beliefert Umbach unter anderem den Großhandel und Gartencenter. Privatkunden können sich im Hofladen und auf einer Verkaufsfläche auf einem Heilbronner Supermarktgelände eindecken. So weit ist das nichts Außergewöhnliches. Anders mit den Goji-Beeren. Damit erreicht Klaus Umbach tatsächlich am meisten Privatkunden. Die verschickt er im Briefumschlag an Adressen von München bis Kiel.


Wie viele Mitarbeiter hat der Hof?

Die Gärtnerei in Heilbronn hat neben Inhaber Klaus Umbach, seiner Frau und seinem Vater 21 Mitarbeiter - Festangestellte, Auszubildende und Hilfskräfte. Die kümmern sich um Verkauf, Transport, Verwaltung. Und natürlich ums Gärtnern.


Aktuell in SWR4