Sabine Gronau ist "Unterwegs" mit dem Rad in der Natur (Foto: SWR, SWR - Markus Palmer)

Unterwegs mit Sabine Gronau Von Bonndorf nach Stühlingen entlang der Wutachschlucht

Sabine Gronau kann nicht aufhören zu schwärmen - vom Panorama auf dem Hochplateau bei Bonndorf, von der idyllisch-kühlen Wutach und vom vermeintlich einsamsten Bahnhof Deutschlands. Hier finden Sie ihre Zusammenfassung der hochsommerlichen Radtour im Schwarzwald.

Bilder Unterwegs im Schwarzwald

Unterwegs im Schwarzwald (Foto: SWR, SWR - Sabine Gronau)
Bonndorf ist traumhaft, meint die Bank... SWR - Sabine Gronau Bild in Detailansicht öffnen
Und der Sonnenuntergang bestätigt dies SWR - Sabine Gronau Bild in Detailansicht öffnen
Am Morgen - Bonndorf meldet klares Wetter und beste Voraussetzungen für die Radtour. SWR - Sabine Gronau Bild in Detailansicht öffnen
Ein Blick in den japanischen Garten. Sabine Gronau erkundet Bonndorf am Vorabend der Tour. SWR - Sabine Gronau Bild in Detailansicht öffnen
Das Morgeninterview mit Sabine Gronau und ihren Mitradlern Peter Schaffner und Albert Hofmann SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Darauf kommt es an: Das grüne Rad und die praktische SWR4-Radtasche SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Die Radlergruppe vor dem Bonndorfer Schloss SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Sabine Gronau möchte von Peter Schaffner wissen, was sie heute erwartet. SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Die SWR4-Tasche gibt es immer für unsere Tippgeber SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Weg Richtung Ewattingen... SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Das SWR4 Rad in Schwarzwälder Landschaft SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Himmel, Himmel und dazu die grüne Wiese ... SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Dort hinten liegt die Wutachschlucht, das erste Ziel der Radler um Sabine Gronau SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Der Mais steht auf den Feldern, es ist leicht diesig in der Ferne SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
500 Höhenmeter haben die Radler heute vor sich, gut, dass die fast ausschließlich nach unten weisen... SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Ein Blick in die (kühle) Kirche von Ewattingen SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Das Rathaus von Ewattingen, das zur Gemeinde Wutach gehört SWR - Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Schattenparker - bei der Hitze muss die Elektronik im Übertragungswagen geschützt werden SWR - Oliver Stock Bild in Detailansicht öffnen
Einblendung ins Programm mit einem Wetterkreuz als Richtungsweiser SWR - Oliver Stock Bild in Detailansicht öffnen
Der Star der Tour ist die Wutachschlucht SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Eine Prachtlibelle verschnauft am Ufer der Wutach SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Die Mühle zu Blumegg-Weiler wurde schon im 13. Jahrhundert errichtet. Hier wurde früher auch Gips gemahlen. SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Nach der freien Hochfläche geht es jetzt in den Wald SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Im Schatten ist gut radfahren ... SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Sabine Gronau und Peter Schaffner bei einem kleinen Spaziergang - bei der Hitze fehlt allerdings der Fahrtwind, der beim Radeln Kühlung verschafft... SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Ein Blick auf die Wutach SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Gruppenbild mit Fahrrad SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Bahnhof wird Rast gehalten und natürlich befragt Sabine wieder ihren Mitradler Peter Schaffner SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Das Hasen-Interview in Stühlingen. Der pinkfarbene Hase des Künstlers Christian Pflanzl blieb aber eine Antwort schuldig. SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen
Nach 30 Kilometern bei annähernd 35 Grad, nach 500 überwundenen Höhenmetern und einigen Einblendungen ins Programm von SWR4 ist jetzt bald Feierabend! SWR - Oliver Stock / Matthias Härtenstein Bild in Detailansicht öffnen

Sabine Gronau fasst die Tour so zusammen

Ich hab ein kleines Appetithäppchen bekommen vom wunderschönen Süd-Schwarzwald. Das zauberhafte Bonndorf mit dem malerischen Schloss und dem japanischen Garten, dann das Schwarzwald-Panorama auf dem Hochplateau - eine Aussicht ohne Ende, kilometerweit bis an den Horizont.

Sehr idyllisch war die Mühle Weiler, die renaturierte Wutach mit ihrem eiskaltem Wasser und der sonnenglitzernden Wasseroberfläche. Unübertroffen das wunderbare Gefühl, nach mehreren Kilometern Radeln in praller Sonne und auf heißen Asphalt plötzlich von der dunkel grünen Kühle des Waldes umfangen zu werden. Solch eine Wohltat.

Und wie lustig war's am Bahnhof in Weizen, wo wir ganz allein waren und ich sagte, das sei ja wohl ader einsamste Bahnhof Deutschlands, als plötzlich drei Reisebusse vorfuhren mit Touristen, die Sauschwänzlebahn fahren wollten. All das hätte allein schon Spaß gemacht. Es jedoch mit meinen beiden Schweizer Begleitern Peter Schaffner und Albert Hofmann zu erleben, machte alles nicht nur viel unterhaltsamer, sondern tatsächlich doppelt so schön. Eine großartige Tour, die trotz Hitze echt cool war.

Der Tourplan

Unterwegs im Schwarzwald (Foto: SWR, Peter Schaffner - Peter Schaffner)
Unser Tippgeber und Mitradler Peter Schaffner liebt die Natur. Ob auf Schneeschuhen im Hochgebirge oder auf dem Rad... da ist Peter in seinem Element! Zudem ist er von Jugend an vom "Eisenbahn-Virus" befallen und kann so beide Vorlieben auf dieser Peter Schaffner - Peter Schaffner

Startpunkt ist die Stadt Bonndorf mit dem sehenswerten Schloss und dem exotisch anmutenden Japanischen Garten. „Wir finden den Einstieg auf den Schwarzwald-Panorama-Radweg am östlichen Rand des Ortes. Den kurzen, steilen Aufstieg auf den höchsten Punkt nehmen wir wohl zu Fuß in Angriff, bevor wir danach in die Pedale treten.“

Angenehme Temperaturen auf dem Hochplateau

Über leichte Hügel und entlang von weiten Feldern führt die Route zum Ort Münchingen. Die Landschaft zeigt sich hier typisch als Hochplateau-Region mit großer Weitsicht. „Beinahe unbemerkt sind wir hier doch auf einer Höhe von knapp 850 Meter über Meer angelangt, die Temperaturen im Sommer sind hier um einiges angenehmer als in den Niederungen des Rheintals.

Unterwegs im Schwarzwald (Foto: SWR, Peter Schaffner - Peter Schaffner)
Die Wutach bei Blumegg Peter Schaffner - Peter Schaffner

Weiter Richtung Ewattingen erreichen wir den Südrand der Wutachschlucht. Sie zählt zu den wenigen letzten Wildfluss-Landschaften in Mitteleuropa und ist deshalb schon 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen worden.

Es folgt eine traumhafte Talfahrt entlang dem Flüsschen Wellergraben über Lausheim nach Grimmelshofen im Wutachtal. „Hier kreuzen wir auch zum ersten Mal die Geleise der «Sauschwänzle-Bahn», eine Museumsbahn von außerordentlich genialer Streckenführung.“

Die Sauschwänzle-Bahn ist ein technisches Wunderwerk

Gebaut wurde sie ursprünglich als Kanonenbahn für den Krieg. Ihre technischen Raffinessen begeistern bis heute Eisenbahnfans. Zwischen den Bahnhöfen Blumberg und Weizen liegen 25 Kilometer Gleise, dabei verbinden sie nur 9,7 Kilometer Luftlinie. 4560 Meter sind untertunnelt und 77 Meter überbrückt. Darunter auch Deutschlands erster und einziger Kreiskehrtunnel, „das Sauschwänzle“, in dem die Bahn tatsächlich auf engstem Raum 360 Grad im Kreis fährt.

Entlang der Wutach, die hier in einem renaturierten Bett verläuft, erreichen wir schließlich unseren Endpunkt den Luftkorort Stühlingen, nahe an der Schweizer Grenze. Diese Tour ist ca. 30 Kilometer lang.

AUTOR/IN
STAND