Ulmer Münster im Hintergrund, Vordergrund Fluss Blau (Foto: Georg Schrag)

Unterwegs mit Sabine Gronau Mit dem Rad durchs Blautal

AUTOR/IN

Idylle an der Blau: Auf dieser Tour ist Sabine Gronau in der Ulmer Altstadt an der Blaumündung gestartet. Den Fluss entlang ging es an die Quelle, den mystischen Blautopf.

Eindrücke von der Tour durchs Blautal

Eindrücke von der Tour Unterwegs im Blautal

Die schöne blaue Donau (Foto: SWR, Jutta Bossert)
Das lässt sich doch gut an. Los geht's in Ulm. Sabines Fahrrad tankt vorher noch mal ein bisschen Sonne an der Donau. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Der Mann, dessen Tour Sabine heute radelt: Dafür bekommt SWR4 Hörer Georg Schrag eine schicke SWR4 Fahrradtasche. Und das passiert vor dem Mühlrad der alten Lochmühle. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Die Lochmühle im Fischerviertel, im Hintergrund das Ulmer Münster. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Hier ist schon der Herbst ausgebrochen... Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
... hier im Gerberviertel dagegen wirkt noch der Sommer nach. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Ein echter Hingucker: das Schiefe Haus. Heute beherbergt das altehrwürdige Haus an der Blau ein Hotel. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Noch mehr historische Häuse im Fischerviertel. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Das Denkmal erinnert an die alten Zeiten auf dem Saumarkt, wo rege Geschäfte mit dem Borstenvieh gemacht wurden. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Es geht weiter Richtung Münster, am Ulmer Rathaus vorbei. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Die Glaspyramide der neuen Stadtbibliothek bildet einen hübschen Kontrast zu dem historischen Rathaus. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Die geschäftige Fußgängerzone mit Sabine, SWR4 Hörer Georg Schrag und dem Ulmer Münster. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Dann geht es entlang der Blau durch das Dichterviertel... Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
... da trifft Sabine auch auf Bewohner. Die Gänse heißen Hans, Lise, Keks und Krümel. Das berichtet zumindest unserer Reporterin. Ob Sabine das Federvieh gefragt hat? Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Und idyllisch geht es weiter... Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
... bis in den Ulmer Stadtteil Söflingen. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Das alte Söflinger Rathaus. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Vom Söflinger Klosterhof melden sich Sabine und SWR4 Hörer Georg Schrag dann mal wieder im Radio. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Nächste Etappe ist Blaustein: Hier befindet sich das Steinzeitdorf Ehrenstein, alte Pfahlbauten an der Blau. Derzeit entseht dort ein Steinzeitpark, der die Geschichte des Ortes anschaulich zeigen soll. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Ein paar Eindrück aus Blaustein: Die Villa Lindenhof in Blaustein-Herrlingen... Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
... und das Schloss Klingenstein. Es ist im Besitz der Leube-Stiftung. Die gründete der Ulmer Apotheker Ernst Gustav Leube, der einst das erste Zementwerk Deutschlands gebaut hat. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Weiter geht es an der Blau Richtung Blaubeuren an die Quelle. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Zeit für ein Selfie. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Ankunft in Blaubeuren. Auch die Stadt am Blautopf bezaubert mit fantastischer Fachwerkarchitektur. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Auch die Stadt am Blautopf kann Idylle: der Klostergarten in Blaubeuren. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Das Ziel der Tour: der Blautopf. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
Und obwohl SWR4 Hörer Georg Schrag, der die Tour vorgschagen hat, schon 30, 40 Mal am Blautopf war,... Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen
... so, in dieser Farbe, habe er die Quelle noch nie gesehen, sagt Georg Schrag. Jutta Bossert Bild in Detailansicht öffnen

Im Fischerviertel zeigte mir SWR4-Hörer Georg Schrag erst mal die malerische Altstadt seiner Wahlheimat. Wunderschöne Gassen und kleine Brücken über das Flüsschen Blau das in mehreren  Kanälen dort zwischen den Häusern fließt und gluckert. 

Dauer

Nach diversen touristischen Highlights wie Donau, Münsterplatz und Rathaus ging’s dann mit den Rädern die Blau entlang, die mich faszinierte mit ihrer erstaunlichen Wasserfarbe - ein oft transparentes manchmal milchiges Grün bis Blau. Wie flüssiges Glas. Eine landschaftlich schöne Radstrecke dann von Blaustein durchs Blautal nach Blaubeuren. Dazu passend strahlend blauer Himmel, aber trotz Sonnenscheins war es auch am Nachmittag noch fröstelkühl mit gerade mal 14 Grad im Schatten. 

Der Tourenvorschlag stammt von Georg Schrag aus Ulm. Er begleitete SWR4-Reporterin Sabine Gronau durchs Blautal.

Blaubeuren präsentierte sich als wahres Schmuckkästchen mit wunderschön sanierten Häusern. Von denen so manche schon über 60 Jahre bewohnt waren, als Kolumbus gerade Amerika entdeckte.

Blick auf den Blautopf und die Schmiede (Foto: Pressestelle, Stadtmarketing Blaubeuren)
Der Blautopf leuchtet in wunderschönes türkis. Pressestelle Stadtmarketing Blaubeuren

Höhepunkt der Tour war der Blautopf der wegen Niedrigwassers blauer war als SWR4-Hörer Georg Schrag ihn bei seinen bisher mehr als 20 Besuchen gesehen hatte - ein unfassbar leuchtendes Türkisblau. Diese Fahrt ins Blaue war eine richtig tolle Radtour!  

Georg Schrag SWR4 Zuhörer (Foto: Georg Schrag)
SWR4 Hörer Georg Schrag Georg Schrag
AUTOR/IN
STAND