Bitte warten...

30 Jahre World Wide Web Was Sie noch nicht über das Internet wussten

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Wir verraten Ihnen, wie viel Zeit wir im Schnitt im Netz verbringen und was die beliebtesten Webseiten der Welt sind.

Ein Ethernet Kabel daneben Glasfaserkabel vor einer Weltkugel

Der März 1989 gilt als Geburtsmonat des Internets.

Google ist die beliebteste Webseite der Welt

Google ist die beliebteste Suchmaschine der Welt

Google ist die mit Abstand beliebteste und am häufigsten genutzte Suchmaschine der Welt.

An der Suchmaschine Google gibt es kein Vorbeikommen: Jeden Monat kommt die Homepage auf mehr als 42,5 Milliarden Besucher. Das Google-Vergnügen ist allerdings nur kurz: Im Schnitt bleiben Internetnutzer neun Sekunden auf der Webseite.

Auf dem zweiten Platz steht das Videoportal Youtube mit gut 20 Milliarden Besuchern weniger. Die Youtube-Nutzer bleiben im Vergleich zu Google aber auch deutlich länger auf der Seite, im Schnitt sind es gut 20 Minuten. Dritter im Bunde ist das soziale Netzwerk Facebook, auf Platz vier folgt die chinesische Suchmaschine Baidu.

Die beliebteste Webseite in Europa kommt aus Frankreich: Mehr als drei Milliarden Menschen klicken jeden Monat auf das Pornoportal XNXX. Filme und Fotos werden dabei von den Besuchern selbst hochgeladen. XNXX ist aktuell die achtbeliebteste Website der Welt.

Die erste Homepage: Schwarz mit grüner Schrift

So sah die erste Webseite der Welt aus (Nachbildung des Forschungszentrums CERN).

So sah die erste Webseite der Welt aus (Nachbildung des Forschungszentrums CERN).

Optisch war die erste Homepage kein wirklicher Leckerbissen: Der Hintergrund war komplett schwarz, die Schriftfarbe war neongrün. Hier standen einige Erklärungen zum World Wide Web, damals abgekürzt als W3.

Der Physiker Tim Berners-Lee wollte damit den Datenaustausch in der Forschungsgemeinschaft vereinfachen. Private Nutzer hatte Berners-Lee überhaupt nicht auf dem Schirm. Heute ist die Hälfte der Weltbevölkerung im Internet aktiv und es gibt rund drei Milliarden Webseiten.

Heutzutage sieht der Erfinder des Internets sein Werk sehr kritisch. Tim Berners-Lee ist schwer enttäuscht über die Entwicklung seiner Erfindung, denn die Machtkonzentration durch wenige Internetfirmen hätte aus dem Web eine Waffe gemacht.

Die größten Zeitfresser im Internet

Durchschnittlich 196 Minuten sind die Deutschen täglich im Netz unterwegs. Die Nutzung steigt stetig an: 2017 waren es noch 47 Minuten weniger. Die Hälfte der Online-Zeit sind die Deutschen in Chatdiensten wie zum Beispiel beim Messenger-Dienst Whatsapp aktiv. Viele Nutzer spielen aber auch gerne im Internet oder streamen Filme und Serien.

Von Petra Thiele, SWR Aktuelle Wirtschaft | Online: Tobias Frey

Aktuell in SWR4