Bitte warten...
1/1

Weltfrauentag

Warum uns diese Schlagerfrauen inspirieren

In Detailansicht öffnen

Beatrice Egli – weil sie einfach ein Sonnenschein ist und auch am trübsten Tag noch gute Laune mitbringt.

Beatrice Egli – weil sie einfach ein Sonnenschein ist und auch am trübsten Tag noch gute Laune mitbringt.

Francine Jordi - weil sie sich von schwerer Krankheit nicht hat unterkriegen lassen und einen so tollen Neustart hingelegt hat.

Mary Roos - weil sie über all die Jahre ihrer Karriere so sympathisch geblieben ist und mit ihrer erfrischenden Art Lust aufs Alter macht.

Maite Kelly - weil sie nach ihrer Zeit mit der Kelly Family auch solo so erfolgreich ist und unheimlich viel macht: Sie ist Sängerin, Mutter, Buchautorin, hat eine eigene Modelinie und setzt sich gegen Krebs ein.

Anita & Alexandra Hofmann - weil sie als Geschwister schon so lange zusammen Musik machen und sich dabei immer wieder neu erfunden haben.

Anna-Maria Zimmermann - weil sie sich trotz ihres schweren Unfalls nicht unterkriegen lässt und sogar Hitmacher Dieter Bohlen einen Korb gegeben hat. Er hatte ihr Album "Sorgenfrei" produziert, und sie hatte nach Unstimmigkeiten die Zusammenarbeit beendet.

Christin Stark - weil sie ihren eigenen Weg geht und nicht einfach nur ein Anhängsel ihres berühmten Partners Matthias Reim ist.

Helene Fischer - weil sie einfach unnachahmlich ist und trotzdem so wandelbar bleibt.

Ireen Sheer - weil sie schon seit 50 Jahren Musik macht und auch mit 70 noch so eine moderne und starke Frau ist.

Kerstin Ott - weil sie sich fürs Schlagergeschäft nicht verbiegt, sondern auf der Bühne und hinter den Kulissen sich selbst treu bleibt.

Sarah Jane Scott – weil sie gezeigt hat, dass man mit Schlager sogar Deutsch lernen kann und mit einem ganz charmanten Akzent ihr eigenes Ding daraus gemacht hat.

Vicky Leandros – weil die Jahre scheinbar spurlos an ihr vorüberziehen und sie immer noch so viel Power hat.

Aktuell in SWR4