STAND
AUTOR/IN

Zur besten Sendezeit am Samstagabend (25.1.) gibt Vanessa Mai ihr Schauspiel-Debüt im Ersten. Wir sagen Ihnen, ob die Schlagersängerin an der Seite von Axel Prahl überzeugen kann.

Die Film-Geschichte

Als die junge Sängerin Juli (Vanessa Mai) kurz vor ihrem großen Durchbruch steht, verschlimmert sich ihre Nierenkrankheit so stark, dass sie auf eine schnelle Transplantation angewiesen ist. Hilfe könnte sie von ihrem Vater Wim (Axel Prahl) bekommen. Doch zu ihm hat Juli seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr, in ihrem aktuellen Hit singt sie sogar sehr emotional von seinem Tod.

"Nur mit Dir zusammen" Die Geschichte in Bildern

Filmszene aus "Nur mit Dir zusammen" (Foto: ard-foto s2-intern/extern, ARD Degeto/Hendrik Heiden)
Sängerin Juli (Vanessa Mai) steht eine rosige Zukunft bevor. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Zusammen mit ihrem Freund ist sie der Liebling der Fans und der große Durchbruch steht kurz bevor. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Doch dann kommt die ernüchternde Diagnose: Ihre Nierenkrankheit hat sich so verschlimmert, dass sie nur noch eine schnelle Transplantation retten kann. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Ihr Vater Wim (Axel Prahl) wäre der ideale Spender, doch zu dem Altrocker hat sie seit Jahren keinen Kontakt mehr. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Doch was sein muss, muss sein. Und so sucht sie heimlich und verkleidet ihren Vater auf. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Zusammen mit dem Arzt Dr. Mateusz Tauber (Ferdinand Seebacher) besprechen sie die Situation. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Wissen darf davon außer den Dreien niemand. Schließlich hat ihre Managerin Tine (Elena Uhlig) große Plane mit Juli. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
So sind die T-Shirts für die große Tour schon gedruckt, … ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
… und es gilt TV-Auftritte zu meistern. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Werden Vater und Tochter eine Chance haben, sich wieder so innig zu nähern? ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen

5 Gründe, wieso das Schauspiel-Debüt funktioniert

1. Die Rolle

Die Rolle kommt Vanessa Mai sehr entgegen, denn sie spielt eine junge, erfolgreiche Sängerin mit großer Nähe zu ihren Fans. Dieser Teil der Rolle ist ihr aus ihrer eigenen Karriere bekannt, sie kann da also auf ihre eigenen Erfahrungen zurückgreifen. Sie weiß, wie es sich anfühlt und wie man sich als aufstrebende Künstlerin verhält.

2. Der Vater

Sie hat mit Axel Prahl den idealen Partner als dickköpfigen, liebenswerten Altrocker-Vater an ihrer Seite. Er spielt den junggebliebenen 80er-Jahre Rockstar, der mittlerweile ein Hörgerät, einen Saug- und Mähroboter hat und statt auf "Sex, Drugs & Rock'n'Roll" lieber auf grüne Smoothies und Radieschen steht.

Filmszene aus "Nur mit Dir zusammen" (Foto: ard-foto s2-intern/extern, ARD Degeto/Hendrik Heiden)
Julis Vater Wim (Axel Prahl) ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden

3. Die Musik

Vanessa Mai und auch Axel Prahl machen im wirklichen Leben Musik. Sie wissen daher beide, wie Songs präsentiert werden und wie man solche schreibt. Das kommt im Film auch authentisch rüber. Axel Prahl hat sogar seine Lieder extra für den Film komponiert. Die Songs lassen sich gut von nahezu jedermann hören und passen zum Rest der Geschichte.

4. Die "Böse"

Der Film hat mit Managerin Tine (Elena Uhlig) eine Person, die wir Zuschauer von Herzen hassen können. Neben ihr wirken alle anderen wie Menschen, die unseren Schutz benötigen.

Filmszene aus "Nur mit Dir zusammen" (Foto: ard-foto s2-intern/extern, ARD Degeto/Hendrik Heiden)
Julia und Managerin Tine (Elena Uhlig) ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto/Hendrik Heiden

5. Die Story

Die Geschichte ist in großen Teilen zwar vorhersehbar, aber sie ist nicht kitschig oder langweilig erzählt.  

Programm-Hinweise

Der Film läuft am Samstag, 25.01.20 um 20:15 Uhr im Ersten und ist bereits ab Donnerstagabend, 20:15 Uhr in der ARD-Mediathek zu finden.