NEU in SWR4 BW Semino Rossi & Marina Marx mit "Deus Amazonas"

AUTOR/IN
Dauer

Eine mystische Panflöte, ein Kinderchor und Stimmen exotischer Vögel leiten einen Song ein, bei dem Semino Rossi zunächst in die Rolle eines Dorfbewohners schlüpft, dessen Dorf "abgebrannt" ist: "Der Regenwald ist nur noch totes Land". Rasch wird klar, der Sänger aus Argentinien und seine Duettpartnerin Marina Marx (Single "One Night Stand") machen sich in "Deus Amazonas" nicht nur zu Botschaftern des brasilianischen Regenwalds, sondern sie singen ein Lied, in dem es um die Zukunft unserer Erde geht. Semino schreibt dazu auf Facebook: "Diese schwerwiegenden Ereignisse gefährden nicht nur die Menschen, die dort leben massiv, sondern sie beeinflussen auch unsere Umwelt." Er wolle aber "keine Abrechnung starten, vielmehr soll dieser neue Titel zum Nachdenken anregen", so der Sänger. Sehr treffend gereimt ist dazu der Refrain: "Es wird der Erde zu heiß und Herzen werden zu Eis." Ein Song, dessen Botschaft ankommt, und der – abgesehen vom Amazonas - auch in Australien oder Kanada spielen könnte.

AUTOR/IN
STAND