STAND

Georg Wolf ist Fasnachter durch und durch. Jahrzehnte lang hat er den großen gemeinsamen Umzug Mannheim-Ludwigshafen auf Mannheimer Seite organisiert.

Die Fasnacht sei sein Leben, so der 73-Jährige Ur-Fasnachter. Angefangen hat alles beim Rheinauer Carnevalverein "Die Sandhase". Als kleiner Junge habe er die Pauke im Spielmannszug geschlagen, so Georg Wolf. Besonderen Spaß machte es ihm immer, im Seniorenheim aufzutreten, denn dort war die Freude an der Fasnacht ganz besonders spürbar.

Nach seiner Zeit als Gardeminister bei den "Sandhase" zog es Georg Wolf zur Karneval-Kommission Mannheim. Dort leitete er als Präsident über vierzig Jahre lang den großen Fanachtsumzug - einmal "hiwwe", einmal "driwwe". Über 1500 Aktive, Fußtruppen, Guggemusiker, Motivwagen - das war jedes Jahr eine große Herausforderung, so der ehemalige Zugleiter.

Dankbar ist Georg Wolf, dass immer alles gut geklappt hat bei der Mammutaufgabe "Fasnachtsumzug". Ebenso dankbar sei er seiner Familie, ohne deren Unterstützung er seine Fasnachtsleidenschaft nie hätte ausleben können, so Wolf.

Vor fünf Jahren hörte Georg Wolf auf als Zugleiter. Und jetzt geht es auch nicht mehr in die Bütt. Georg Wolf möchte zukünftig mehr Zeit mit seiner Frau, den Kindern und Enkelkindern verbringen. SWR4 Reporterin Michaela Dymski hat sich mit Georg Wolf unterhalten.

STAND
AUTOR/IN