STAND
KOCH/KÖCHIN
zwei kleine Tartes mit Oliven und tomatensoße und artischocken auf backrost (Foto: SWR, Stefanie Kühn -)
Stefanie Kühn -

Zutaten:

Tartelettesförmchen, zum Beispiel Durchmesser 7 cm
Für den Teig:
2 Kugeln Mozzarella
1 EL Frischkäse
2 TL Kräuter der Provence
160 g Weizen oder Dinkelmehl
1 TL Salz
Trockenerbsen zum Blindbacken
Für die Tomatensoße:
1 kl. Dose gestückelte Tomaten
1 kl. rote Zwiebel
Prise Salz
gute Prise Puderzucker zum Karamellisieren
2-3 Sardellen
2-3 TL Kapern
Für den Belag:
Oliven, schwarz und grün
Sardellen
Kapern
Stangensellerie
Basilikum


Die Tartelettes-Förmchen ausbuttern und etwas ausmehlen. Den Backofen auf 200°C Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig Mozzarella in Stückchen schneiden und mit Frischkäse, Salz und Kräutern auf kleiner Flamme in einem Töpfchen schmelzen. Immer wieder rühren. Dann in einer Schüssel das Mehl mit der Käsekräutercreme zu einem Teig verkneten, eventuell noch etwas Mehl dazugeben. Kleine Teigkugeln abtrennen und so dünn wie möglich jeweils in ein Förmchen drücken. Mit der Gabel einige Male den Teigboden einstechen. Damit der Teig später nicht zu weich wird, muss man ihn vorbacken. Dazu aus Backpapier passende Kreise ausschneiden und in die Tartelette-Formen legen. Sanft andrücken. Dann getrocknete Erbsen oder Linsen einfüllen. So geht der Teig nicht hoch. Etwa 10-15 Minuten blindbacken.

In der Zwischenzeit für die Tomatensoße die Zwiebel klein schneiden in etwas Pflanzenöl anbraten, mit Zucker bestäuben, die Sardellen, Kapern und Tomaten dazugeben etwa zehn Minuten einköcheln lassen. Kurz Pürieren.

Nun jeweils zwei Teelöffel von der Tomatensoße auf den Tartelettes verteilen und mit sehr kleinen Sardellenstückchen, Kapern und in Scheiben geschnittenen Oliven belegen. Nochmal fünf Minuten bei 220°C zu Ende backen.

Mit ein paar Blättchen Basilikum dekorieren und servieren.

Corinnes Tipp: Natürlich kann man die Tartelettes auch mit anderen Zutaten belegen. Sehr lecker sind Artischocke oder Aubergine aus dem Glas.

STAND
KOCH/KÖCHIN