Klimaschutz

Wie die Landwirtschaft den Methan-Ausstoß verringern kann

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,4 MB | MP3)

Rinder rülpsen Methan. Das ist als Treibhausgas fürs Klima schädlicher als CO2, baut sich aber schneller ab. Landwirte könnten das Methan aber auch als Biogas nutzbar machen. Und mit bestimmten Zusatzstoffen im Futter stoßen Rinder weniger Methan aus.

Klima Wie gefährlich sind tauende Permafrostböden für das Klima?

Das Auftauen des Permafrostes ist ein großes Problem, weil es Methan freisetzt. Im Erdboden oder auch im Eis selbst sind unglaubliche Methanmassen eingeschlossen. Und die werden, wenn der Boden auftaut, in die Atmosphäre entweichen. Von Sven Plöger  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimaschutz Mikroben im Meer – Kleine Helfer für die Umwelt

Mikroben reinigen die Meere von Erdöl, Methan und Plastik. Außerdem produzieren sie die Hälfte des Sauerstoffs, den wir zum Leben benötigen. Ihre Rolle wird noch immer unterschätzt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klima Rinder rülpsen Methan. Kann man daraus Biogas machen?

Überlegungen, das Methan der Rinder aufzufangen, gibt es seit langem. Doch die Umsetzung ist schwierig. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Klima: aktuelle Beiträge

Nobelpreis Klimaforschung: Klaus Hasselmann wird der Physik-Nobelpreis übergeben

Hasselmann war der Physik-Nobelpreis Anfang Oktober für seine Forschungen zur Vorhersage des Klimawandels zuerkannt worden. Der 90-Jährige teilt sich die Auszeichnung mit seinem US-japanischen Kollegen Syukuro Manabe sowie dem Italiener Giorgio Parisi.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Aula Wolkenforschung kann in der Pandemie helfen | Atmosphärenforscherin Mira Pöhlker

Wie Wolken entstehen und welche Rolle sie für unser Klima spielen, erforscht Mira Pöhlker, Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik. Dass ihre Arbeit auch zur Pandemie-Bekämpfung beiträgt, hat sie überrascht. Darüber erzählt sie SWR Wissenschaftsredakteur Gábor Páal im Gespräch. | Mira Pöhlker ist Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik an der Universität Leipzig. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/wolkenforschung | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Ampel-Regierung - Koalitionsvertrag im Klimacheck

"Mehr Fortschritt wagen" - das ist die Überschrift des Koalitionsvertrags der Ampel-Parteien. Doch wie viel Fortschritt findet sich darin bei den Plänen zu Klima & Umwelt? Reichen die Vorhaben aus, um das 1,5 Grad-Ziel zu erreichen? Wo könnte es in Zukunft zu Diskussionen zwischen SPD, Grünen und FDP kommen? Wie realistisch sind die Pläne? Das und mehr diskutieren Werner & Tobi mit Prof. Dr. Niklas Höhne, Experte für Klimapolitik und Mitbegründer des NewClimate Institute.

Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Biologie Unsere DNA – Das Prinzip des Lebens

Eine könnte überleben, wenn der Mensch sich und viele Tier- und Pflanzenarten auf der Erde ausgelöscht hat: die DNA. Sie ist der Star der Evolution. Ihr Erfolgsrezept: Sex und Mutationen. Aber woher kommt die DNA? Und warum kann sie, was sie kann? Um diese Rätsel zu lösen, stellen Fachleute der Wissenschaft die Bedingungen auf der Urerde nach. Von Susanne Rostosky. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/unsere-dna | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Umwelt Kohle-Kraft im Kosovo – Europas schwarze Lunge

Kosovo produziert 95 Prozent seines Stroms in veralteten Braunkohle-Kraftwerken. Das Land verfügt über das fünftgrößte Braunkohle-Vorkommen weltweit. Die Folgen sind katastrophal: eine deutlich erhöhte Krebsrate bei Menschen und schlechte Luftwerte. Von Christoph Kersting. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/kohle-kraft | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Tierschutz 75 Jahre Walfangkommission: Was sie erreicht hat und was nicht

Am 2.12.1946 wurde die Internationale Walfangkommission gegründet. Doch das Ziel war zunächst nicht der Schutz der Wale, sondern Absprachen über das Geschäft mit Walfang und den Umgang mit Fangquoten. Erst 1986 trat ein Walfangverbot in Kraft.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN