STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Westeuropäische Trinkwasserversorger warnen die EU-Agrarminister: Unser Grundwasser könnte irreparabel geschädigt werden, wenn der Eintrag von Pestiziden, Gülle und Düngemitteln nicht deutlich reduziert wird. In den Wasserwerken müsste dringend nachgerüstet werden.

Wassermangel Trockenheit: Wir müssen unser Trinkwasser in Zukunft anders verteilen

Einige Gemeinden in Deutschland hatten in diesem Sommer zu wenig Wasser. Es gab Verbote, Pflanzen zu gießen oder Autos zu waschen. Noch ist die Lage zwar nicht akut. Aber schon jetzt gibt es Anzeichen dafür, dass wir in Zukunft Wasser sparen müssen. Wie sieht das Trinkwassermanagement der Zukunft aus? Christine Langer im Gespräch mit dem Biologen Prof. Dietrich Borchardt, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Magdeburg  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Noch haben wir genug Trinkwasserreserven

Gibt es in Deutschland derzeit einen Trinkwassermangel oder ist der in Zukunft zu befürchten? Martin Gramlich im Gespräch mit Werner Eckert, SWR Umweltredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Tierschutz Kükentöten: 8 Jahre lang wurde debattiert, jetzt gehandelt

Männliche Küken werden bislang meist direkt nach dem Schlüpfen getötet. Pro Jahr rund 45 Millionen Küken. Jetzt gibt es endlich einen Gesetzentwurf, der dieses Kükentöten verbieten soll und der vom Kabinett auf den Weg gebracht wurde. Jetzt erst? Darüber wird doch schon seit Jahren debattiert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bauprojekt 50 Jahre: So hat der Assuan-Staudamm Ägypten verändert

Das Wasser des Nils gleichmäßig übers Jahr verteilen und so Trockenheit und Hungersnöte verhindern, Strom erzeugen und Ägypten moderner machen. Das sollte der Assuan-Staudamm leisten, der am 15.01.1971 feierlich eingeweiht wurde.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Die Welt in Zahlen Keine Lichtverschmutzung in Tekapo: So gut sieht man Sterne sonst nirgendwo

In der neuseeländischen Ortschaft Tekapo gibt es null Prozent Lichtverschmutzung. Das heißt: Absolut freier Blick auf die Sterne! Und den genießen nicht nur die 830 Bewohner des Ortes, sondern mittlerweile auch Touristen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN