Biologie

Vom Tier auf den Menschen: So werden Zoonosen erforscht

STAND
AUTOR/IN
Matthias Becker

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

Menschliche Eingriffe in bestehende Ökosysteme und eine globalisierte Wirtschaft begünstigen die Verbreitung von Zoonosen, Infektionskrankheiten die zwischen Mensch und Tier übertragen werden können. Um gefährliche Erreger in Tieren frühzeitig erkennen zu können, ist eine weltweite Vernetzung der Tierforschung notwendig.

Zoonosen Viren bei Wildtieren – Mit Biologen unterwegs in Brasilien

Ein toter Affe im Wald löst Alarm aus: Könnte ein Virus unterwegs sein, das auch für Menschen gefährlich ist? Oder haben Menschen ein neues Virus in den Wald getragen?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Umwelt Covid-19 und andere Zoonosen – Der tierische Ursprung weltweiter Seuchen

Immer wieder springen Erreger aus der Tierwelt auf den Menschen über. Das war bei Ebola, bei der Pest, der Tollwut und Tuberkulose so – und bei Covid-19. Sogenannte „Zoonosen“ nehmen zu.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Medizin und Gesundheit: aktuelle Beiträge

Medizin Hebammenverband warnt vor Engpässen in Kliniken

Die aktuelle Gesundheitspolitik der Bundesregierung könnte dazu führen, dass kaum noch Hebammen in Kliniken arbeiten wollen, warnt der Deutsche Hebammenverband. Er fordert unter anderem, das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel „Gesundheit rund um die Geburt“ dringend umzusetzen.
Ralf Caspary im Gespräch mit Ulrike Geppert-Orthofer, Präsidentin des Deutschen Hebammenverbands.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Filmtipp: „Die Herz-Revolution - wie wir gesünder alt werden“

Mittlerweile sorgen eine präzise Herzmedizin und Prävention für viele gesunde Jahre – sogar bei Herzfehlern. Herzoperationen haben für viele Menschen an Schrecken verloren. Und: Wir können viel gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen tun. Das zeigt diese Doku heute um 20:15 Uhr in 3sat.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Mögliches neues Medikament gegen Alzheimer zeigt positive Wirkung

Das Mittel Lecanemab des US-Biotechkonzerns Biogen konnte in einer großen Studie mit Patient*innen im Frühstadium der Krankheit den kognitiven und funktionellen Verfall deutlich verlangsamen. Es wäre ein Fortschritt, aber noch nicht der Durchbruch beim Kampf gegen Alzheimer.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
Matthias Becker