Der schottische Mathematiker und Physiker William Thomson, Lord Kelvin (1824 - 1907), bei einer Vorlesung an der Glasgow University 1899  (Foto: imago images, imago images / United Archives International)

SWR2 Impuls | Reihe

Voll daneben – Irrtümer der Wissenschaft

STAND

Der berühmte Erfinder Edison behauptete im Jahr 1920 : "Der Radiofimmel wird sich legen." Und der Astronom Haley konstatierte 1692: „Die Erde ist eine hohle Kugel“. Beide lagen voll daneben.

SWR2 Impuls beschreibt die skurrilsten und witzigsten Irrtümer der Wissenschaft.

Irrtümer der Wissenschaft Der Physiker Enrico Fermi irrte 1934: Es gibt das Element „Hesperium“

Der Physiker Enrico Fermi produzierte einen berühmten Irrtum in der Wissenschaft, als er behauptete, ein neues Element entdeckt zu haben: Hesperium. Dafür erhielt er sogar den Physik-Nobelpreis.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Irrtümer der Wissenschaft Niels Bohr irrte: Elektronen umkreisen den Atomkern auf festen Bahnen

Das Bohrsche Atommodell begegnet jedem irgendwann im Physik- oder Chemieunterricht. Für seine Idee von Elektronen, die auf festen Bahnen um den Atomkern kreisen, bekam der dänische Physiker Niels Bohr den Nobelpreis. Im Detail irrte er sich jedoch ziemlich.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Irrtümer der Wissenschaft Gottlieb Daimler irrte: „Weltweit wird es nicht mehr als eine Million Autos geben“

Auch der deutsche Ingenieur Gottlieb Daimler leistete seinen Beitrag zu den Irrtümern der Wissenschaft. Er prophezeite: „Die weltweite Nachfrage an Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren“. Und damit lag er voll daneben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN