STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,2 MB | MP3)

In der Corona-Pandemie sind immer wieder Verschwörungsmythen im Umlauf, zum Beispiel die Geschichte von den sogenannten Morgellons. Das sollen kleine, parasitäre Würmer sein, die den Menschen zugeführt werden, über Masken und Teststäbchen. Das ist Unfug.

Pandemie Diese kuriosen Corona-Mythen begegnen Beratungsstellen

Zahlenreihen aufsagen soll vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen, manche Menschen lagern Chlor im Kühlschrank. Häufig glauben ältere Menschen an solche Mythen. Anfragen von ratlosen Angehörigen bei einer Freiburger Beratungsstelle häufen sich. Ralf Caspary im Gespräch mit Dr. Sarah Pohl, Leiterin der Beratungsstelle ZEBRA in Freiburg.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesellschaft Verschwörungsmythen – Was tun, wenn Familie und Freunde abdriften?

Great Reset, QAnon, Pizzagate, der Deep State oder Fernsteuerung mittels Impfung durch Bill Clinton: In der Corona-Pandemie glauben mehr Menschen an Verschwörungsmythen. Wieso sind die gerade in Krisenzeiten so attraktiv? Und was hilft, um Betroffene beim Ausstieg zu unterstützen?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesellschaft QAnon: Wer verbreitet die Verschwörungsmythen in Deutschland?

Die aus den USA stammenden QAnon“-Verschwörungsmythen werden in Deutschland vor allem von einem User namens „Resignation Anon“verbreitet. Er betreibt mehrere Plattformen, die als wichtige Infrastruktur für die Bewegung gelten. Dahinter steckt nach Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung offenbar ein Berliner Programmierer.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fake News Erhöht die Corona-Impfung die Sterblichkeit?

Das ist völlig unkorrekt; es ist ein falsches Zusammenwürfeln von bestimmten statistischen Daten. Da werden falsche Annahmen gemacht und deshalb kommt man zu dieser Berechnung. Denn in Israel sieht man jetzt ganz klar, dass die Todesraten absolut sinken; das ist durch die Impfung verursacht. Das heißt: Geimpfte Leute sterben deutlich weniger. Von Carten Watzl | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Medizin Welche Rolle spielt das Epstein-Barr-Virus bei Long Covid?

Etwa 15 bis 30 Prozent der Corona-Infizierten haben auch sechs Monate nach der Infektion mit Langzeitfolgen zu kämpfen. Ein Forschungsteam hat nun Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Epstein-Barr-Virus, das die meisten in sich tragen, und Long Covid gefunden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Coronavirus-Infektion – Unter diesen Folgen leiden Kinder

Eine neue Studie aus Baden-Württemberg kommt zu dem Schluss, dass sich Kinder innerhalb der Familien deutlich seltener mit dem Coronavirus anstecken als Erwachsene. Gleichzeitig war die Immunantwort bei Kindern im Schnitt stärker und hielt länger an als bei Erwachsenen.
Ralf Caspary im Gespräch mit dem Oberarzt Dr. Roland Elling vom Universitätsklinikum Freiburg  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Auch ohne Impfreaktion schützt die Corona-Impfung

Wer sich fragt, ob die Corona-Impfung gewirkt hat, obwohl er oder sie keine Impfreaktion hatte, kann beruhigt sein: Die Wirkung der Impfung hängt nicht von der Impfreaktion ab. Aber warum reagieren manche Menschen deutlich stärker auf die Impfung als andere?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN