SWR2 Wissen

Urbane Landwirtschaft – Könnten Städte sich selbst versorgen?

STAND

Von Luca Sumfleth

Immer mehr Menschen wohnen in Städten, darum wird auch der Großteil der Lebensmittel dort verbraucht. Die Produktion ist jedoch fast vollständig aus der Stadt verschwunden. Die Versorgung vom Land und aus aller Welt gilt als selbstverständlich. Aktuelle Ereignisse zeigen aber, dass einst sicher geglaubte Nahrungsmittelketten verletzlich sein können. Und das globalisierte Ernährungssystem ist mit hohen Treibhausgasemissionen verbunden. Welche Rolle könnten die Städte für unsere Ernährung spielen?

STAND
AUTOR/IN
SWR