Wissen

Überwachungstechnik aus Israel – Hintergrund zur Pegasus-Software der NSO Group

STAND
AUTOR/IN
Benjamin Hammer

Weltweit sind offenbar Journalisten und Oppositionelle mit einer mächtigen Spionagesoftware ausgespäht worden. Das zeigt eine internationale Recherche, an der auch NDR, WDR, Süddeutsche Zeitung und DIE ZEIT beteiligt waren. Schon vorher berichteten wir in SWR2 Wissen darüber: Israels Cyber-Unternehmen knacken selbst verschlüsselte Handy-Kommunikation. Die Firmen gelten als führend in dieser Technik und verkaufen sie weltweit. Sie hilft, Terroranschläge zu vereiteln – aber auch, Oppositionelle zu überwachen. Von Benjamin Hammer

Audio herunterladen (24,8 MB | MP3)

Software soll Terroranschläge verhindern

Die Betreiber der großen Smartphone-Betriebssysteme – Apple und Google – werben damit, dass sie ihre Systeme vor Cyber-Angriffen schützen.

In einem Bürogebäude in Herzliya nördlich von Tel Aviv dürften die Mitarbeiter über diese Aussage schmunzeln. Die „NSO-Group“ hat „Pegasus“ entwickelt. Mit der Software kann ein Handy gehackt werden. Weitgehend unbemerkt vom Nutzer können Daten ausgelesen, Telefonate ausgelauscht oder Fotos gemacht werden.

Das Unternehmen wendet sich nach eigenen Angaben verstärkt an Sicherheitsbehörden von demokratischen Staaten. Es gehe etwa um die Vereitlung von Terroranschlägen.

Hacking-Tools "Made in Israel" werden missbraucht

Aber immer wieder gibt es Berichte, dass die „Hacking-Tools made in Israel“ missbraucht werden. Von Diktaturen, die Regimegegner überwachen. Von Politikern, die unliebsame Journalisten aushorchen wollen. Von schwulenfeindlichen Akteuren, die herausfinden wollen, welche sexuelle Orientierung ein Mensch besitzt.

Das israelische Verteidigungsministerium muss den Export der Software genehmigen. Und macht das recht häufig. Israel gilt im Cyber-Bereich weltweit als führend.

Inzwischen hat ein internationales Rechercheteam aufgedeckt, in welchem Ausmaß mit Hilfe der Software Oppositionelle und Journalisten in aller Welt ausgespäht wurden.

Sicherheitspolitik Cyberwar – Das Internet als Waffe

Die Staaten rüsten digital auf: Sie sammeln IT-Sicherheitslücken, entwickeln Schadprogramme und gründen militärische Einheiten für den sogenannten Cyberkrieg.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Digitalisierung: aktuelle Beiträge

Sicherheit Zielscheibe GPS – Angriffe auf Satellitennavigation

GPS-Signale lassen sich fälschen, wie Tausende von „Spoofing“-Attacken in den letzten Jahren beweisen. Hauptakteur: Russland. Auch im Weltraum sind GPS-Satelliten ein mögliches Angriffsziel. Von Michael Hänel. (SWR 2021)  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Internet Das Geschäft mit Tiefseekabeln – Wer kontrolliert den Datenverkehr?

Die Datenmengen, die rund um den Globus jagen, werden über wenige dünne Kabel transportiert, die am Meeresgrund verlaufen. Wem die Kabel gehören, der hat Kontrolle und Macht. Von Jan Karon und Tassilo Hummel. (SWR 2021/2022) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/tiefseekabel | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Medizin Leopoldina: Fortbildung von Ärzten muss sich verbessern

Damit Patient*innen möglichst gut versorgt werden, ist es für Ärztinnen und Ärzte wichtig, in ihrem Fachgebiet auf dem neuesten Stand zu bleiben. Doch bei der medizinischen Weiterbildung sieht die Wissenschafts-Akademie Leopoldina Verbesserungsbedarf.
Jochen Steiner im Gespräch mit Prof. Claudia Wiesemann, Mitglied der Leopoldina  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Israel in der Corona-Pandemie

Medizin Israels Corona-Strategie: impfen, impfen, impfen

Die Delta-Variante des Coronavirus dominiert auch Israel. Das Land war Anfang des Jahres führend bei der Impfung. Doch jetzt steigen die Infektionszahlen. Eine dritte Impfung soll die Lage nun entschärfen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
Benjamin Hammer