STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,7 MB | MP3)

Schüler*innen und Lehrer*innen brauchen endlich eine Langzeitperspektive. Die will ihnen der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer geben: mit der Einführung von Corona-Selbsttest an den Schulen.

Modellstadt Wegen Notbremse: Tübingen muss Corona-Modellprojekt wohl stoppen

Zum Einkaufen und ins Theater mit negativem Corona-Schnelltest? Auch in Tübingen geht das voraussichtlich nur noch bis Samstag, 24. April 2021. Dann endet der Corona-Modellversuch. Davon geht Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer aus. Grund ist das neue Infektionsschutzgesetz.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Corona-Pandemie Trotz Kritik: Tübingen bleibt Corona-Modellstadt

In der Corona-Modellstadt Tübingen kaufen Menschen ein oder sitzen entspannt im Straßencafé. Das geht mit einem vor Ort gemachten negativen Schnelltest. Doch es gibt auch Kritik: Die Stadt ist teilweise überfüllt, die Schlangen an den Teststationen sind lang.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tübingen

Gespräch Modellversuch zur Theateröffnung in Tübingen: Berauschend und ein voller Erfolg!

,,Ich bin immer noch berauscht, das funktioniert", sagte Thorsten Weckherlin, Intendant des Landestheaters Tübingen, über den Modellversuch einer Öffnung mit Testkonzept. Weckherlins Zwischenbilanz im Gespräch mit SWR2 ist durch und durch positiv.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Tübingen

Gesellschaft Modellversuch Tübingen verlängert: Fast wie früher, nur mit Maske

„Wir machen so etwas wie Eurodisney Tübingen“, erklärt ein Besucher am Wochenende - er hat nach einem negativen Corona-Schnelltest ein Tagesticket bekommen und macht nun etwas, was in der Pandemie aufregend geworden ist: einen Einkaufsbummel. Seit dem 16. März ist Tübingen Corona-Modellstadt, an neun Teststationen wird getestet, bislang wurden 50.000 Schnelltests gemacht. Der Andrang war so groß, dass am Osterwochenende nur noch Menschen aus dem Kreis Tübingen hier einkaufen und bummeln können. Oberbürgermeister Boris Palmer will nun „länger testen und mehr Daten sammeln, um wirklich sicher zu sein, ob die Idee funktioniert, ob wir so viele positive rausfischen, dass wir die Pandemie vielleicht sogar besser unter Kontrolle halten als wenn wir alle nach Hause schicken, wo sie sich dann privat anstecken“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Tübingen

Medizin Corona-Modellversuch in Tübingen: Wissenschaftliche Begleitung mangelhaft

Auch in Tübingen will man testen, ob mehr Lockerungen während der Corona-Pandemie möglich sind. Forscher*innen erhoffen sich auch bessere Daten zum Virus. Doch die wissenschaftliche Begleitung des Versuchs lässt bislang zu wünschen übrig. Christine Langer im Gespräch mit Sandra Müller, SWR Studio Tübingen  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tübingen

Gespräch Kunsthalle Tübingen will öffnen – Raus aus der gesellschaftlichen Irrelevanz

„Es war für uns sehr schwierig, über Monate gesellschaftlich irrelevant gewesen zu sein“, gibt Nicole Fritz, Leiterin der Kunsthalle Tübingen, zu. Nun gebe eine Öffnungsperspektive. In der Corona-Modellstadt Tübingen sind Gastronomie, Geschäfte und Museen geöffnet, unter der Voraussetzung, dass Besucher*innen getestet sind und nun könnte am Wochenende auch die Kunsthalle aller Voraussicht nach wieder öffnen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Tübinger Modell

Corona-Pandemie Trotz Kritik: Tübingen bleibt Corona-Modellstadt

In der Corona-Modellstadt Tübingen kaufen Menschen ein oder sitzen entspannt im Straßencafé. Das geht mit einem vor Ort gemachten negativen Schnelltest. Doch es gibt auch Kritik: Die Stadt ist teilweise überfüllt, die Schlangen an den Teststationen sind lang.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tübingen

Medizin Corona-Modellversuch in Tübingen: Wissenschaftliche Begleitung mangelhaft

Auch in Tübingen will man testen, ob mehr Lockerungen während der Corona-Pandemie möglich sind. Forscher*innen erhoffen sich auch bessere Daten zum Virus. Doch die wissenschaftliche Begleitung des Versuchs lässt bislang zu wünschen übrig. Christine Langer im Gespräch mit Sandra Müller, SWR Studio Tübingen  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tübingen

Tübinger Öffnungskonzept macht Schule Viele Kommunen in Baden-Württemberg wollen Corona-Modellregion werden

Einkaufen, im Café sitzen, ins Kino gehen, aber nur mit negativem Corona-Schnelltest. Tübingen hat vom Land die Genehmigung für dieses Öffnungskonzept - viele andere Kommunen wollen das jetzt auch.  mehr...

Tübingen

Öffnungen in der Corona-Pandemie Tropen-Mediziner von Tübinger Modell überzeugt – Übertragung auf größere Städte aber fraglich

Während das Robert-Koch-Institut von mehr Einschränkungen spricht, um die dritte Welle der Corona-Pandemie zu brechen, kann Tübingen öffnen. Das liegt an der Teststrategie. Die funktioniert gut, aber vorerst nur dort, so ein direkt Beteiligter.  mehr...

Tübingen

Das Tübinger Modell Testen gegen den Lockdown

Zu einer der Teststationen gehen, Schnelltest machen, bei negativem Ergebnis ein Tagesticket ausgestellt bekommen und damit in Geschäfte, Theater, Restaurants oder Kinos gehen. So sieht das Modell aus, das zur Zeit in Tübingen getestet wird. Vielleicht macht dieses Modell ja Schule.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Tübingen

Zeitgenossen Lisa Federle, Die Erfinderin der Tübinger Test-Strategie: Ich kann keine Bremser brauchen!

„Deutschlands bekannteste Notärztin“ - so nannte vor vielen Jahren eine Tageszeitung Lisa Federle, lange bevor sie mit Christian Drosten für ihre Verdienste bei der Bekämpfung des Corona-Virus' ausgezeichnet wurde. Die Erfinderin der „Tübinger Test-Strategie“, bundesweit ein Modell, steht überhaupt für originelle Problemlösungen.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Modellstadt Wegen Notbremse: Tübingen muss Corona-Modellprojekt wohl stoppen

Zum Einkaufen und ins Theater mit negativem Corona-Schnelltest? Auch in Tübingen geht das voraussichtlich nur noch bis Samstag, 24. April 2021. Dann endet der Corona-Modellversuch. Davon geht Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer aus. Grund ist das neue Infektionsschutzgesetz.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Corona-Inzidenz: Wissenschaft schlägt andere Richtwerte vor

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Menschen ist derzeit die Grundlage für Corona-Regeln. Aus Sicht der Wissenschaft ist diese Zahl allein nicht aussagekräftig. Ein Vorschlag: Die Zahl der Neueinlieferungen auf Intensivstationen als Richtwert nehmen. Jochen Steiner im Gespräch mit David Beck, SWR-Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesundheit Greta Thunberg spendet für Impf-Initiative Covax

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg war Gast auf einer Pressekonferenz der WHO. Sie kündigte an, aus ihrer Stiftung 100.000 Euro an die Initiative Covax zur spenden. Covax will Menschen in ärmeren Ländern mit Impfstoff gegen das Coronavirus versorgen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN