STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,4 MB | MP3)

An vielen Orten im Südwesten hat es in letzter Zeit zu wenig geregnet – die Grundwasserspeicher sind nicht ausreichend gefüllt. Die Trockenheit der letzten Jahre macht auch den Wäldern zu schaffen, auch Schädlinge und Krankheiten setzen den Bäumen zu.

Christine Langer im Gespräch mit Elke Klingenschmidt, SWR Umweltredaktion

Diskussion Brände und Trockenheit - Ist der Wald im Klimastress?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Pierre Ibisch, Biologe und Professor für "Nature Conservation" an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Dr. Jens Jacob, Leiter der Landesforsten Rheinland-Pfalz
Christian Keimer, Vorsitzender des Waldbesitzerverbands Rheinland-Pfalz
Gesprächsleitung: Britta Fecke  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Klimakrise Bäume in Not – Strategien für Städte und Wälder

Die zunehmende Trockenheit setzt den Bäumen in Städten und Wäldern zu. Deshalb suchen Experten nach resistenteren Arten - doch die Herausforderungen sind groß.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Natur Der Wald des Peter Wohlleben – Nur Wunsch oder Wirklichkeit?

Viele Wissenschaftler werfen Peter Wohlleben vor, dass er Bäume vermenschliche. Warum wird dieser Streit so erbittert geführt? Welche Thesen von Wohlleben sind richtig, welche sind falsch?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Tandem Peter Wohlleben: Warum ein Förster Jäger und Waldbewirtschafter gegen sich aufbringt

Warum ein Förster Jäger und Waldbewirtschafter gegen sich aufbringt
Mit Peter Wohlleben spricht Natalie Putsche  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Artenschutz Bürgeraktion „Stunde der Gartenvögel“: Wer singt noch in Garten und Park?

Der NABU ruft wieder zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Bis zum 16. Mai können Bürger*innen in Garten oder Parks eine Stunde lang Vögel zählen und das Ergebnis an den NABU schicken. Gemeldet werden dürfen auch Vögel, die man nicht gesehen, aber dafür gehört hat. Wie kann man sich Vogelstimmen merken? Martin Klatt vom NABU gibt Tipps.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Mikrobiologie Bakterien und Pilze in historischen Gemälden verraten Einiges über den Künstler

In historischen Gemälden leben viele Bakterien und Pilze. Sie gilt es in Schach zu halten, sonst kann ein Kunstwerk im Lauf der Zeit schwer beschädigt werden. Heute kann die Mikrobiologie aber auch viel über die Vergangenheit eines Werks entschlüsseln - und mit Glück sogar ein bisschen DNA von Leonardo da Vinci ergattern.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimaschutz Pflanzenkohle: CO2 sparen und den Boden verbessern

Kohle aus Forst und Ernteabfällen hat viele Vorteile. Der Rohstoff fällt sowieso an, die Kohle speichert CO2, verbessert Ackerböden und hat Vorteile für die Tierhaltung. Kein Wunder, dass die Agrarforschung sich intensiv mit der Pflanzenkohle beschäftigt.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW